9°/17°
Wie wird der Marktplatz künftig möbiliert?
Neugestaltung für Karlsruher Marktplatz – Stadt testet Bänke

Wie wird der Marktplatz künftig möbiliert? Neugestaltung für Karlsruher Marktplatz – Stadt testet Bänke

Quelle: Florian Kaute

Auch wenn der Karlsruher Marktplatz derzeit noch von Bauarbeitern in Beschlag genommen ist, dauert es nicht mehr lange bis die „gute Stube“ der Stadt wieder genutzt werden kann. Zeit also, sich über die künftige Möbilierung Gedanken zu machen.

Arbeiten gehen auf die Zielgerade

Bereits seit Jahren ist der Karlsruher Marktplatz, bis auf wenige Monate, eine Baustelle: Der Umbau der Innenstadt hin zur Kombilösung Karlsruhe, forderte ihr Tribut. Doch nun gehen die Arbeiten auf die Zielgerade: Aktuell wird der Bereich mit hellen Pflastersteinen belegt. Teile des Areals sind sogar schon fertig, aber zum Schutz vor Verschmutzung derzeit noch unter einem roten Teppich verborgen.

Am Montag, den 07. Oktober 2019, wurde wieder ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft getan: Seither sind dort nämlich unterschiedliche Banktypen und Pflanzengefäße ausgestellt. Das Ziel: Die Möbel austesten und schlussendlich das beste Ergebnis auf dem Marktplatz installieren! Immerhin verspricht sich die Stadt von dem Platz einen lebendigen Ort der Begegnung mit einer hohen Aufenthaltsqualität.

 

| Quelle: Florian Kaute

 

Drei verschiedene Banktypen

Aufgestellt wurden drei verschiedene Banktypen, die aber alle aus einer bereits vorausgewählten Produktfamilie kommen. Hinzu kommen Pflanzengefäße, die für Oleander-Pflanzen vorgesehen sind. Da große Teile des Platzes noch im Bau sind, die Bänke aber einem Praxistest unterzogen werden sollen, stehen sie außerhalb des Baustellenbereichs.

Doch nicht nur die künftigen Bänke und Pflanzenkübel sind ab sofort zu sehen: Auch die Stadtwerke Karlsruhe tragen ihren Teil zur neuen Gestaltung bei. Zeitnah, etwa Mitte Oktober 2019, sollen unterschiedliche Leuchtstellen, sechs Stück an der Zahl, montiert werden. Sie unterscheiden sich in der Verkleidung und bei den Leuchten, entsprechen aber allen den Plänen des beauftragten Lichtplanungsbüros.

 

Meinung zur Stadtmöbilierung

Im Anschluss haben die Bürger die Möglichkeit, dem Karlsruher Stadtplanungsamt per Mail ihre Anregungen bis zum 20. Oktober 2019 zur künftigen Stadtmöbilierung mitzuteilen. Unter der Mailadresse stpla@karlsruhe.de erhoffen sich die Verantwortlichen ein Stimmungsbild, das sie dann mit in den Planungsausschuss nehmen können. Immerhin sind die installierten Muster, aber auch die Meinung der Bürger, wichtig für eine Entscheidung, welche der vorgestellten Bänke, Pflanzengefäße oder Laternen es denn künftig werden soll.

 

Doch Bäume auf Marktplatz?

Offen ist nach Aussage der Stadt Karlsruhe derzeit noch, ob auf dem Marktplatz einzelne Bäume gepflanzt werden. Die Verwaltung prüft aktuell, ob das mit dem Gestaltungskonzept zu vereinbaren ist. Ursprünglich war der Plan, ganz auf Bäume zu verzichten. Als Gründe wurden genannt, dass auf dem Marktplatz viele Versorgungsleitungen liegen, einige davon auch nahe unter dem Untergrund. Zudem sollte der Platz wieder nach den Idealen von Friedrich Weinbrenner gestaltet werden. Doch in der Bürgerschaft regte sich Widerstand – unter anderem auch aus Gründes des Klimaschutzes in Karlsruhe.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.