News aus Baden-Württemberg
Saisonstart im Europa-Park ohne neue Achterbahnen

News aus Baden-Württemberg Saisonstart im Europa-Park ohne neue Achterbahnen

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa
dpa

Im Europa-Park wird es im Frühjahr weitere Attraktionen für Besucher geben. An vielen Stellen der Freizeitanlage wird aber noch gebaut.

Der Europa-Park wird in die Sommersaison am 23. März ohne die neu errichteten Achterbahnen «Voltron Nevera» und «Alpenexpress Enzian» starten. In den Bereichen der Bahnen werde noch gebaut, die Arbeiten seien bisher nicht abgeschlossen, sagte Projektleiter Patrick Marx der Deutschen Presse-Agentur im südbadischen Rust. Die Achterbahnen und die «Tiroler Wildwasserbahn» werden demnach im Frühjahr eröffnet, ein Termin dafür blieb zunächst offen.

«Die wichtigsten Teile sind alle da», sagte Marx mit Blick auf die knapp 1,4 Kilometer lange Achterbahn «Voltron Nevera». Es liefen regelmäßig Testfahrten auf der Bahn mit mehreren Überschlägen und starken Beschleunigungen. «Drei Züge fahren bereits auf der Strecke, am Ende werden es sieben sein.» Um die neue Achterbahn herum baut Deutschlands größter Freizeitpark einen neuen Themenbereich, der dem Adrialand Kroatien gewidmet ist.

Der «Alpenexpress Enzian» war im vergangenen Jahr bei einem Großbrand schwer beschädigt worden. Die Achterbahn wurde deshalb komplett neu gebaut. Das bisherige «Bahnhofs»-Gebäude blieb jedoch erhalten, wie Marx sagte. Betroffen von dem Feuer im Juni war auch die «Tiroler Wildwasserbahn». Der Brand war damals in einem Technikraum der Attraktion «Yomi-Zauberwelt der Diamanten» ausgebrochen, Auslöser war nach früheren Angaben ein technischer Defekt.

Parkchef Roland Mack sagte im vergangenen Jahr, der Start für die Achterbahn «Voltron Nevera powered by Rimac» – so der komplette Name – werde zum Saisonstart 2024 angestrebt. Er wies damals aber auf Unsicherheiten wie Lieferengpässe für Elektronikteile hin. Am Bahnhof der Bahn gibt es einen Turm mit einer Kuppel, der an den früheren Wardenclyffe Tower des Erfinders Nikola Tesla (1856 bis 1943) in New York erinnern soll. Laut Onlinebuchungssystem kostet ein Standardtagesticket für den Park in der neuen Saison mindestens 61,50 Euro.

 

Weitere Nachrichten

Vermutlich Tötungsdelikt: Leiche einer 69-Jährigen in Karlsruhe gefunden

Eine tote Frau ist in ihrer Wohnung in Waldbronn (Kreis Karlsruhe) gefunden worden. Die 69-Jährige wurde vermutlich getötet, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte.

Betrugsstraftaten nehmen in Baden-Württemberg deutlich zu

Betrüger bringen ihre Opfer oft um hohe Summen. Aber auch kleinere Betrugsdelikte wie Schwarzfahren oder Tanken ohne zu bezahlen nehmen im Südwesten zu. Eine kleine Entwarnung gibt es jedoch auch.

Kontrollaktion: Im Baden-Württemberg blitzt es knapp 14.000 Mal

Beim Blitzermarathon im Südwesten sind am Freitag 13.659 Fahrzeuge geblitzt worden - 430 mehr als im Vorjahr. Das teilte das Innenministerium am Samstag mit.

Tatort Familie: Polizei registriert deutlich mehr Gewalt gegen Kinder

Die Kriminalität im Land nimmt stark zu, egal ob es um Wohnungseinbrüche geht oder Angriffe im öffentlichen Raum. Auch Kinder werden zunehmend Opfer von Gewalttaten.

Hund stirbt unter Würgen und Erbrechen: Giftköder im Landkreis Karlsruhe vermutet

Ein Hund ist in Östringen (Kreis Karlsruhe) vermutlich wegen eines Giftköders gestorben.

Karlsruher Influencerin Pamela Reif setzt sich an die dm-Kasse

Mit ihren Fitness-Videos erreicht Pamela Reif Millionen von Followern. Sie lebt auf Ibiza. Nun kam sie für eine PR-Aktion zurück in ihre Heimat Waldbronn - und setzte sich selbst an die Kasse.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.