Neues vom Karlsruher SC
KSC-Sportchef Kreuzer: Lob für Djuricin & „Ablaufdatum“ für Hofmann

Neues vom Karlsruher SC KSC-Sportchef Kreuzer: Lob für Djuricin & „Ablaufdatum“ für Hofmann

Quelle: Caro Reisenauer

Sportchef Oliver Kreuzer hat nach dem Trainingslager des Karlsruher SC in Bad Leonfelden (Österreich) ein positives Fazit gezogen.

«Die neun Tage waren hervorragend», sagte der 54-Jährige der Deutschen Presse-Agentur nach der Abreise des Fußball-Zweitligisten am Donnerstag. «Das Hotel war top, die Trainingsplätze waren in gutem Zustand und die Testspiele sehr zufriedenstellend.»

Besonders lobende Worte fand er für Stürmer Marco Djuricin, der in den Tests gegen den Linzer ASK (2:0) und den SKN St. Pölten (2:1) jeweils einen Treffer erzielte. «Er ist eine sehr positive Erscheinung im Moment. Ich hoffe, dass er jetzt richtig angekommen ist», sagte Kreuzer über den 27-Jährigen. Djuricin hatte in der vergangenen Saison mit diversen Verletzungen zu kämpfen und war in insgesamt 17 Liga-Spielen ohne Tor geblieben.

Auch mit den bisherigen Neuzugängen zeigte sich Kreuzer zufrieden. Torwart Markus Kuster sei «ein guter Rückhalt», sagte er. «Benjamin Goller ist jung, frisch und ein guter Dribbler. Robin Bormuth hat anfangs etwas die Matchpraxis gefehlt, aber er hat sich reingebissen.»

Nach wie vor unverändert sei der Stand bei Stürmer Philipp Hofmann, um den sich seit Wochen Wechselgerüchte ranken. «Noch ist bei uns keine Anfrage für ihn eingegangen«, sagte Kreuzer. «Irgendwann gibt es auch ein Ablaufdatum. Und Philipp weiß das.» Hofmanns Vertrag gilt noch bis Ende Juni 2021. Letzte Saison erzielte er 17 Liga-Treffer.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.

Verteidiger Robin Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.