Spieltag 19
KSC spielt auswärts gegen den VfL Bochum: „Begrüße wilde Spiele!“

Spieltag 19 KSC spielt auswärts gegen den VfL Bochum: „Begrüße wilde Spiele!“

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Kaum ist der Rückrundenauftakt der 2. Fußball-Bundesliga absolviert steht auch schon das nächste Spiel für den Karlsruher SC an. Am Sonntag, 31. Januar 2021 (13:30 Uhr) gastieren die Blau-Weißen beim VfL Bochum. Hier sollen weitere Punkte gesammelt werden.

Der Karlsruher SC reist zum VfL Bochum

Am 19. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga reist der KSC zum VfL Bochum. Die Partie, welche auf Sonntag, 31. Januar 2021 (13:30 Uhr) terminiert ist, wird vermutlich nicht einfach werden, denn Aufstiegskandidat Bochum steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und gewann sein letztes Spiel gegen St. Pauli am Donnerstag, 28. Januar 2021 mit 2:3.

„Bochum ist ein hochspannender Gegner und wir werden unseren Teil dazu beitragen, damit es ein gutes Spiel wird“, kündigte Cheftrainer Christian Eichner während der Pressekonferenz am Freitag, 29. Januar 2021, an.

 

Eichner: „Sollten ein wildes Spiel daraus machen!“

Der KSC konnte sich zuletzt gegen Hannover 96 erfolgreich durchsetzen und auf den sechsten Platz der Tabelle klettern. Das Hinspiel zwischen den beiden Mannschaften Ende September 2020 endete allerdings mit einem 0:1-Sieg für den VfL Bochum.

Eichner erwartet am Sonntag ein Spiel „ähnlich wie gegen Hannover“ und will bei den Bochumern für Unruhe im Spiel sorgen: „Wir sollten ein wildes Spiel daraus machen. Ich begrüße wilde Spiele gegen gute Mannschaften, denn diese Spiele können wir dann so gestalten, dass alles möglich ist“, erklärt der KSC-Trainer.

 

Marius Gersbeck: „Viel Qualität die auf und zukommt.“

Auch KSC-Torwart Marius Gersbeck freut sich auf die Auswärtspartie und zeigte sich optimistisch: „Es wird erneut viel Qualität auf uns zukommen und wir müssen lange dagegenhalten – lange die Null halten – aber dann ist da einiges zu holen!“

Abwehrspieler Robin Bormuth wird den Badenern am Sonntag, nach abgesessener Gelbsperre, wieder zur Verfügung stehen. Dirk Carlson, Sebastian Jung und Jannis Hanek fallen weiterhin aus.

 

Mehr zum KSC

Abwehrsorgen des KSC nehmen ab: Ballas zurück auf dem Platz

Durch die Rückkehr von Florian Ballas ins Mannschaftstraining entspannt sich die personelle Situation im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC weiter.

Bis Ende der Saison: Stephan Ambrosius verstärkt KSC-Defensive

Der KSC leiht Innenverteidiger Stephan Ambrosius vom Hamburger SV bis zum Ende der aktuellen Saison aus, darüber informiert der Karlsruher SC am Dienstag, 16. August 2022, in einer Pressemitteilung.

Erster Saisonsieg für den KSC: Eichner verteilt Komplimente

Zwei späte Tore lassen den Karlsruher SC im Baden-Duell mit dem SV Sandhausen jubeln. Trainer und Spieler sind nach den Rückschlägen der Vorwochen spürbar erleichtert. Ihr Dank gilt auch den Fans.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.