Corona in Baden-Württemberg
Staatliche Schlösser, Gärten & Wilhelma schon ab Samstag geschlossen

Corona in Baden-Württemberg Staatliche Schlösser, Gärten & Wilhelma schon ab Samstag geschlossen

Quelle: Thomas Riedel

Die staatlichen Schlösser und Gärten in Baden-Württemberg werden wegen der Corona-Pandemie schon ab Samstag, den 31. Oktober 2020, geschlossen.

Die Schließung zunächst bis Ende November gelte auch für die Wilhelma in Stuttgart sowie das Blühende Barock in Ludwigsburg, teilte das Finanzministerium am Donnerstag, den 29. Oktober 2020, mit.

«Das Land nimmt so seine Verantwortung wahr, um die Verbreitung des Corona-Virus möglichst schnell und effektiv einzudämmen, weshalb die Schließung bereits am Wochenende erfolgt und nicht erst zu Beginn der kommenden Woche», hieß es.

Bei zahlreichen Monumenten der Schlösserverwaltung sind die Innenräume bereits seit dem 24. Oktober für Besucher geschlossen. Ab Samstag gilt dies nun auch für Gärten und Parks.

Die Bundesregierung und die Länder hatten sich am Mittwoch auf verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie geeinigt, darunter auch die Schließung von Freizeit- und Kultureinrichtungen vom 2. bis Ende November.

 

Mehr zum Thema

Vier Omikron-Fälle in Baden-Württemberg nachgewiesen

Auch in Baden-Württemberg sind nun die ersten Fälle der neuen Coronavirus-Variante Omikron aufgetaucht.

Geld Münzen

Tarifabschluss kostet das Land 190 Millionen Euro

Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst der Länder kostet Baden-Württemberg 190 Millionen Euro in den Jahren 2022 und 2023 zusätzlich.

Landesgesundheitsamt meldet mehr Corona-Ausbrüche in Kitas

Die Zahl von Corona-Ausbrüchen in baden-württembergischen Kitas ist im vergangenen Monat deutlich gestiegen.

Straßburg und weiteres Umland feiern ohne Böller Silvester

Die Menschen in Straßburg und in der weiteren Umgebung sollen in diesem Jahr ohne Böller und Raketen Silvester feiern.

Verzweifelt: Schausteller fordern finanzielle Hilfen

Nach der angekündigten weiteren Corona-Zwangspause für die wenigen noch geöffneten Weihnachtsmärkte fordern die baden-württembergischen Schausteller finanzielle Hilfen, um durch den Winter zu kommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.