Neues vom Karlsruher SC
KSC-Spieler Daniel Gordon beendet Karriere voraussichtlich im Sommer

Neues vom Karlsruher SC KSC-Spieler Daniel Gordon beendet Karriere voraussichtlich im Sommer

Quelle: aim

Abwehrspieler Daniel Gordon vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC wird seine Karriere im Sommer voraussichtlich beenden.

„Die Tendenz geht sehr stark in die Richtung, dass es meine letzte Saison ist“, sagte der 37-Jährige dem Nachrichtenportal «ka-news.de» (Samstag). Offiziell sei eine endgültige Entscheidung aber noch nicht gefallen.

„Der Abschied wird mir enorm schwerfallen. Da mache ich keinen Hehl draus. Sonst hätte ich auch nicht so lange gespielt“, sagte Gordon. „Aber: Ich habe auch Vorfreude auf das, was vor mir liegt. Ich möchte dem Fußball erhalten bleiben und sehe meine Zukunft im Trainerbereich.“

Aktuell ist der Verteidiger bereits als Assistenzcoach der U17 des KSC tätig.

Seinen Endspurt als aktiver Profi will Gordon voll auskosten. „Ich freue mich und will die kommenden Monate genießen. Ich nehme alles bewusst mit“, sagte der Routinier, der mit den Badenern um den Ligaverbleib kämpft. „Ich versuche, die Jungs zu puschen, ihnen zu helfen, Sicherheit zu geben, damit wir zusammen das große Ziel erreichen.“

Gordon spielt mit Unterbrechung der Saison 2016/2017, die er beim Ligakonkurrenten SV Sandhausen verbrachte, seit 2012 für den KSC. In der laufenden Saison bringt er es bislang auf sechs Pflichtspiel-Einsätze. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2023.

 

 

Mehr zum KSC

KSC vor Verpflichtung von Mittelstürmer Budu Siwsiwadse?

Der Karlsruher SC steht einem Medienbericht zufolge kurz vor der Verpflichtung des georgischen Mittelstürmers Budu Siwsiwadse.

Testspiel am Dienstag: KSC empfängt die Würzburger Kickers

Der Karlsruher SC musste am Freitag, 27. Januar 2023, eine Heimniederlage gegen den SC Paderborn hinnehmen. Doch bevor der Abstiegskampf in der Liga weitergeht, empfangen die Badener am Dienstag, 31. Januar 2023, die Würzburger Kickers zum Testspiel.

KSC endgültig im Abstiegskampf: 0:1 tut "mega weh"

Als der Karlsruher SC in der Nachspielzeit den nächsten Rückschlag kassiert hatte und endgültig im Abstiegskampf angekommen war, starrte Trainer Christian Eichner erst einmal mit leeren Augen auf den Rasen.

Krise des Karlsruher SC geht weiter: 0:1 gegen Paderborn

Der Karlsruher SC hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga nicht stoppen können.

KSC empfängt den SC Paderborn: Startelf-Garantie für Kaufmann

Stürmer Mikkel Kaufmann wird nach einer guten Wintervorbereitung beim Rückrunden-Start des Karlsruher SC in der Startelf stehen. «Er wird beginnen», bestätigte Trainer Christian Eichner vor der Partie des KSC gegen den SC Paderborn am Freitag (18.30 Uhr).




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.