"Ideen sind unsere wichtigste Ressource"
Start-up-Szene: IKEA unterstützt den Karlsruher Energie-Accelerator AXEL

"Ideen sind unsere wichtigste Ressource" Start-up-Szene: IKEA unterstützt den Karlsruher Energie-Accelerator AXEL

Quelle: fokus.energie e.V.

Start-ups aus dem Energiesektor auf ihrem Weg zur Unternehmensgründung begleitend zu betreuen, das ist Intention des Karlsruher Energie-Accelerators AXEL vom Netzwerk fokus.energie e.V. Ab sofort unterstützt auch IKEA Karlsruhe den Accelerator dabei.

Start-ups aus dem Energiesektor begleiten & fördern

Start-ups aus dem Energiesektor auf ihrem Weg zur Unternehmensgründung begleitend zu betreuen, das ist Intention des Karlsruher Energie-Accelerators AXEL vom Netzwerk fokus.energie e.V.

„Wir schaffen dabei mit vielfältigen Maßnahmen beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gründung und die Betreuung in der Startphase“, so Hilmar F. John, fokus.energie-Geschäftsführer. Ab sofort unterstützt auch IKEA den einzigen Accelerator mit einem hundertprozentigen Fokus auf Energie.

 

IKEA Karlsruhe unterstützt nun den Accelerator

„Ideen sind unsere wichtigste Ressource“, betont der Karlsruher IKEA-Chef Tim Geitner. „Wir fördern gerne Innovation. Deshalb unterstützen wir als IKEA Karlsruhe auch bei AXEL Start-ups, die Menschen einen besseren und nachhaltigeren Alltag schaffen wollen.“

Von der Produktidee bis zur erfolgreichen Durchführung werden die Start-ups mit 100 Prozent Fokus auf Energie auf ihrem Weg begleitet. Mit Qualifizierungskursen, Zugang zu Investoren und Fördermittelgebern, Beratungsangeboten, gezielter Unterstützung bei der technischen Produktentwicklung, Zugang zu Labor- und Feldtests oder die Stellung von Co-Working-Spaces mitten in der Karlsruher Tech-Szene.

 

AXEL hilft Start-ups mit sehr hoher Erfolgsquote

Dabei werden zukunftsweisende Energietechnologien in Geschäftsmodelle und erfolgreiche Unternehmen umgewandelt. Die betreuten Teams entwickeln sich mitunter rasant, bekommen Auszeichnungen und finden sich auch längst in Rankings. Dabei wurden bisher auch über 100 Arbeitsplätze geschaffen, heißt es in der Pressemitteilung.

AXEL konnte seit Dezember 2017 bislang über 70 Teams mit mehr als 140 Gründern in Sachen unternehmerisches Denken und Handeln in der Praxis begleiten.

 

Weitere Nachrichten

Trotz knappem Ergebnis: LIONS mit verdientem Sieg im hohen Norden

Am 23. Oktober haben sich die Karlsruher LIONS den nächsten Auswärtssieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gesichert. Beim Aufsteiger Itzehoe Eagles diktierte das Löwenrudel zeitweise das Geschehen, musste am Ende allerdings nochmals zittern.

Umfrage: 90 Prozent sind mit dem "Wirtschaftsstandort Karlsruhe" zufrieden

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

Edeltrudtunnel: Meilenstein bei der Bauwerksanierung erreicht

Im Edeltrudtunnel wird die Nordröhre wieder für den Verkehr freigegeben. Ab der nächsten Woche stehen in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei Streifen zur Verfügung. Im Tunnel sowie in den beiden Tunnelvorfeldern müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.

Neues von der Kombilösung: Arbeiten an der Kriegsstraße laufen

Die Bauarbeiten nähern sich dem Ende – auch dort, wo später oberirdisch die Straßenbahnen verkehren: In der Kriegsstraße zeigt sich mit jedem Tag mehr der neue Straßenraum, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH.

KA Glasfaser - Karlsruhe dreht auf & meinKA hat sich informiert

Die Stadtwerke Karlsruhe wollen in der Oststadt im Frühjahr 2022 den Glasfaser-Ausbau beginnen. Doch bevor die Leitungen verlegt werden können, müssen in einer Vorvermarktungsphase genügend Kunden gefunden werden. meinKA hat sich darüber informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.