Spieltag 21
KSC fährt nach Sandhausen: „Müssen erwachsenes Auswärtsspiel machen“

Spieltag 21 KSC fährt nach Sandhausen: „Müssen erwachsenes Auswärtsspiel machen“

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Am Samstag, 13. Februar 2021 (13:00 Uhr) bestreitet der KSC sein Auswärtsspiel gegen den SV Sandhausen. Während die Blau-Weißen sich auf dem fünften Platz der Tabelle positioniert haben, sind die Sandhausener derzeit im Tabellenkeller zu finden.

SV Sandhausen empfängt den Karlsruher SC

Am 21. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga reist der KSC nach Sandhausen. Die im Jahr 2021 ungeschlagenen Karlsruher möchten auch gegen den SV Sandhausen ihre „weiße Weste“ behalten und hoffen zudem auf drei Punkte. Zuletzt konnten die Jungs von Christian Eichner, nach einem 0:0 gegen Jahn Regensburg, nur einen Zähler verbuchen.

Damit waren die Blau-Weißen allerdings trotzdem erfolgreicher unterwegs als die Sandhausener. Diese mussten am 20. Spieltag beim St. Pauli, nach einer 2:1-Niederlage, ohne Punkte die Heimreise antreten. Mit 18 Zählern steht der SV Sandhausen derzeit auf dem 16. Tabellenplatz – anders der KSC, welcher bislang 33 Punkte sammelte und auf dem fünften Rang aktuell sogar ein wenig Aufstiegsluft schnuppern darf.

 

Eichner: „Gehörige Portion Selbstbewusstsein“

Der KSC fahre „mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein“ nach Sandhausen, teilt Trainer Christian Eichner in einer Pressekonferenz am Donnerstag, 11. Februar 2021, mit. Allerdings werde diese alleine nicht reichen, um Sandhausen zu schlagen. „Wir müssen ein erwachsenes Auswärtsspiel machen“, so Eichner und fordert von seinen Jungs am Samstag eine „sehr gute Leistung“.

Stabilität und das Minimieren von Fehlern sowie eine „fußballerische Durchschlagskraft nach vorne“ sieht Eichner als Mittel zum Erfolg. „Wir versuchen die Serie aufrechtzuerhalten“, so der KSC-Coach weiter.

 

Sandhausen: „extrem starke körperliche Präsenz“

Auch wenn Sandhausen derzeit im Tabellenkeller steht, hat Christian Eichner „großen Respekt vor der Mannschaft sowie der Leistung des Clubs in den letzten Jahren“. Die Stärken der Gastgeber sieht Eichner in deren „extrem starken körperlichen Präsenz“ sowie der „großen Erfahrung“ vieler Spieler im Kader.

Verletzungsbedingt fehlen werden den Blau-Weißen Jannis Rabold, Sebastian Jung, Tim Breithaupt, Janis Hanek, Philip Heise und Dirk Carlson.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.

Verteidiger Robin Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen.

KSC holt niederländischen Rechtsverteidiger van Rhijn

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.