Neues vom Karlsruher SC
KSC-Trainer Eichners Bilanz: „Sind jede Woche siegfähig“

Neues vom Karlsruher SC KSC-Trainer Eichners Bilanz: „Sind jede Woche siegfähig“

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Nach der Corona-Zwangspause verpasst der Karlsruher SC einen Sieg beim SV Werder Bremen. Trotzdem sieht Coach Christian Eichner seine Mannschaft vor dem Spiel gegen den badischen Rivalen SV Sandhausen auf einem guten Weg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Den Rückflug in der Propellermaschine nutzte Trainer Christian Eichner, um das 1:2 (0:0) des Karlsruher SC beim SV Werder Bremen noch einmal vor seinem inneren Auge ablaufen zu lassen. «Es hat sich auch dort wieder gezeigt, dass wir jede Woche siegfähig sind», zog er einen Tag nach der Niederlage den positiven Teil aus dem Schlagabtausch gegen die nun sechs Mal ungeschlagenen Hanseaten.

Philipp Hofmann hatte die Bremer Führung durch Marvin Ducksch (51.) in der 59. Minute egalisiert. Karlsruhes Goalgetter hätte neun Minuten später mit einem weiteren Treffer das Spiel sogar in Richtung des KSC kippen lassen können, stattdessen sorgte am Samstag Anthony Jung (76.) auf der Gegenseite für die erste KSC-Niederlage seit vier Pflichtspielen.

Dennoch war auch Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer mit dem ersten Auftritt nach der Zwangsunterbrechung nicht unzufrieden. «Wir haben gezeigt, dass uns die Corona-Pause nicht geschadet hat», sagte er. Ausdauerprobleme, die die im Training erhobenen Daten hatten befürchten lassen, haben im Spiel weder Kreuzer noch Eichner wahrgenommen.

«Allenfalls Nuancen. Ich glaube auch nicht, dass sich da in den kommenden Spielen noch etwas ändert», sieht Eichner sein Team wieder voll auf der Höhe.

 

Viel Zeit zur Erholung haben die Badener allerdings nicht. Bereits am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) klopft der SV Sandhausen mit Eichners ehemaligem Chef Alois Schwartz im Nachholspiel an seiner früheren Wirkungsstätte an. «Eine der Erwartungshaltungen ist schon, dass wir ein bisschen mehr den Ball haben als in Bremen», sagt der Coach.

 

Mehr zum KSC

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Karlsruher SC verliert Testspiel gegen Offenbach 1:5

Am Tag nach dem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf hat eine Reserve-Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine herbe Testspiel-Niederlage kassiert.

KSC-Trainer Eichner schließt Kaderumbruch nach der Saison nicht aus

Gegen Fortuna Düsseldorf will der Karlsruher SC wieder in die Spur zurückfinden. Im Hintergrund laufen die Planungen für die Zukunft. Veränderungen seien möglich, so KSC-Coach Eichner.
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.