Polizei Karlsruhe
33-jähriger Autofahrer mit Blaulicht auf A5 bei Karlsruhe unterwegs

Polizei Karlsruhe 33-jähriger Autofahrer mit Blaulicht auf A5 bei Karlsruhe unterwegs

Quelle: Stefan Puchner

Einen 33-Jährigen, der mit einem blau/roten Blitzlicht hinter der Frontscheibe auf der A5 bei Karlsruhe unterwegs war, wurde der Polizei am Dienstag, 17. November gemeldet. Die Polizei hielt den Mann an und nahm ihm schlielßlich das Blaulicht ab.

Polizei hält Fahrer mit Blaulicht auf A5 an

Einen 33-jährigen Franzosen, der mit einem blau/roten Blitzlicht hinter der Frontscheibe unterwegs war, konnte die Polizei am Dienstagabend, den 17. November 2020, kontrollieren, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Eine Pkw-Fahrerin meldete gegen 18:30 Uhr, den französischen Pkw, der mit eingeschaltetem blau/rotem Blitzlicht auf der Autobahn A5 in Richtung Norden unterwegs war. Die Autofahrerin hatte unvermittelt wegen des Fahrzeuges den Fahrstreifen gewechselt, da sie von einer Einsatzfahrt der Polizei ausging.

 

Anzeige wegen Amtsanmaßung & Nöttigung

Eine Streife konnte den 33-Jährigen kurz vor Bruchsal kontrollieren. Er gab an als Kurierfahrer ein eiliges Ersatzteil von Frankreich nach Greifswald transportieren zu müssen. Das Blitzlicht wurde von der Frontscheibe entfernt. Der 33 Jährige muss nun einer Anzeige wegen Amtsanmaßung und Nötigung im Straßenverkehr rechnen, so die Polizei weiter.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun weitere Autofahrer, denen der französische Pkw mit blau/rotem Blitzlicht auf der BAB A5 aufgefallen war. Diese werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe, Telefon 0721/944840 in Verbindung zu setzen.

 

Weitere Meldungen der Karlsruher Polizei

 

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Digitalisierung an Schulen: Karlsruhe investiert 4,65 Millionen Euro

Die Stadt Karlsruhe hat seit März für die Karlsruher Schulen insgesamt rund 5.400 iPads, 1.350 Notebooks, 550 Windows Tablets und 550 Apple TV bereitgestellt. Für die Beschaffung und Inbetriebnahme wurden insgesamt rund 4,65 Millionen Euro investiert.

Schussgeräusche & Geschrei in Daxlanden lösen Polizeieinsatz aus

Schussgeräusche und Männergeschrei haben in der Nacht auf Donnerstag, 03. Dezember 2020, im Karlsruher Stadtteil Daxlanden einen Polizeieinsatz ausgelöst. Es wird vermutet, dass es sich um Schüsse aus einer Schreckschusswaffe handelte, so die Polizei.

Behörde: Grünes Licht für Verkauf von Corona-Antikörpertest

Die Drogeriekette dm darf einen Coronavirus-Antikörpertest weiter verkaufen.

Zwei Fußballwelten von Gersbeck: KSC-Torwart und Hertha-Fan

Sollte der Karlsruher SC in naher Zukunft wieder einmal in der Fußball-Bundesliga spielen und dort auf Hertha BSC treffen, hätte KSC-Torwart Marius Gersbeck ein Problem. Denn der 25-Jährige ist großer Fan der Berliner.

Schwarzwaldhalle dabei: Corona-Kreisimpfzentren stehen fest!

Eine Tennishalle und ein Eissportzentrum, ein Hotel und eine Kaserne. Im ganzen Land verteilt sollen Dutzende kleinerer Impfzentren aufgebaut werden, um den ersehnten Corona-Impfstoff zu verteilen. Eine große Frage bleibt unbeantwortet: gibt es genügend Personal?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.