Neues vom Karlsruher SC
Oliver Kahn würdigt gestorbenen Trainer Rainer Ulrich: „Entscheidende Figur“

Neues vom Karlsruher SC Oliver Kahn würdigt gestorbenen Trainer Rainer Ulrich: „Entscheidende Figur“

Quelle: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild

Bayern Münchens Vorstandschef Oliver Kahn hat den gestorbenen früheren Trainer Rainer Ulrich als «entscheidende Figur» am Beginn seiner eigenen Fußball-Karriere bezeichnet.

«Er hat Generationen von jungen Fußballern geprägt. Seine Arbeit, sein Engagement und seine zahlreichen Tipps haben viele große Karrieren ermöglicht. Wir alle sind Rainer Ulrich ewig dankbar und werden ihn nie vergessen», äußerte Kahn am Dienstag über den ehemaligen Trainer von Bayern Münchens Amateuren.

Der frühere Bundesliga-Profi Ulrich war im Alter von 73 Jahren gestorben, wie ein Sprecher seines früheren Clubs Karlsruher SC am Montagabend mit Bezug auf Ulrichs Familie bestätigte. Von 1995 bis 1998 Trainer war Ulrich Coach der Amateure des deutschen Rekordmeisters, ehe er nach einigen Engagements bei anderen Clubs 2009 nach München zurückkehrte, um dort bis 2018 als Co-Trainer der FCB-Amateure zu arbeiten.

Die Bayern hoben in einer Mitteilung hervor, dass Ulrich viele Talente des FC Bayern geformt habe – «von Sammy Kuffour, Dietmar Hamann und Alexander Zickler über David Alaba bis hin zu Emre Can und Pierre-Emile Hojbjerg – und zu Beginn seiner Trainertätigkeit förderte er als Amateurcoach beim Karlsruher SC auch den jungen Torwart Oliver Kahn».

 

Mehr zum KSC

Krise des Karlsruher SC geht weiter: 0:1 gegen Paderborn

Der Karlsruher SC hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga nicht stoppen können.

KSC empfängt den SC Paderborn: Startelf-Garantie für Kaufmann

Stürmer Mikkel Kaufmann wird nach einer guten Wintervorbereitung beim Rückrunden-Start des Karlsruher SC in der Startelf stehen. «Er wird beginnen», bestätigte Trainer Christian Eichner vor der Partie des KSC gegen den SC Paderborn am Freitag (18.30 Uhr).

Fan-Ausschreitungen: KSC muss 52.200 Geldstrafe zahlen

Wegen mehrerer Fälle unsportlichen Verhaltens seiner Fans muss Fußball-Zweitligist Karlsruher SC eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 52.200 Euro bezahlen.

„Großartig“: KSC-Trainer Eichner zufrieden mit Trainingslager

Trainer Christian Eichner hat kurz vor dem Ende des Trainingslagers von Fußball-Zweitligist Karlsruher SC eine überaus positive Bilanz gezogen.

Kelvin Arase wechselt auf Leihbasis zu KV Ostende

KSC-Spieler Kelvin Arase wechselt für den Rest der Spielzeit 2022/23 in die belgische Jupiler Pro League - darüber informierte der Karlsruher SC am Donnerstagabend, 19. Januar 2023, in einer Pressemitteilung, Im Sommer solle Arase nach Karlsruhe zurückkommen.

FC Augsburg mit Interesse an KSC-Spieler Tim Breithaupt

Der FC Augsburg hat für den Fall eines vorzeitigen Abschieds von Ecuadors WM-Teilnehmer Carlos Gruezo (27) Medienberichten zufolge zwei Kandidaten für die Nachfolge.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.