Corona in Baden-Württemberg
Zahl der Arbeitslosen im Südwesten steigt nur noch leicht

Corona in Baden-Württemberg Zahl der Arbeitslosen im Südwesten steigt nur noch leicht

Quelle: Marijan Murat

Seit Monaten steigt wegen der Corona-Pandemie die Zahl der Menschen ohne Job. Doch allmählich kommt ein Ende der Entwicklung in Sicht.

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt im Südwesten werden schwächer. Zwar nahm die Zahl der Arbeitslosen im Juli nochmals zu. Verglichen mit den Vormonaten lässt die Dynamik aber weiter nach, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. 280 700 Menschen waren zuletzt in Baden-Württemberg als arbeitslos registriert; das waren 1,5 Prozent mehr als im Juni. Die Quote blieb bei 4,4 Prozent. «Die Lage am Arbeitsmarkt stabilisiert sich auf hohem Niveau», sagte der Chef der Regionaldirektion, Christian Rauch.

Vor allem im April und Mai, als die Auswirkungen der umfangreichen Corona-Beschränkungen am härtesten zu spüren waren, war die Zahl der Menschen ohne Job deutlich stärker gestiegen. Schon im Juni hatte sich die Lage einigermaßen entspannt. Im Vergleich zum Vorjahr bleiben die Zahlen allerdings hoch. Im Juli 2019 hatte es nur knapp 194 000 Arbeitslose im Südwesten gegeben.

Besonders betroffen sind laut Arbeitsagentur weiterhin junge Leute. In der Altersgruppe bis 25 Jahre stieg die Arbeitslosigkeit mehr als doppelt so stark wie insgesamt. Rauch appellierte erneut an die Unternehmen, die Sicherung von Fachkräften für die Zukunft trotz Krise nicht aus den Augen zu verlieren und weiter auszubilden und Auszubildende nach dem Abschluss zu übernehmen.

Kurzarbeit haben seit März nunmehr gut 121 800 Betriebe mit zusammen mehr als zwei Millionen Beschäftigten angezeigt. Auch hier lässt die Dynamik den Angaben zufolge nach. Inwieweit die Kurzarbeit auch tatsächlich in Anspruch genommen wurde, werde sich voraussichtlich erst im Herbst sagen lassen, hieß es.

Weitere News aus der Region

Neues Wohngebiet in Grünwettersbach: Gemischte Haustypoplogie in sieben Höfen

Am nordöstlichen Ortsrand von Grünwettersbach soll auf rund 5,3 Hektar ein neues Wohngebiet mit Pflegewohngemeinschaft und Kindertagesstätte entstehen. Nun wurden die Entwürfe des Sieger­kon­zepts vorgestellt - diese zeigen, wie das Areal aussehen wird.

Karussell, Eis, Langos & mehr: Die Schausteller sind in der Innenstadt!

Es hat etwas von Christkindlesmarkt im Hochsommer: Die Schausteller haben ihre Buden in der Karlsruher Innenstadt aufgestellt! Glühwein gibt es allerdings keinen - dafür viele Leckereien wie Eis oder Langos - aber auch Spiel & Spaß für die Kinder!

"regioKAargo": Neuartige Güter-Tram als nachhaltige Alternative?

Unter dem Motto "regioKArgo" sollen in Karlsruhe und der umliegenden Region nun neue Formen des Warenladungs- und Lieferverkehrs untersucht und umzusetzt werden. VBK und AVG streben dabei die mögliche Entwicklung einer neuartigen Güter-Tram an.

Personensuche am Altrhein: Motorroller & Helm im Wasser gefunden

Im Altrhein in Karlsruhe wurden am Samstag, 01. August 2020 ein Motorroller sowie ein Helm im Wasser gefunden. Die Feuerwehr und die DRLG rückten daraufhin aus, bargen die Gegenstände und begannen mit einer Personensuche - doch es wurde niemand gefunden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.