Corona in Baden-Württemberg
Lehramtsstudierende sollen Schulen nach Ferien unterstützen

Corona in Baden-Württemberg Lehramtsstudierende sollen Schulen nach Ferien unterstützen

Quelle: Uwe Anspach

Angehende Lehrerinnen und Lehrer sollen in den Schulen aushelfen, um die Lernrückstände der Kinder und Jugendlichen aus der Corona-Zwangspause möglichst schnell aufzuholen.

«Wir wollen freiwillige Lehramtsstudierende für das Mithelfen an Schulen gewinnen», sagte die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) den «Stuttgarter Nachrichten» (Montag) und der «Stuttgarter Zeitung». «Die Resonanz ist grandios.» Die Initiative sei mit Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) abgesprochen.

Geplant sei, in den kommenden Wochen 500 Lehramtsstudierende an die Schulen zu vermitteln. «In dieser Experimentierphase lernen wir, wie das «Matching» zwischen Student und Schule am besten klappt», sagte Bauer. «Danach braucht es Leute, die in den Sommerferien bei den Lernbrücken helfen.» Das Programm bis zu den Sommerferien läuft nach Angaben der Zeitungen unter dem Titel «Bridge the Gap» (Überbrückt die Lücke).

Die grün-schwarze Landesregierung will Lehramtsstudierende ab dem vierten Fachsemester für die Aktion gewinnen. Für die Zeit bis zu den Sommerferien sollen sich laut «Stuttgarter Zeitung» Angehörige der Schools of Education und der Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe, Schwäbisch Gmünd und Weingarten bewerben können. «Es soll eine Vergütung der Lehramtsstudierenden auf Honorarbasis gewährt werden», heißt es beim Wissenschaftsministerium.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg will Corona-Regeln nicht verschärfen

Trotz deutlich steigender Infektionszahlen will Baden-Württemberg seine Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie nicht verschärfen.

Vier Länder für Isolationspflicht-Ende: Lauterbach lehnt ab

Aus den Ländern kommt erneut Druck auf den Bund, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte zu beenden.

Studie untersucht Corona-Spuren in der Gesellschaft

Corona hat nicht nur zigtausenden Menschen im Südwesten das Leben gekostet, sondern auch die Gesellschaft geändert. Eine neue Studie nimmt unter die Lupe, welche Spuren das Virus hinterlassen hat.

Land hebt Kontrolle der dritten Corona-Impfung fast überall auf

Die allgemeine Corona-Impfpflicht ist gescheitert. So blieb es dabei, dass nur Beschäftigte in der Pflege einen Impfnachweis vorlegen mussten. Nun soll es wie in Bayern eine Erleichterung geben.

Vor nächster Corona-Welle: Land startet Impftermin-Portal

Vor der erwarteten nächsten Corona-Welle im Herbst hat das Land sein Buchungsportal für Impftermine gestartet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.