Fußball
Machmeier: Vielleicht gibt es dann auch keine Relegation

Fußball Machmeier: Vielleicht gibt es dann auch keine Relegation

Quelle: Uwe Anspach

Präsident Jürgen Machmeier vom SV Sandhausen hält angesichts zunehmender Corona- und damit auch Quarantäne-Fälle in der 2. Fußball-Bundesliga den Verzicht auf die sonst übliche Relegation für einen möglichen Lösungsweg.

In einem Interview sagte er dem Deutschlandfunk, dass man sich in dieser Situation «mit ein bisschen Fantasie überlegen» müsse, wie die Saison bis Ende Mai, Anfang Juni – «das ist ja unsere Deadline» – zu Ende gespielt werden könne. «Ich denke, da können wir noch ein bisschen kreativer sein als letztes Jahr», sagte Machmeier.

Sandhausen ist aktuell Tabellenvorletzter und befindet sich derzeit in Quarantäne nach vier positiven Corona-Befunden. Auch Holstein Kiel und der Karlsruher SC können deshalb derzeit keine Spiele absolvieren. «Klar ist, dass so eine Situation uns sportlich erstmal schwächt, weil wir aus dem Rhythmus sind, in dem wir waren», sagte Machmeier. Er fürchtet auch, dass die Sandhausener nicht das letzte Team sein könnte, «da wird noch einiges auf uns zukommen», sagte er mit Blick auf weitere Corona-Fälle.

«Es ist doch unser aller Bestreben, dass wir die Saison ordentlich zu Ende spielen und eine ordentliche Abschlusstabelle haben», betonte Machmeier. «Vielleicht gibt es dann auch keine Relegation, bevor wir dann mittendrin eine Runde abbrechen», sagte er. «Ich sehe einige Ansätze, wie wir noch zum jetzigen Stand es alle gemeinsam schaffen, eine Runde zu Ende zu spielen.»

 

Weitere Nachrichten

Nachbarstaaten bieten Hilfe für Covid-Patienten an

Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 waren französische Covid-Intensivpatienten nach Baden-Württemberg verlegt worden. Nun bieten Frankreich und andere Staaten dem Südwesten Unterstützung an.

Wieder Geisterspiele: Landesregierung kündigt Corona-Verschärfungen an

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat weitere Corona-Verschärfungen angekündigt.

Bilanz des Adventssamstags: "Außerordentlich schlecht"

Die Geschäfte am ersten Adventssamstag sind in Baden-Württemberg nach Auskunft des Handelsverbands außerordentlich schlecht gelaufen.

Verlegung von Covid-Kranken: Großeinsatz fast abgeschlossen

Die seit Freitag laufende Verlegung von zunächst rund 50 schwer kranken Covid-19-Patienten in andere Bundesländer ist am Wochenende weitgehend abgeschlossen worden.

Kliniken im Südwesten verschieben planbare Operationen

Die vielen Covid-Fälle mit intensivem Behandlungsbedarf binden an den Kliniken im Land zunehmend Kapazitäten. Das hat Auswirkungen auch auf viele andere Patienten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.