Kinder erobern Straßen und Plätze
Aktion „Karlsruhe spielt!“ schafft temporäre Spielstraßen für Kinder

Kinder erobern Straßen und Plätze Aktion „Karlsruhe spielt!“ schafft temporäre Spielstraßen für Kinder

Quelle: Pixabay

Auf der Straße mit dem Ball spielen, mit Kreide malen oder Fahrradfahren. Das ist ein Wunsch von einigen Kindern und Eltern. Doch in der Stadt ist das meist unmöglich. Die Aktion „Karlsruhe spielt!“ soll dies im Herbst für ein paar Tage möglich machen.

Temporäre Spielstraßen in der Fächerstadt geplant

Während der „Europäischen Mobilitätswoche“ rückt Karlsruhe das Thema „Kindermobilität“ in den Vordergrund. Kindern wird dann ermöglicht auf Straßen und Plätzen zu spielen, die ansonsten dem Verkehr vorbehalten sind, informiert die Stadt Karlsruhe.

So entstehen zwischen dem 16. und 22. September temporäre Spielstraßen. Das Motto dieser Aktion lautet „Mein Spiel ist Lernen, mein Lernen ist Spielen“. Sie soll die gesunde kindliche Entwicklung unterstützen, für die das Spielen drinnen und draußen unerlässlich ist.

 

Ein Zeichen für mehr Aufenthaltsqualität für Kinder

Mit der Aktion setzt das städtische Kinderbüro zusammen mit weiteren städtischen Ämtern ein Zeichen für mehr Aufenthaltsqualität für Kinder im öffentlichen Raum.

Gleichzeitig werden die Rechte und Bedürfnisse von Kindern in den Fokus gerückt und ihre Sichtbarkeit im öffentlichen Raum erhöht, erklärt die Stadt.

 

Vorschläge für Spielstraßen können eingereicht werden

Welche Straßen und Plätze zu Spielgelegenheiten für Kinder werden, entscheiden die Karlsruher selbst.

Vorschläge können ab sofort auf der Homepage des Kinderbüros eingereicht werden. Paten sorgen für Spielgeräte und die Betreuung der Aktion vor Ort. Patenschaften für die Spielstraßen können sowohl von Kitas, Schulen, Horten als auch von Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen übernommen werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Kinderbüros unter www.karlsruhe.de/kinderbuero oder telefonisch unter 0721/133-5111.

 

Weitere Nachrichten

Könnten wegen Rhein-Niedrigwasser auch Züge ausfallen?

Im Mittelrheintal liegt eine für die Schifffahrt neuralgische Engstelle. Dort nimmt die Tiefe der Fahrrinne wegen der Trockenheit weiter ab, Schiffe können weniger zuladen. Könnte das auch Schiene und Straße im Südwesten belasten

Arbeitsmarkt: Wirtschaftsministerin will Krisen-Kurzarbeitergeld

Das Kurzarbeitergeld hat zahlreiche Jobs gerettet. Vor allem der erleichterte Zugang für die Betriebe. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) fordert, ihn zu verlängern.

Grüne Fassade soll Stuttgarts Klima helfen

Eine grüne Lunge mitten in der Stadt: Ein großer Neubau in Stuttgart wartet mit einer Pflanzenfassade auf. Das hat Vorteile - im Sommer wie im Winter.

Büro Laptop

Gut integrierte Ausländer sollen bessere Perspektive kriegen

Die Wirtschaft klagt seit Jahren über fehlende Fachkräfte. Gleichzeitig werden oft ausländische Arbeitskräfte abgeschoben, weil sie die Voraussetzungen für den Aufenthalt nicht erfüllen. Grün-Schwarz will Spielräume gezielt nutzen.

Brandserie in Karlsruhe setzt sich fort: Kriminalpolizei ermittelt

Erneut ist es in Karlsruhe zu mehreren Bränden gekommen.

Viele Kilometer: Nachtfalter sind clevere Langstreckenflieger

Erstmals verfolgen Forscher Insekten über 80 Kilometer mit einem Flugzeug. Dabei entdeckten sie, dass die Tiere viel geschickter navigieren können, als bislang bekannt war.

Manne Lucha, Sozialminister des Landes Baden-Württemberg

Gesundheitsminister rechnet nicht mit weiterer Pflege-Impfpflicht

Der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha rechnet nicht mit einer Verlängerung der Impfpflicht im Pflegewesen.

Karlsruher Energieversorger EnBW: Operativer Gewinn leicht gesunken

Wegen der Folgen des Ukraine-Krieges hat der Energieversorger EnBW im ersten Halbjahr im laufenden Geschäft etwas weniger verdient.

"Alles voll": Tourismus boomt fast wieder wie vor Corona

Ob Hoteliers, Campingplatzbetreiber oder Tourismusverbände: Nach zwei Jahren Pandemie-Ausnahmezustand kann die Branche im Südwesten allmählich aufatmen. Gerade am Bodensee oder im Schwarzwald wird es in den Sommerferien eng.

Einbrecher stiegen wohl wochenlang in unbewohnte Walldorfer Villa ein

Über mehrere Wochen hinweg sind Einbrecher nach Einschätzung der Polizei immer wieder in eine leerstehende Villa in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) eingestiegen, um das Gebäude geradezu auszuschlachten.

Weltkirchenrat in Karlsruhe soll Schub für Ökumene bringen

Der Weltkirchenrat in Karlsruhe Anfang September soll aus Sicht der Veranstalter auch einen notwendigen Schub für die Zusammenarbeit der Konfessionen geben.

Suche nach Ursache von Achterbahn-Unfall im Legoland

Es ist ein sonniger Tag mit vielen Besuchern im Legoland Günzburg, als zwei Züge einer Achterbahn mit Wucht aufeinanderprallen. 31 Fahrgäste, darunter zehn Kinder, werden verletzt. Für die Polizei beginnt eine akribische Aufarbeitung, denn die Unfallursache ist bislang unklar.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.