Neues vom Karlsruher SC
Vor dem Heimspiel gegen Osnabrück: Corona-Fall hält KSC auf Trab

Neues vom Karlsruher SC Vor dem Heimspiel gegen Osnabrück: Corona-Fall hält KSC auf Trab

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der Corona-Verdachtsfall beim Karlsruher SC hat sich nach einer weiteren Testung doch erhärtet und die Vorbereitung des Fußball-Zweitligisten auf das Duell mit dem VfL Osnabrück am Samstag (13:00 Uhr/Sky) durcheinander gewirbelt.

Außenverteidiger Philip Heise ist am Montag zunächst positiv, am Dienstag negativ und am Mittwoch dann wieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er befinde sich bereits seit Montag in häuslicher Quarantäne und diese gelte für mindestens 14 Tage, teilte der KSC mit.

Der Abwehrspieler habe «seit dem ersten Befund keinen Kontakt zur Mannschaft» gehabt, sagte Sportchef Oliver Kreuzer. Beim Rest des Teams seien sämtliche Testergebnisse negativ ausgefallen, hieß es von Seiten des Clubs. Dennoch wurde nach den beiden Trainingseinheiten am Dienstag auch die am Donnerstag vorsichtshalber abgesagt.

«Es gab zu dieser Thematik noch den einen oder anderen offenen Sachverhalt zu klären», sagte Trainer Christian Eichner. «Solange nicht final alles abgestimmt ist und wir nicht auf der sicheren Seite sind, haben wir uns entschieden, die Füße still zu halten.»

Es sei «bislang sicherlich keine normale Woche» gewesen, so der 38-Jährige. Er sei aber «frohen Mutes», dass das Abschlusstraining am Freitag und die Partie am Samstag planmäßig durchgeführt werden können.

Die derzeitige Situation sei «nicht optimal», betonte der Coach. Er glaube aber, «dass man ein Zweitliga-Spiel trotz dieser Woche erfolgreich bestreiten kann, und das ist unser Ansinnen».

 

Mehr zum KSC

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,

Trotz Gersbeck: KSC verpasst auch in Fürth den ersten Sieg

Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Pünktlich zum Fürth-Spiel: Marius Gersbeck kehrt zurück ins KSC-Tor

Mit acht Gegentreffern ist der Karlsruher SC bislang die Schießbude der 2. Fußball-Bundesliga. Nun kündigte Trainer Christian Eichner an, dass Torhüter Marius Gersbeck im Spiel bei Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf seine Position zwischen den Pfosten zurückkehren wird.

Interview

KSC-Spieler Leon Jensen im Interview: "Ans Aufgeben habe ich nie gedacht"

Leon Jensen hatte bislang keine einfache Zeit beim KSC. Nachdem der Mittelfeldspieler zunächst einen Kreuzbandriss im Sommer 2021 erlitten hatte, warf ihn Anfang des Jahres ein Knorpelschaden erneut zurück. Doch ans Aufgeben dachte der 25-Jährige nie.

Kreuzbandriss: Lange Pause für KSC-Talent Sihlaroglu

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC muss für längere Zeit auf Mittelfeld-Talent Efe-Kaan Sihlaroglu verzichten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.