News aus der Fächerstadt
Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 28

News aus der Fächerstadt Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 28

Quelle: meinKA

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 06. Juli bis 12. Juli 2020 gibt es hier zum Nachlesen.

André Lomsky wird neuer Geschäftsführer der KTG

10. Juli 2020

Der Aufsichtsrat der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH hat André Lomsky zum neuen Geschäftsführer bestellt. Der 44-jährige Familienvater stammt aus Berlin und ist seit 2011 bei der Stadt Rottweil tätig. Seit 2015 leitet er dort die Abteilung Wirtschaftsförderung, Tourismus und Stadtmarketing.

„Ich freue mich, dass André Lomsky künftig an der Spitze der KTG stehen wird“, sagte Erste Bürgermeisterin und KTG-Aufsichtsratsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz. „Ich bin mir sicher, dass es ihm mit seinen bisherigen Erfahrungen und seiner guten Vernetzung, aber auch mit neuen Ideen und neuem Schwung gelingen wird, Karlsruhe als lebendige und attraktive Tourismusdestination weiter zu stärken.“

Ob Lomsky zum 1. Januar 2021 oder eventuell bereits zu einem früheren Zeitpunkt seine neue Aufgabe in Karlsruhe übernehmen kann, wird derzeit noch abgestimmt.

 


 

Karlsruher Theaternacht 2020 wird abgesagt

08. Juli 2020

Die Karlsruher Theaternacht 2020 kann am 12. September 2020 leider nicht stattfinden. Zu diesem Entschluss kamen die Organisatoren und teilnehmenden Theater, nach dem das Land Baden-Württemberg durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg einen Antrag auf Zuschuss negativ beschieden hat.

Die teilnehmenden Theater hatten sich überlegt, die diesjährige Theaternacht auf Grund der Corona-Pandemie und der verordneten Abstands- und Hygieneregeln anders als sonst zu gestalten. Geplant war eine Live-Übertragung aus jedem teilnehmenden Theater auf den Messplatz Karlsruhe ins Autokino. So hätten die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können. Eine Theaternacht, wie sie bisher veranstaltet wurde, hätte auf Grund der Abstandsregeln so nicht stattfinden können.

Die Organisatoren und die teilnehmenden Theater erdachten sich dieses Konzept der „außergewöhnlichen Theaternacht“ und bewarben sich damit um Fördergelder im Rahmen des „Kultursommer 2020“ der Landesregierung Baden-Württemberg. Grund für die Antragstellung waren die zusätzlichen Kosten, die für dieses Konzept durch die Live-Übertragung aus dem einzelnen Theatern entstanden wären. Die Jury, die über die Anträge entscheid, verteilte wohl eine Summe von 1,5 MIllionen Euro. Der Antrag der Theaternacht wurde jedoch unbegründet abgelehnt.

 


 

Deutschlands größter Pop-Up-Store kommt nach Karlsruhe

07. Juli 2020

Das Unternehmen FAEX aus Berlin will die Fächerstadt fünf Tage lang in einen Fashion Hotspot verwandeln. Denn von Dienstag, den 14. Juli bis Samstag, den 18. Juli 2020 öffnet in der Lammstraße 9 „Deutschland größter Pop-Up-Store“. Geshoppt werden können Kollektionen abseits der Massenproduktion von Designbrands aus Deutschland und Europa. Geöffnet hat der Pop-Up-Store an allen fünf Tagen von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

 


 

„MEHR HIGH ALS FREI“ – Jakobus-Theater meldet sich zurück

07. Juli 2020

Das Jakobus-Theater meldet sich nach rund vier Montaen aus der Corona-Pause zurück! Mit der neu produzierten Komödie „MEHR HIGH ALS FREI“ feiert das Theater am Freitag, den 10. Juli 2020 um 20:00 Uhr seine Premiere.

„Für unser Haus haben wir ein passendes Hygienekonzept erarbeitet, so dass die Besucher einen unbeschwerten und sicheren Theaterabend genießen können. Auf dem Weg zu den Plätzen bitten wir die Gäste eine Maske zu tragen, aber sobald diese dort angekommen sind, kann der Theaterabend ohne Maske und fast so wie immer genossen werden“, erklärt das Jakobus-Theater.

Weitere Termine zu „MEHR HIGH ALS FREI“:11., 15., 18., 22., 24. und 25. Juli 2020 jeweils um 20:00 Uhr und beim Open-Air Ettlinger Kultursommer am 31. Juli und 02. August, jeweils 20:30 Uhr

 


 

Erste Neuverpflichtung: Micah Till kommt zu den LIONS

06. Juli 2020

Ab September werden die PS Karlsruhe LIONS in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA wieder um Punkte kämpfen. Die Planungen für die kommende Spielzeit laufen inzwischen auf Hochtouren. Nun verkündet das Löwenrudel mit Micah Till den ersten Neuzugang dieses Sommers.

Der 23-jährige US-Amerikaner kommt direkt vom College. Die vergangenen drei Jahre spielte er für die Slippery Rock University Pennsylvania in der NCAA2. Nun startet Micah Till seine Profikarriere am Oberrhein.

Bei 2,01 Meter Körpergröße bringt der Flügelspieler 113 Kilogramm auf die Waage. Danijel Ljubic, Abteilungsleiter bei den LIONS, ist gespannt: „Natürlich muss sich Micah erst einmal im europäischen Basketball zurechtfinden und Erfahrung sammeln. Doch seine körperlichen Voraussetzungen bergen eine Menge Potenzial. Wir wollen ihm in Karlsruhe die Möglichkeit geben, sich weiterzuentwickeln.“

 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.