Neues vom Karlsruher SC
Vor Spiel gegen Darmstadt: KSC-Keeper Gersbeck wackelt noch

Neues vom Karlsruher SC Vor Spiel gegen Darmstadt: KSC-Keeper Gersbeck wackelt noch

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Bei Fußball-Zweitligist Karlsruher SC herrscht vor der Partie gegen den SV Darmstadt 98 am Sonntag, den 01. November 2020 (13:30 Uhr/Sky) noch leichtes Bangen um den Einsatz von Stammtorwart Marius Gersbeck.

«Er hat sich das Sprunggelenk ein Stück weit überdehnt», sagte Trainer Christian Eichner am Freitag, den 30. Oktober 2020 über den Schlussmann, der von der medizinischen Abteilung aber zunächst einmal Grünes Licht für das Training am Nachmittag erhalten hatte.

Sicher fehlen wird dem KSC im dritten Liga-Heimspiel der Saison der gesperrte Dominik Kother. «Er hat uns in den ersten Spielen offensiv sehr gut getan. Er ist unberechenbar, nicht greifbar, manchmal auch für seine Mitspieler», sagte Eichner über den 20-Jährigen, der beim 1:1 in Nürnberg vor einer Woche Gelb-Rot gesehen hatte.

Für Kother dürfte Spielmacher Marvin Wanitzek in die Startelf zurückkehren, der gegen Nürnberg als Joker getroffen hatte.

«Sie haben einen neuen Trainer. Der steht exemplarisch für eine interessante Spielphilosophie. Er hat ein eigenes Denken», warnte Eichner vor den Darmstädtern und ihrem Coach Markus Anfang.

Immerhin kann der KSC laut eines Clubsprechers wie geplant vor 450 Zuschauern spielen. «Mit dem Ordnungsamt wurde gesprochen, der Verein kann selbst entscheiden. Wir spielen mit Zuschauern», teilte er mit.

 

Mehr zum KSC

KSC verstärkt sich im Mittelfeld & leiht Xavier Amaechi vom HSV

Nach dem plötzlichen Abgang von KSC-Spieler Marco Djuricin verstärkt sich der Karlsruher SC im Mittelfeld. Vom Hamburger SV wird bis zum Saisonende Xavier Amaechi ausgeliehen, darüber informiert der Karlsruher SC nun in einer Mitteilung an die Presse.

Sportchef Kreuzer: Karlsruher SC denkt über Djuricin-Ersatz nach

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC sieht sich wegen des vorzeitigen Abschieds von Stürmer Marco Djuricin wohl nach einem neuen Offensivspieler um.

"Haben das Ding geklaut": Karlsruher SC gewinnt in Kiel

Der Karlsruher SC setzt seine Erfolgsserie fort und beendet gleichzeitig den Kieler Freudenrausch. Drei Verteidiger treffen für die Badener. Trainer Christian Eichner zeigt sich hinterher kritisch.

Drittes Spiel, dritter Sieg: Der Karlsruher SC schlägt Holstein Kiel!

Am 16. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga reiste der Karlsruher SC zu Holstein Kiel. Zwei Siege in Folge konnte der KSC zuletzt verbuchen. Gegen die Kieler sollte der dritte Dreier auf das Punktekonto wandern - und das gelang den Badenern auch.

KSC-Trainer Eichner will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat davor gewarnt, nach der Pokal-Überraschung einen müden oder selbstzufriedenen Gegner Holstein Kiel zu erwarten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.