meinKA stellt die Anwärter vor
Wer wird KSC-Präsident? Kandidat Rolf Dohmen im Interview

meinKA stellt die Anwärter vor Wer wird KSC-Präsident? Kandidat Rolf Dohmen im Interview

Interview
Quelle: Uli Deck

Am Donnerstag, 30. Juli 2020 wird das Amt des KSC-Präsidenten per Votum der Mitglieder neu vergeben. Insgesamt fünf Kandidaten stellen sich zur Wahl: meinKA sprach mit Axel Kahn, Holger Siegmund-Schultze, Kai Gruber, Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann.

Kurz-Profil – 5 Facts über Rolf Dohmen

1. Rolf Dohmen war von 2002 bis 2009 Manager des Karlsruher SC.

2. Von 1978 bis 1982 war Dohmen Abwehrspieler beim Karlsruher SC

3. Insgesamt absolvierte er 141 Spiele für den KSC.

4. Mit Rolf Dohmen als Manager stieg der KSC in die 1. Bundesliga auf.

5. Rolf Dohmen ist aktuell Geschäftsführer der EuroKaution Service EKS GmbH.

 

Rolf Dohmen im meinKA-Interview

Warum haben Sie sich für eine Kandidatur zum Amt des KSC-Präsidenten entschieden?

Rolf Dohmen: Karlsruhe ist seit 40 Jahren meine Heimat. Ich habe hier die größten sportlichen und
beruflichen Erfolge gefeiert. Ich habe als Profi den Verein immer mit meiner Leistung und meiner
professionellen Einstellung weiterbringen wollen.

Heute möchte ich als erfahrener Sportler, Manger, Berater und Teil des gesamten Netzwerks im deutschen Profifußball erneut den KSC unterstützen. Diese Mal im Ehrenamt, das mich sehr stolz machen würde.

 

Warum sollten die Mitglieder für Sie stimmen?

Rolf Dohmen: Ich bin ein Teamplayer, es geht um konzeptionelle Arbeit unter Einbeziehung aller verfügbaren Ressourcen. Die Jugendarbeit und Talentförderung stehen weit vorne. Der Verein muss sich einen, an einem Strang ziehen, um eine zukunftweisende Strategie zur Wiedererstarkung des Profisports zu finden. Dann soll auch wieder
die Nähe der Stadt gefunden werden.

Ich bin davon überzeugt, dass mit dem KSC wieder sportliche Erfolge als Team möglich kann und nicht durch einzelne Stars. Die schon im letzten Jahr angefangene Änderungen der Ausgliederung weiterführen und das Eigenkapital durch den Aktien Verkauf vorantreiben. Zukünftig sollten auch wieder Spieler, die vom KSC ausgebildet wurden, für gutes Geld auf dem Markt kommen.

 

Sollte Herr Holger Siegmund-Schultze zum KSC-Präsidenten gewählt werden und nicht Sie, wäre dann das durch Herrn Siegmund-Schultze freigewordene Amt des KSC-Vizepräsidenten ebenfalls interessant für Sie?

Rolf Dohmen: Ja auf jeden Fall – denn es geht ja um den KSC und nicht um Positionen.

 

Wohin soll es mit dem KSC, mit Ihnen als Präsident, in den kommenden Jahren gehen?

Rolf Dohmen: Der KSC ist ein Traditionsverein und ist über die Region ein Aushängeschild, er ist aber leider in den letzten Jahren stagniert. Die Zielsetzung muss wieder sein sich zu öffnen und zu kommunizieren. Eine klare Zielsetzung muss heißen, das Vertrauen der Fans, Stadt und Region wieder zu entfachen und das absolute Ziel muss einfach sein wieder in der 1. Bundesliga zu spielen.

 

Die weiteren Kandidaten im Interview

meinKA sprach mit allen fünf Kandidaten über ihr Vorhaben das Amt des KSC-Präsidenten zu übernehmen. Lesen Sie hier die weiteren Interviews mit Kai Gruber, Holger Siegmund-Schultze, Axel Kahn und Dorotheé Springmann.


 

Interview

Wer wird neuer KSC-Präsident? Kandidat Axel Kahn im Interview

Am Donnerstag, 30. Juli 2020 wird das Amt des KSC-Präsidenten per Votum der Mitglieder neu vergeben. Insgesamt fünf Kandidaten stellen sich zur Wahl: meinKA sprach mit Axel Kahn, Holger Siegmund-Schultze, Kai Gruber, Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann.
Interview

Wer wird KSC-Präsident? Kandidat Kai Gruber im Interview

Am Donnerstag, 30. Juli 2020 wird das Amt des KSC-Präsidenten per Votum der Mitglieder neu vergeben. Insgesamt fünf Kandidaten stellen sich zur Wahl: meinKA sprach mit Axel Kahn, Holger Siegmund-Schultze, Kai Gruber, Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann.
Interview

Wer wird KSC-Präsident? Kandidatin Dorotheé Springmann im Interview

Am Donnerstag, 30. Juli 2020 wird das Amt des KSC-Präsidenten per Votum der Mitglieder neu vergeben. Insgesamt fünf Kandidaten stellen sich zur Wahl: meinKA sprach mit Axel Kahn, Holger Siegmund-Schultze, Kai Gruber, Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann.
Interview

Wer wird KSC-Präsident? Kandidat Holger Siegmund-Schultze im Interview

Am Donnerstag, 30. Juli 2020 wird das Amt des KSC-Präsidenten per Votum der Mitglieder neu vergeben. Insgesamt fünf Kandidaten stellen sich zur Wahl: meinKA sprach mit Axel Kahn, Holger Siegmund-Schultze, Kai Gruber, Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.