News aus der Fächerstadt
Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

News aus der Fächerstadt Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

Quelle: Markus Kümmerle, Städtisches Klinikum Karlsruhe

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des Karlsruher DRK-Kreisverbands Karlsruhe und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal sind hier ehrenamtlich tätig – dank Spenden gibt es nun ein neues Fahrzeug.

Neues Einsatzfahrzeug wurde übergeben

Der Karlsruher Kindernotarztwagen soll weiterhin eine Erfolgsgeschichte sein: Bereits seit knapp über 20 Jahren erfolgt die Alarmierung des Kindernotarztwagens über die 112. Dabei ist der Einsatzdienst für Ärzte und Pflegepersonal ehrenamtlich, da diese Initiative über dem Standard liegt.

Dank vieler Spenden konnte nun ein neuer Kindernotarztwagen finanziert werden. Das rollende Fachpersonal ist nun mit einem Mercedes Vito aus dem aktuellen Standard der Notarzteinsatzfahrzeuge unterwegs. Ein solches Notarzteinsatzfahrzeug kostet nahezu 200.000 Euro.

 

Warum der Kindernotarztwagen wichtig ist

Ein Kindernotarztwagen ist wichtig, da selbst erfahrene Notärzte die Kindernotfälle als herausforderndstes Szenario angeben. Dies liege oftmals an der fehlenden Routine, da solche Einsätze rechnerisch nur alle sechs bis acht Wochen vorkommen.

Die Herausforderung einer Notfallversorgung bei Kindern liege schon in der physiologischen Natur, ein paar Beispiele: der kleine Körper hat spezielle Bedürfnisse, die Medikamenten-Dosis variiert stark, die Vital-Parameter haben andere Normwerte.

Wichtig sei auch, dass Kinder Vertrauen gewinnen, hier müssten die Fachkräfte oft einfühlsam Überzeugungsarbeit leisten. Hier spiele die Routine eine große Rolle, um schnell und adäquat Hilfe zu leisten.

 

Weitere Nachrichten

Änderung der Karlsruher Baustrategie: Nur noch das "unbedingt Notwendige" wird gebaut

Hohe Kosten, Zeitdruck, eine Vielzahl an baulichen Aufgaben sowie eine geäußerte Unzufriedenheit von Teilen des Gemeinderates erfordern ein Umsteuern und Nachjustieren der bisherigen Baustrategie, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. 

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.