"Ideen sind unsere wichtigste Ressource"
Start-up-Szene: IKEA unterstützt den Karlsruher Energie-Accelerator AXEL

"Ideen sind unsere wichtigste Ressource" Start-up-Szene: IKEA unterstützt den Karlsruher Energie-Accelerator AXEL

Quelle: fokus.energie e.V.

Start-ups aus dem Energiesektor auf ihrem Weg zur Unternehmensgründung begleitend zu betreuen, das ist Intention des Karlsruher Energie-Accelerators AXEL vom Netzwerk fokus.energie e.V. Ab sofort unterstützt auch IKEA Karlsruhe den Accelerator dabei.

Start-ups aus dem Energiesektor begleiten & fördern

Start-ups aus dem Energiesektor auf ihrem Weg zur Unternehmensgründung begleitend zu betreuen, das ist Intention des Karlsruher Energie-Accelerators AXEL vom Netzwerk fokus.energie e.V.

„Wir schaffen dabei mit vielfältigen Maßnahmen beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gründung und die Betreuung in der Startphase“, so Hilmar F. John, fokus.energie-Geschäftsführer. Ab sofort unterstützt auch IKEA den einzigen Accelerator mit einem hundertprozentigen Fokus auf Energie.

 

IKEA Karlsruhe unterstützt nun den Accelerator

„Ideen sind unsere wichtigste Ressource“, betont der Karlsruher IKEA-Chef Tim Geitner. „Wir fördern gerne Innovation. Deshalb unterstützen wir als IKEA Karlsruhe auch bei AXEL Start-ups, die Menschen einen besseren und nachhaltigeren Alltag schaffen wollen.“

Von der Produktidee bis zur erfolgreichen Durchführung werden die Start-ups mit 100 Prozent Fokus auf Energie auf ihrem Weg begleitet. Mit Qualifizierungskursen, Zugang zu Investoren und Fördermittelgebern, Beratungsangeboten, gezielter Unterstützung bei der technischen Produktentwicklung, Zugang zu Labor- und Feldtests oder die Stellung von Co-Working-Spaces mitten in der Karlsruher Tech-Szene.

 

AXEL hilft Start-ups mit sehr hoher Erfolgsquote

Dabei werden zukunftsweisende Energietechnologien in Geschäftsmodelle und erfolgreiche Unternehmen umgewandelt. Die betreuten Teams entwickeln sich mitunter rasant, bekommen Auszeichnungen und finden sich auch längst in Rankings. Dabei wurden bisher auch über 100 Arbeitsplätze geschaffen, heißt es in der Pressemitteilung.

AXEL konnte seit Dezember 2017 bislang über 70 Teams mit mehr als 140 Gründern in Sachen unternehmerisches Denken und Handeln in der Praxis begleiten.

 

Weitere Nachrichten

Stadt Karlsruhe muss 2024/25 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften

Die Stadt Karlsruhe muss durch Aufwandsreduzierungen beziehungsweise Ertragssteigerungen im Ergebnishaushalt für 2024/2025 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften. Das haben der Oberbürgermeister und die Dezernentinnen und Dezernenten beschlossen.

Verkehrsunfall mit Couch auf der Südtangente: Polizei sucht Zeugen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Couch kam es am Samstag, 28. Januar 2023, gegen 14:30 Uhr auf der Südtangente Höhe Wolfartsweiererstraße in Richtung Durlach. Der Fahrer des Autos, der die Couch verloren hat, wird nun gesucht.

Von Michelin bis Genusstour: Karlsruhe feiert ein kulinarisches Jahr 2023

Michelin präsentiert seine Sterneverleihung der Spitzengastronomie in diesem Jahr am 04. April in Karlsruhe. Die Fächerstadt nimmt das zum Anlass, um ganz 2023 unter das Motto "Eine Stadt zum Genießen" zu stellen, teilt die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit.

Neue Bahn-Ansagen sollen Orientierung am Karlsruher Marktplatz erleichtern

In den Tram- und Stadtbahnen soll es ab sofort bei den Durchsagen den Zusatzhinweis geben, ob am Marktplatz die Haltestelle unterhalb der Pyramide oder die sich um die Ecke des Gleisdreiecks liegende Haltestelle in der Kaiserstraße angefahren wird.

Reizgas in Karlsruher Schule versprüht: Mehrere Leichtverletzte

Mehrere Schülerinnen und Schüler wurden am Montag, 30. Januar 2023, gegen 11:40 Uhr in einer Schule in der Moltkestraße durch das Einatmen von Reizgas leicht verletzt. Wie die Polizei informiert, hat das Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.