Neues vom Karlsruher SC
10.000 Fans im Stadion: Aktuelle Zuschauer-Planung im BBBank Wildpark

Neues vom Karlsruher SC 10.000 Fans im Stadion: Aktuelle Zuschauer-Planung im BBBank Wildpark

Quelle: Melanie Hofheinz

Mit einem Heimspiel am 2. Spieltag im BBBank Wildpark gegen den SV Darmstadt 98 startet der Karlsruher SC am 30. Juli in die Saison 2021/22. Die Stadionauslastung zum Heimauftakt darf, so der KSC, nach den aktuellen Vorgaben wohl 50 Prozent betragen.

10.000 Plätze im BBBank Wildpark möglich

Zum ersten Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98, am 30. Juli 2021, sollen im BBBank Wildpark rund 10.000 Plätze zur Verfügung stehen.

Diese Anzahl ergibt sich aus der erlaubten, 50-prozentigen Auslastung des Stadions, welches mit der neuen Ost- und Südtribüne unter normalen Umständen mittlerweile knapp 20.000 Zuschauern fassen würde, informiert der KSC in einer Pressemitteilung.

 

Nur Dauerkarteninhaber des KSC zugelassen

Aufgrund der begrenzten Kapazität ist geplant, derzeit nur Dauerkarteninhaber des KSC zuzulassen, ein Tageskartenverkauf ist auch aus Kapazitätsgründen vorerst leider nicht vorgesehen. Der freie Dauerkarten-Verkauf läuft derzeit noch unter ksc.de/tickets. Aktuell sind bereits mehr als 8.200 Dauerkarten verkauft.

Für Auswärtsfans sollen im BBBank Wildpark 500 Plätze zur Verfügung stehen. In der kommenden Woche entscheidet die DFL final zu diesem Thema.

 

Zuschauer geimpft, genesen oder negativ getestet

Derzeit geht der KSC davon aus, dass die Kapazität von 10.000 Plätzen für alle Dauerkarteninhaber, Hospitality-Gäste und die angesprochenen Gästefans ausreichen wird. Sollte die Kapazität im Vorfeld des Saisonauftakts bereits durch Dauerkarteninhaber und Gäste überschritten werden, informiert der Club zeitnah über das weitere Vorgehen.

Voraussetzung für einen Stadionbesuch wird sein, dass jeder Zuschauer geimpft, genesen oder negativ getestet ist (GGG-Regel). Während der gesamten Veranstaltung besteht Maskenpflicht auf dem Gelände und im Stadion. Diese muss konsequent eingehalten werden, da sonst mit einer Reduzierung der Zuschaueranzahl gerechnet werden muss.

Diese Maßnahmen sind seitens des KSC eng mit dem Karlsruher Ordnungsamt abgestimmt, stehen aktuell aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung zum vom KSC entwickelten Hygienekonzept. Final grünes Licht soll im Laufe der nächsten Woche gegeben werden. Sobald es neue Entwicklungen gibt, informiert der KSC schnellstmöglich, so der Verein abschließend.

 

Mehr zum KSC

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Karlsruher SC verliert Testspiel gegen Offenbach 1:5

Am Tag nach dem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf hat eine Reserve-Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine herbe Testspiel-Niederlage kassiert.

KSC-Trainer Eichner schließt Kaderumbruch nach der Saison nicht aus

Gegen Fortuna Düsseldorf will der Karlsruher SC wieder in die Spur zurückfinden. Im Hintergrund laufen die Planungen für die Zukunft. Veränderungen seien möglich, so KSC-Coach Eichner.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.