News aus Baden-Württemberg
Umfrage zur Verkehrszufriedenheit: Karlsruhe landet im Mittelfeld

News aus Baden-Württemberg Umfrage zur Verkehrszufriedenheit: Karlsruhe landet im Mittelfeld

Quelle: Andreas Arnold

Wie zufrieden waren Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs von August bis Oktober 2020 mit ihrer jeweiligen Mobilitätssituation in ihrer Stadt? Das haben Bewohner, Pendler und Besucher von mehreren Städten in Baden-Württemberg verraten.

Die Freiburger aber auch Pendler sind einer Befragung zufolge mit der Verkehrssituation in der Stadt insgesamt recht zufrieden. In dem am Freitag veröffentlichten ADAC-Monitor «Mobil in mittleren Großstädten» belegt Freiburg den vierten Platz. Im Mittelfeld der Rangliste mit Platz 12 und Platz 14 liegen Karlsruhe und Mannheim.

Für die Analyse wurden im vergangenen Jahr in 29 mittelgroßen deutschen Städten Verkehrsteilnehmer befragt.

Besonders im Bereich Zufriedenheit mit Bus und Bahn schnitt Freiburg gut ab und belegt den dritten Platz. Im Mittelfeld liegen erneut Mannheim (Platz 15) und Karlsruhe (Platz 16). Auch die zufriedensten Fußgänger leben in Freiburg (2. Platz), Karlsruhe und Mannheim liegen im Mittelfeld mit Platz 16 und 18.

Im Teilbereich Pkw zeigt sich eine insgesamt negative Bilanz in allen drei baden-württembergischen Städten: Die Unzufriedenheit der Autofahrer überwiegt deutlich in Karlsruhe (27. Platz), gefolgt von Freiburg (18. Platz) und Mannheim (12. Platz).

Mehr Lob als Kritik gibt es dagegen im Teilindex Fahrrad. Hier setzt sich mit der Zufriedenheit Karlsruhe (2. Platz) noch vor Freiburg (4. Platz) durch. Mannheim belegt den 13. Platz und liegt damit im Mittelfeld. In Karlsruhe wird laut dem ADAC Nordbaden besonders positiv das Radwegenetz, der Zustand der Radwege und deren Breite bewertet. Aber auch mit dem Sicherheitsgefühl sind Radfahrer in Karlsruhe sehr zufrieden.

Der ADAC Monitor ist eine bundesweite Umfrage unter rund 11 600 Einwohnern und Pendlern. Die Befragten sind mit dem Auto, dem ÖPNV, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs. Je Stadt wurden 400 Interviews geführt.

Weitere Nachrichten

Aktion im Landkreis Karlsruhe: Rekord an Seepferdchen-Schwimmprüfungen geknackt

Mangelnde Schwimmfähigkeiten werden immer wieder Menschen zum Verhängnis. Eine nunmehr ausgezeichnete Aktion macht auf das Thema Sicherheit im Wasser aufmerksam.

Große Streckensanierung: Bahn ist mit Riedbahn-Ersatzverkehr zufrieden

Die Generalsanierung und der Ersatzverkehr der Riedbahn läuft. Die ersten Tage zeigen laut Bahn: Das Konzept geht auf.

Jährliche Denkschrift: Hier kann das Land laut Rechnungshof Steuergelder einsparen

Jedes Jahr prüfen die Kontrolleure des Rechnungshofs, ob das Land seine Steuereinnahmen sinnvoll ausgibt. Auch diesmal bemängeln die Prüfer wieder einiges - und geben Ratschläge.

Bürokratieabbau: Landesbehörden können bald einfacher Aufträge vergeben

Aufträge ab einer bestimmten Höhe von Landesbehörden müssen ausgeschrieben werden. Die Wertgrenzen sollen angehoben werden. Die Wirtschaft freut sich.

Bundesverteidigungsminister Pistorius in Bruchsal: Nato muss ihre Hausaufgaben machen

Die Nato muss ihre Hausaufgaben machen, sagt Verteidigungsminister Pistorius bei einem Besuch des Bundeswehr-Standorts Bruchsal. Den Wahlkampf im wichtigen Nato-Partnerland USA kommentiert er nicht.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.