Polizei Karlsruhe
Tierischer Einsatz: Schwan weigert sich Durlacher Straße zu verlassen

Polizei Karlsruhe Tierischer Einsatz: Schwan weigert sich Durlacher Straße zu verlassen

Quelle: Pixabay

Die Polizei Karlsruhe wurde am Dienstag, den 25. August 2020 zu einem tierischen Einsatz gerufen: Auf der Durlacher Straße bei Weingarten (Baden) hatte sich ein Schwan mitten auf der Straße niedergelassen und so den dortigen Verkehrsfluss gestört.

Schwan sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen

Am Dienstag, den 25. August 2020 gegen 18:10 Uhr wurde dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt ein „offenbar verwirrter Schwan“ auf der Durlacher Straße bei Weingarten (Baden) gemeldet, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das Tier würde mitten auf der Fahrbahn sitzen und keine Anstalten machen, diese zu verlassen. In beide Richtungen würde es diesbezüglich bereits zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, wurden dem Polizeirevier mitgeteilt. Und so war es auch: Beim Eintreffen der Beamten vor Ort, konnte der Schwan tatsächlich mitten auf der Fahrbahn sitzend festgestellt werden.

 

Polizei: Schwan faucht und rührte sich nicht

Den Schwan beeindruckten die Polizeibeamten allerdings nicht – er reagierte, so die Polizei weiter, nicht auf die Ansprache der Polizisten. Auch die Androhung einer Festnahme wurde von ihm lediglich mit Fauchen quittiert. Da diese Strategie nicht funktionierte, wurde Expertenrat von der Tierrettung eingeholt.

Mit gemeinsamen Kräften konnte der Schwan schließlich gebändigt und von der Straße befördert werden. Nach einer kurzzeitigen Umleitung des Verkehrs, konnte die Durlacher Straße schließlich wieder freigegeben werden, erklärt die Polizei abschließend.

 

Weitere Meldungen der Karlsruher Polizei

Alle Meldungen

Mehr zur Polizei

Aggressiver Mann schlägt auf Verkäufer ein: Polizei sucht Zeugen

Schwer verletzt wurde am Mittwoch, 20. Januar 2021, gegen 16:00 Uhr der Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Karlsruher Waldstadt, als ein bis jetzt unbekannter aggressiver Mann scheinbar grundlos auf ihn einschlug, darüber informiert die Polizei.

Wohnung ausgebrannt: 76-Jähriger wird bei Feuer in Oberreut verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in der Rudolf-Breitscheid-Straße ist am Donnerstag, 21- Januar 2021, ein 76 Jahre alter Mann verletzt worden. Die Ursache ist noch unklar. Es entstand allein in der betroffenen Wohnung ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro.

Mehr als 4.200 Verstöße gegen Corona-Verordnung am Wochenende

Der Wintereinbruch hat der Polizei im Südwesten am Wochenende einiges an Arbeit beschert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.