Ab dem 18. August
Die SCHLOSSLICHTSPIELE kehren ans Karlsruher Schloss zurück

Ab dem 18. August Die SCHLOSSLICHTSPIELE kehren ans Karlsruher Schloss zurück

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Nach ihrem Aufbruch in den virtuellen Raum mit der digitalen Edition 2020 kehren die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe nun wieder auf die barocke Fassade des Karlsruher Schlosses zurück. Vom 18. August bis zum 03. Oktober 2021 findet das Open-Air-Event statt.

SCHLOSSLICHTSPIELE zurück auf dem Karlsruher Schloss

Nach ihrem Aufbruch in den virtuellen Raum mit der digitalen Edition 2020 kehren die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe 2021 wieder auf die barocke Fassade des Karlsruher Schlosses zurück, informiert die Karlsruhe Marketing und Event GmbH KME in einer Pressemeldung.

Vom 18. August bis zum 03. Oktober werden dann unter anderem jene Projection Mappings im Herzen von Karlsruhe erstrahlen, die im letzten Jahr digital zu sehen waren.

 

Peter Weibel: „Das Digitale aber wird uns erhalten bleiben“

„Wir freuen uns sehr mit den SCHLOSSLICHTSPIELEN wieder in die Stadt und ans Schloss zurückkehren zu können“, sagt Prof. Peter Weibel, Kurator der SCHLOSSLICHTSPIELE und künstlerisch-wissenschaftlicher Vorstand des ZKM I Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe.

„Das Digitale aber wird uns erhalten bleiben, weiterhin wollen wir mit den künstlerischen Arbeiten der SCHLOSSLICHTSPIELE aus der UNESCO City of Media Arts Menschen weltweit erreichen“, so Weibel weiter.

 

SCHLOSSLICHTSPIELE unter „besonderen Bedingungen“

„Auch wenn die SCHLOSSLICHTSPIELE 2021 wieder auf gewohnter Projektionsfläche erscheinen, werden es SCHLOSSLICHTSPIELE unter besonderen Bedingungen sein“, sagt Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event GmbH. „Wir hoffen natürlich alle, dass wir vor dem Schloss unbeschwerte Momente erleben können, unsere Planungen sind so flexibel, dass wir auf sich ändernde Bedingungen und Verordnungen reagieren können“, so Wacker weiter.

Wie das Programm der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe in der Spielzeit 2021 aussehen wird und auf welche neuen digitalen Kunstwerke sich das Publikum freuen kann, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben, erklärt die KME.

 

Weitere Nachrichten

Stadtmobil Karlsruhe

Neues Verkehrsschild "Carsharing": Übergangszeit in Karlsruhe geplant

Das Verkehrszeichen "Carsharing" zeigt ein in der Mitte geteiltes Auto mit vier Menschen. Da das Schild relativ unbekannt ist, plant das Ordnungs- & Bürgeramt, nach Inkrafttreten des neuen Bußgeldkataloges, eine Übergangszeit, erklärt die Stadt Karlsruhe.

Baustelle und Absperrung in Karlsruhe

Fahrbahnsanierung: Adenauerring in Richtung Norden gesperrt

Wegen der Fahrbahnsanierung wird der Adenauerring ab dem 05. August, zwischen der Friedrichstaler und der Stutenseer Allee in Fahrtrichtung Norden gesperrt. Eine Durchfahrt vom Stadion zur Willy-Brandt-Allee/ Linkenheimer Landstraße ist nicht möglich.

Verfassungsfeindliche Symbole an Karlsruher Schaufenster angebracht

Ein 43 Jahre alter Mann hat am späten Dienstagabend, 03. August 2021, in der Karlsruher Fußgängerzone selbstgemalte Bilder mit verfassungsfeindlichen Symbolen unter anderem Hakenkreuze an einem Schaufenster angebracht, darüber informiert die Polizei.

Ursache unklar: Dachstuhlbrand in Karlsruher Mehrfamilienhaus

Aus bislang unbekannter Ursache brach am Dienstagabend, 03. August 2021, um 21:45 Uhr in der Rheinstraße, im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses, ein Feuer aus. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl über und setzte schließlich das Dachgebälk in Brand.

Jugendeinrichtung Schloss Stutensee: Spatenstich für Neubau

Vor 37 Jahren startete das Heinrich-Wetzlar-Haus in der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee als Pilotprojekt. Nun soll der Neubau des Gebäudes erfolgen - dieses dient vielen jungen Männern oftmals als letzte Brücke vor einer eventuellen Haftstrafe.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.