Polizei Karlsruhe
Zeugen gesucht: Körperverletzung & räuberische Erpressung im Schlossgarten

Polizei Karlsruhe Zeugen gesucht: Körperverletzung & räuberische Erpressung im Schlossgarten

Quelle: Marcus Führer

Ein 19-Jähriger steht im dringenden Verdacht, am Dienstagmorgen, 01. Juni 2021, im Schlossgarten in Karlsruhe einen Mann räuberisch erpresst zu haben und zuvor bei einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 21-Jährigen beteiligt gewesen zu sein.

19-Jähriger wird beim Amtsgericht vorgeführt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Mittwoch, 02. Juni 2021, ein 19-Jähriger polnischer Staatsangehöriger dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Dienstagmorgen, 01. Juni 2021, im Schlossgarten in Karlsruhe einen 19-Jährigen räuberisch erpresst zu haben und zuvor bei einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 21-Jährigen beteiligt gewesen zu sein. Darüber informieren die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Polizeipräsidiums Karlsruhe in einer gemeinsamen Mitteilung.

 

Die verbale Auseinandersetzung eskalierte

Zunächst seien die dreiköpfige Tätergruppierung und die fünfköpfige Personengruppe des Geschädigten gegen 01:20 Uhr im Schlossgarten aufeinandergetroffen, worauf es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sei, die in der Folge eskalierte.

Demnach sollen der 19-jährige Beschuldigte und ein 18-Jähriger einen 21-jährigen Geschädigten niedergeschlagen und anschließend mehrfach mit den Füßen traktiert haben. Hierdurch erlitt der 21-Jährige Kopfverletzungen, die einer medizinischen Versorgung im Krankenhaus bedurften, schildert die Polizei den Vorfall.

 

Täter flüchteten – Polizei sucht nach Zeugen

Als der 19-jährige Geschädigte die Polizei verständigte, soll ihm der Beschuldigte gefolgt sein, ihm mit Schlägen gedroht und ihn aufgefordert haben, seine Wertgegenstände auszuhändigen. Aus Angst vor Gewalt folgte der 19-Jährige der Aufforderung des Beschuldigten.

Danach sei die Tätergruppierung geflüchtet, konnte aber kurz darauf durch Polizeikräfte festgenommen werden.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sich mit Hinweisen bitte unter der Telefonnummer 0721 666-5555 an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe wenden.

 

Weitere Nachrichten

Die Schlossgartenbahn fährt durch den Schlossgarten.

Streckenschaden: Schlossgartenbahn kann nicht mehr fahren

Die Karlsruher Schlossgartenbahn kann aufgrund eines Streckenschadens aktuell nicht fahren, darüber informieren die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in einer Mitteilung an die Presse. Vermutlich erst Anfang nächster Woche wird der Schaden behoben sein.

Wettschulden eingelöst: Gottschalk & Elstner waren im Karlsruher Zoo

Entertainer Thomas Gottschalk (72) hat seinem Mentor Frank Elstner (80) viel zu verdanken und kann ihm deshalb nach eigenen Worten keine Bitte abschlagen.

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.