Eisfläche auf dem Karlsruher Schlossplatz
75.000 Besucher auf dem Eis – Stadtwerke EISZEIT feiert Rekord

Eisfläche auf dem Karlsruher Schlossplatz 75.000 Besucher auf dem Eis – Stadtwerke EISZEIT feiert Rekord

Quelle: KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH / Jürgen Rösner

17 Jahre gibt es die Stadtwerke EISZEIT bereits – doch im Winter 2019/2020 konnten sich die Macher über einen neuen Besucherrekord freuen. Über 75.000 Wintersportler zog es in den zehn Wochen auf die Eisfläche auf dem Karlsruher Schlossplatz!

Gute Wetterverhältnisse und längere Laufzeit

Mit einer großen Abtau-Party ist die Stadtwerke EISZEIT nach einer verlängerten Laufzeit am Sonntag, den 2. Februar 2020, zu Ende gegangen. Statt Traurigkeit gab es aber Grund zur Freude: Mit 75.000 Besuchern konnte den Organisatoren zufolge „Süddeutschlands größte Open-Air-Eislaufbahn“ einen neuen Rekord aufstellen. „Durch das beständig gute Angebot, das einzigartige Erlebnisse für Jung und Alt garantiert, hat sich die EISZEIT als beliebter Treffpunkt der Karlsruher und der vielen Gäste aus der Region fest etabliert und sorgt so dafür, dass der Schlossplatz auch im Winter lebendig und belebt bleibt“, freut sich Martin Wacker, Geschäftsführer der KME Karlsruher Marketing und Event GmbH.

Aufgrund der guten Wetterverhältnisse musste die EISZEIT vom 26. November 2019 bis zum 2. Februar 2020 an keinem der insgesamt 69 Tage geschlossen bleiben. Besonders gut lief es in den Weihnachtsferien: Allein in der ersten Januarwoche kamen 12.500 Läufer auf die Eisfläche. Doch auch während der Schulzeit herrschte wildes Treiben: Schulklassen und Kindergartengruppen konnten sich bereits ab 08:00 Uhr am Morgen auf der Eisfläche austoben. 6.000 Kinder und Jugendliche nahmen diese Möglichkeit wahr.

 

Eiszeit Drohne Luftaufnahme

Die Stadtwerke EISZEIT von oben | Quelle: meinKA

 

Kurse und Eisstockbahnen bei der EISZEIT gefragt

Wer noch nicht so sicher auf den Kufen war, konnte sich bei einem der Eislaufkurse anmelden. Die 39 Kurse waren bereits vor der Eröffnung der Stadtwerke EISZEIT fast komplett ausgebucht. 330 Kinder, Jugendliche und Erwachsene konnten dabei ihre Technik auf dem eisigen Untergrund verbessern.

Doch die Besucher drehten nicht nur ihre Runden auf dem Eis. Auch das Eisstockschießen erfreute sich großer Beliebtheit: 11.000 Menschen belagerten die fünf Bahnen, die durchgängig gut gebucht waren. Highlights waren dabei die Turniere, unter anderem das „KSC-Eisstockbattle“ und das 8. Karlsruher Eisstockturnier, bei dem 32 Vierer-Team gegeneinander antraten.

 

Tanzen bei den EISZEIT-Partys

Mit Motto-Partys trafen die Organisatoren der Stadtwerke EISZEIT den Nerv der Besucher: Sowohl am Silvesterabend, als auch bei den Beat Nights war die eisige Tanzfläche Anziehungspunkte für Karlsruher und Gäste aus der Umgebung. Das war nicht nur bei der großen Abtauparty mit dem DJ aus dem Krokokeller der Fall. In Zusammenarbeit mit dem CSD Karlsruhe fand unter anderem auch die erste „Pride on Ice“ statt. Genauso machte die Beat Night „All inclusive“ deutlich, dass auf der EISZEIT alle Menschen immer willkommen sind.

Wer keine Lust hatte, sich die Schlittschuhe anzuziehen, kam dennoch auf seine Kosten. Das Winterdorf neben der Eisfläche bot die gemütliche Stube und mehrere Hütten für Speis und Trank. Jetzt heißt es erst einmal Abschied nehmen – am 26. November 2020 kehrt die Eisfläche auf dem Karlsruher Schlossplatz dann zurück.

 

Eröffnungs Weihnachtsstadt Eiszeit 2019

| Quelle: IR

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.