8°/17°
Gutes tun in der Fächerstadt
Soziales Engagement in Karlsruhe – von Blutspende bis Lesepate

Gutes tun in der Fächerstadt Soziales Engagement in Karlsruhe – von Blutspende bis Lesepate

Quelle: Adobe Stock

Blut und Stammzellen spenden, Kindern Geschichten vorlesen, mit Senioren spazieren gehen oder Flüchtlingen beim Deutschlernen helfen – es gibt in der Fächerstadt viele verschiedene Möglichkeiten, um anderen zu helfen und ehrenamtlich Gutes zu tun.

Blutspenden in Karlsruhe

Blutspenden rettet Leben. In Deutschland werden nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes täglich etwa 15.000 Blutspenden benötigt – für die Akutversorgung von Unfallopfern oder die Behandlung von Tumorerkrankungen. In Karlsruhe gibt es im Städtischen Klinikum eine Blutspendezentrale, außerdem veranstaltet das Deutsche Rote Kreuz regelmäßig Aktionen. Alljährlich am 14. Juni wird zudem der Weltblutspendetag gefeiert.

 

Blutspenden im Städtischen Klinikum Karlsruhe

Im Städtischen Klinikum in Karlsruhe ist im Haus N eine Blutspendezentrale mit festen Zeiten für Dauer- und Neublutspender. Ab dem zweiten Mal bezahlt das Klinikum eine Aufwandsentschädigung und bekommt kleine Snacks zur Stärkung. Wer mit dem Auto zur Blutspende kommt, kann dieses kostenlos auf dem Spenderparkplatz des Klinikums abstellen. Bedingt durch die Baumaßnahmen auf dem Gelände des Klinikums musste die Zahl der Parkplätze für Blutspender vor Haus N allerdings leider reduziert werden. Um Engpässen bei den Parkmöglichkeiten für Blutspender entgegenzuwirken, wurden für die Transfusionsmedizin neue Parkplätze vor Haus D eingerichtet. Dieser Parkplatz kann über die Zufahrt Kussmaulstraße 6 erreicht werden.

 

Spendezeiten – Städtisches Klinikum

Dauerspender

Montag09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Dienstag15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Neuspender

Montag09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Dienstag15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Mittwoch15:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Donnerstag15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Freitag 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr

An Feiertagen, am 24. Dezember, am 31. Dezember sowie am Faschingsdienstag ist die Blutspendezentrale des Städtischen Klinikums geschlossen.

 

Blutspenden beim Deutschen Roten Kreuz

Der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) organisiert in Karlsruhe in regelmäßigen Abständen Blutspendeaktionen. Aktuelle Termine sind auf der Internetseite des DRK abrufbar. Die Blutspender erhalten vom DRK zwar kein Geld, dafür aber Getränke und eine warme Mahlzeit. Bei den DRK-Aktionen kann man sich außerdem vor Ort für die Deutsche Stammzellspenderdatei registrieren lassen. Dazu wird nur eine kleine zusätzliche Blutprobe entnommen.

 

Blutspenden in der KIT-Mensa

Gutes tun in der Mittagspause in der Mensa: Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz veranstaltet der Allgemeine Studierende Ausschuss (AStA) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) Blutspendeaktionen. Sie finden im Festsaal statt – oberhalb der Cafeteria neben der Linie 6. Außer Essen und Trinken gibt es ein Danke-Paket mit wechselnden Inhalten. Es ist bei diesen Aktionen möglich, sich als potenzieller Knochenmarkspender registrieren zu lassen.

 

Stammzellen spenden in Karlsruhe

Mehr als 10.000 Menschen erkranken jedes Jahr an bösartigen Blutkrebskrankheiten wie Leukämie. Da Medikamente nur einem Teil dieser Patienten helfen, ist die Transplantation von Knochenmark oder Blutstammzellen oft die einzige Chance für die Erkrankten, wieder gesund zu werden. Die Suche nach einem passenden Sender übernimmt das Zentrale Knochenmarkspenderregister Deutschland (ZKRD). Wer zwischen 17 und 55 Jahre alt und gesund ist, kann sich entweder bei den Blutspendeterminen des Deutschen Roten Kreuzes eine zusätzliche Blutprobe entnehmen lassen und sich dadurch registrieren. In der Region Karlsruhe gibt es außerdem drei permanente Einrichtungen, an die sich potenzielle Stammzellenspender wenden können. Zwei davon sind im Städtischen Klinikum Karlsruhe, eine ist bei dem Verein „blut.eV“ in Weingarten (Baden).

Städtisches Klinikum

  • Im Untergeschoss des D-Bau des Städtischen Klinikums ist es von Montag bis Donnerstag von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr in der onkologischen und hämatologischen Ambulanz möglich, sich als potenzieller Stammzellspender aufnehmen zu lassen. Eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 0721-/9743050 ist dafür erforderlich.
  • In der Blutspendezentrale im Haus U des Städtischen Klinikums ist keine Voranmeldung notwendig. Die Zeiten sind die gleichen, die auch für das Blutspenden im Städtischen Klinikum gelten. Weitere Infos unter Telefon 0721/974120.

blut.eV

Beim Weingartener Verein „blut.eV“ setzen sich Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte ein. Der Verein informiert zum einen auf seiner Internetseite blutev.de über aktuelle Typisierungsaktionen in der Region. Außerdem können sich potenzielle Spender telefonisch einen Termin zur Blutabnahme vereinbaren. Erreichbar sind die Mitarbeiter des Vereins montags bis freitags zwischen 09:00 und 12:30 Uhr unter der Telefonnummer 07244/60830.

Typisierungsaktionen der DKMS

Die Vision der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ist es, Blutkrebs zu besiegen. Die Mitarbeiter suchen deshalb nach Spendern, organisieren Veranstaltungen und informieren auf ihrer Internetseite über Typisierungsaktionen, die in Karlsruhe sowie im ganzen Bundesgebiet stattfinden. Die DKMS verschickt außerdem Watteträgersets, mit welchen Spendern selbstständig einen Abstrich von der Wangenschleimhautabstrich vornehmen und diesen dann einschicken können. Jede Typisierung kostet 35 Euro, da nicht jeder Spender die Kosten selbst tragen kann, ist die DKMS auf Spenden angewiesen. Weitere Infos gibt es auf der DKMS-Internetseite.

 

Ehrenamt in Karlsruhe – Mach mit

Fahrdienste für an demenzerkrankte Menschen, Fahrräder reparieren mit Flüchtlingen, Hunde ausführen  oder Schülern bei den Hausaufgaben helfen: In Karlsruhe gibt es viele Möglichkeiten, um sich ehrenamtlich zu engagieren. Eine Übersicht, welche Vereine, Institutionen und Einrichtungen gerade Unterstützung suchen, bietet die Online-Freiwilligenagentur Mach mit des städtischen Büros für Mitwirkung und Engagement Karlsruhe.

Angebote – Mach mit

  • Ältere Menschen
  • Kinder, Jugend­li­che
  • Inter­na­tio­nal, Migranten
  • Kranke, Behinderte, Menschen in Not
  • Kultur, Bildung
  • Natur, Umwelt
  • Sport
  • Büro, EDV, Verwal­tung
  • Öffent­lich­keits­ar­beit, Projekte, Veran­stal­tun­gen und
  • Sonstiges

Wer sich individuell und persönlich beraten lassen möchte, kann beim städtischen Büro für Mitwirkung und Engagement auch zum Gespräch vorbeikommen. Termine können entweder telefonisch unter Telefon 0721/133122 vereinbart werden oder per E-Mail an bme@afsta.karlsruhe.de

Ehrenamtsbörse in Karlsruhe

Sprachkurse für Flüchtlinge, Mitarbeit in einem Elterncafé oder ältere Menschen im Seniorenheim besuchen – die Caritas bietet mit ihrer Online-Ehrenamtsbörse eine Übersicht, in welchen sozialen Einrichtungen Ehrenamtliche gesucht werden. Bei Fragen können sich Interessierte an die Mitarbeiter des Beratungszentrums Caritashaus Karlsruhe unter Telefon 0721-912430 wenden.

 

Bürgermentoren in Karlsruhe – Initiative ergreifen

Sie sind Dialogstifter, Brückenbauer und Vernetzer: Wer gerne ehrenamtlich aktiv werden möchte, kann sich in Karlsruhe zum Bürgermentor ausbilden lassen. Es handelt sich um ein Konzept des Paritätischen Bildungswerks Baden-Württemberg. Ziel ist es, das freiwillige Engagement der Bürger in Baden-Württemberg zu stärken. Ausgebildete und zertifizierte Bürgermentoren initiieren Projekte, unterstützten die Aktivitäten von anderen und begleiten außerdem Projekte von „jes – Jugend engagiert sich“.

Um Bürgermentor zu werden, ist eine Teilnahme an einem 40-stündigen Kurs notwendig, der auf drei Monate verteilt ist. Bürgermentoren-Trainer und ein Experte vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg vermitteln Tipps und Tricks für den Einstieg ins Bürgerengagement. Erfahrungen und Motive werden ausgetauscht, Infos zu Zielgruppen wie Jugendlichen, älteren Menschen oder Menschen mit Migrationshintergrund gegeben. Am Ende erhalten die Kursteilnehmer ein Abschlusszertifikat. Weitere Informationen sind auf der Bürgermentoren-Internetseite abrufbar.

 

Lesepaten in Karlsruhe

Lustige und abenteuerliche Geschichten: Wer Kindern gerne ehrenamtlich vorlesen möchte, kann in Karlsruhe als Lesepate aktiv werden. Die Ehrenamtlichen besuchen Kindertagesstätten und Grundschulen in Absprache mit den Hauptamtlichen – und vermitteln Kindern Begeisterung und Freude am Lesen. Derzeit gibt es etwa 300 Lesepaten in Karlsruhe. Damit die Lesepaten eine Auswahl an Lesematerialien zur Verfügung haben, erhalten sie einen kostenlosen Bibliotheksausweis für die Stadtbibliothek und ihre Einrichtungen. Außerdem gibt es regelmäßige Fortbildungsangebote zu ausgewählten Themen und regelmäßige Treffen der Lesepaten, damit sie sich austauschen können. Wer Interesse hat, kann sich an das Büro für Mitwirkung und Engagement unter Telefon 0721 133/1274 wenden.

 

Gutes tun in Karlsruhe – Adressen

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.