16°/23°
Spieltag 25 | ProA
PSK Lions gegen Rostock Seawolves – Parker-Festspiele im „Löwenkäfig“

Spieltag 25 | ProA PSK Lions gegen Rostock Seawolves – Parker-Festspiele im „Löwenkäfig“

Die PSK Lions sind zurück in der Erfolgsspur. Angeführt von einem überragenden Orlando Parker wurden die Rostock Seawolfes am Freitagabend in der heimischen Europahalle 92:76 (47:42) bezwungen.

PSK Lions gegen Rostock Seawolves

Er war der alles überstrahlende Akteur in der Europahalle: Orlando Parker erzielte beim 92:76 (47:42)-Heimsieg seiner PSK Lions gegen Rostock unfassbare 37 Punkte – und agierte in der Abwehr zudem gewohnt aggressiv. Damit zog das „Löwenrudel“ den favorisierten Gästen, die zuvor nur ein Auswärtsspiel verloren hatten, im Dritten Viertel den Zahn.

Quelle: Carmele | TMC-Fotografie.de

Die ersten beiden Viertel gestalteten sich noch recht ausgeglichen. Dennoch zeigten die Lions schon hier, dass sie in den entscheidenden Situationen präsent sind und immer eine Antwort parat haben. Nach der Halbzeitpause sollten die Hausherren im „Löwenkäfig“ Europahalle dann auch die Führung nicht mehr hergeben. Parker war es dann, der beim 57:47 erstmals eine zweistellige Führung besorgte.

Parker nicht zu stoppen

Rostock verkürzte nochmals auf sieben Punkte (58:51), doch spätestens, als der alles überstrahlende US-Amerikaner Parker per Dunk das 61:51 markierte, stand auch die Halle Kopf. Direkt darauf ließ der 2,03 Meter-Hühne noch einen Dreier folgen (64:61). Rostock war daraufhin vollkommen entnervt, denn auch Filmore Beck traf aus der Distanz (67:51).

Ivan Rudez (PSK Lions Trainer) | Quelle: TMC Fotografie

Auch wenn sich die Lions in der Folge einige Fehler leisteten, hatten sie nun alles im Griff. Die Mannschaft habe genau dann die Punkte gemacht, wenn man sie gebraucht hat. So kam bei Rostock keinerlei Hoffnung mehr auf. Parker dagegen erhielt noch Sonderapplaus von den Rängen – als er kurz vor Schluss nach seinem fünften Foul vom Feld musste.

Direkter Vergleich spricht aktuell gegen PSK Lions

Nach dem für Headcoach Ivan Rudez besten Saisonspiel richtet sich der Blick aber schon wieder nach vorne. Denn trotz des Erfolgs sind die PSK Lions aufgrund des direkten Vergleichs nur Tabellenneunter und damit raus aus den Play-Off-Rängen. Doch das soll sich am Sonntag ändern, wenn das „Löwenrudel“ in Nürnberg auf einen direkten Konkurrenten trifft.

PSK Lions vs. Rostock Seawolves - Heimsieg 2019

 

PSK Lions – das nächste Spiel

Am Sonntag, den 03. März 2019, gastieren die Karlsruher Löwen bei den Nürnberg Falcons BC. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

 

Rückblick – PSK Lions vs. VfL Kirchheim Knights

Am 23. Februar 2019 unterlagen die PSK Lions mit den VfL Kirchheim Knights mit 87:79. Hier geht’s zum Spielbericht.

Heimspiel – Europahalle

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.