Neues vom Karlsruher SC
KSC-Spieler Daniel Gordon beendet Karriere voraussichtlich im Sommer

Neues vom Karlsruher SC KSC-Spieler Daniel Gordon beendet Karriere voraussichtlich im Sommer

Quelle: aim

Abwehrspieler Daniel Gordon vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC wird seine Karriere im Sommer voraussichtlich beenden.

„Die Tendenz geht sehr stark in die Richtung, dass es meine letzte Saison ist“, sagte der 37-Jährige dem Nachrichtenportal «ka-news.de» (Samstag). Offiziell sei eine endgültige Entscheidung aber noch nicht gefallen.

„Der Abschied wird mir enorm schwerfallen. Da mache ich keinen Hehl draus. Sonst hätte ich auch nicht so lange gespielt“, sagte Gordon. „Aber: Ich habe auch Vorfreude auf das, was vor mir liegt. Ich möchte dem Fußball erhalten bleiben und sehe meine Zukunft im Trainerbereich.“

Aktuell ist der Verteidiger bereits als Assistenzcoach der U17 des KSC tätig.

Seinen Endspurt als aktiver Profi will Gordon voll auskosten. „Ich freue mich und will die kommenden Monate genießen. Ich nehme alles bewusst mit“, sagte der Routinier, der mit den Badenern um den Ligaverbleib kämpft. „Ich versuche, die Jungs zu puschen, ihnen zu helfen, Sicherheit zu geben, damit wir zusammen das große Ziel erreichen.“

Gordon spielt mit Unterbrechung der Saison 2016/2017, die er beim Ligakonkurrenten SV Sandhausen verbrachte, seit 2012 für den KSC. In der laufenden Saison bringt er es bislang auf sechs Pflichtspiel-Einsätze. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2023.

 

 

Mehr zum KSC

Die letzten Wochen im KSC-Trikot: Tor gegen Hertha soll Thiede "Mega-Auftrieb" geben

Sein erstes Tor seit Oktober 2021 soll Marco Thiede für die letzten Wochen im Karlsruher Trikot beflügeln. Trainer Christian Eichner lobt den Routinier für dessen Einstellung in höchsten Tönen.

3:2 gegen die Hertha: KSC feiert nächsten Heim-Coup

Die Karlsruher besiegen ihre befreundeten Berliner und ziehen in der Zweitliga-Tabelle an ihnen vorbei. Ein medizinischer Notfall überschattet die Partie.

Notfall bei Zweitliga-Spiel: KSC-Fan stürzt von Brüstung

Beim Duell zwischen dem Karlsruher SC und Hertha BSC in der 2. Fußball-Bundesliga hat es am Sonntag einen medizinischen Notfall gegeben.

Vor Heimspiel gegen Hertha: KSC-Coach Eichner über Kaderplanung & Umbruch

Der Vorbereitung auf das Spiel gegen Hertha BSC kann sich KSC-Coach Eichner ohne Einschränkung widmen. Denn im Gegensatz zur Vorsaison, liegt die Auswahl der Neuzugänge nicht mehr in seiner Hand.

Nach Gondorf und Stindl: Auch Brosinski beendet seine Laufbahn beim KSC

Nach Kapitän Jerôme Gondorf und Ex-Nationalspieler Lars Stindl macht auch Daniel Brosinski im Sommer Schluss. 222 Mal stand er in der Bundesliga auf dem Platz.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.