News aus Baden-Württemberg
Teenager aus Baden-Württemberg rettet Hühner vor dem Schlachter

News aus Baden-Württemberg Teenager aus Baden-Württemberg rettet Hühner vor dem Schlachter

Quelle: Felix Kästle

Andere Jugendliche in seinem Alter spielen Fußball oder zocken Computerspiele – der 17-jährige Nic Dilger rettet in seiner Freizeit Hühner aus der Massentierhaltung vor dem frühen Tod.

Rund 120 Tiere pflegt er auf einem kleinen Gut am Bodensee. 55 davon wären eigentlich nach ihrem Dienst in landwirtschaftlichen Betrieben beim Schlachter gelandet. Stattdessen dürfen sie jetzt picken, scharren und gackern so lange sie wollen. Zwei bis drei Stunden am Tag kümmert sich Dilger um den Stall und das Futter für die Tiere. «Für mich ist das ein Hobby», sagt er.

Die Althennen waren nach eineinhalb Jahren Höchstleistung bei der Eierproduktion von der Landwirtschaft ausrangiert worden, weil sie nicht mehr so produktiv waren. Der Verein «Rettet das Huhn» hat sie von kooperierenden Landwirten an den Jugendlichen vermittelt. Seit 2007 hat die Initiative mehr als 86 000 Legehennen vor dem Schlachter bewahrt.

Mit seinem Leben als Teenager lasse sich das gut vereinbaren. «Das mache ich schon so lange, dass ich es gar nicht anders gewohnt bin», so der Auszubildende, der schon als Elfjähriger Hühner in seinem Kinderzimmer von einer Maschine hat ausbrüten lassen.

 

Mehr zum Thema

Hühner retten & Eier kaufen – alles rund ums Huhn in Karlsruhe

Egal ob Frühstücksei, im Kuchen oder als Spiegelei – Eier stehen bei vielen Menschen auf dem Einkaufszettel. Doch was beim Eierkauf beachtet werden sollte, wo es in Karlsruhe regionale Eier gibt und wie man selbst Hühner halten kann, verrät meinKA.

Weitere Nachrichten

Taxipreise in großen Städten bleiben vorerst stabil

Münchnerinnen und Münchner müssen bald deutlich mehr fürs Taxifahren zahlen. Folgen dem auch Großstädte in Baden-Württemberg? Eine Übersicht über Preise und mögliche Erhöhungen.

Fahrerflucht in Rastatt: Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Ein 55 Jahre alter Fußgänger ist in Rastatt von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Ethikunterricht für Grundschüler gefordert: Finanzprobleme

In manchen großen Städten ist die Mehrzahl der Grundschüler weder evangelisch noch katholisch. Auch für sie muss es eine Vermittlung von Werten geben, meint die SPD. Dem Land fehlt das Geld dafür.

Staus und Gefahrenstellen: Warnmeldungen-Rekord im Verkehr

28 Kilometer lang war der Rekord-Stau im vergangenen Jahr im Südwesten. Aber auch sonst hatte der Verkehrswarndienst alle Hände voll zu tun.

Flüchtlingsrat in Baden-Württemberg hält "sichere Häfen" für wichtig

Vielen Kommunen, die sich eigentlich zu «sicheren Häfen» für Flüchtlinge erklärt haben, fehlen Unterkünfte. Isny lässt ihre Mitgliedschaft nun ruhen. Sind die «sicheren Häfen» ein Auslaufmodell?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.