News aus Baden-Württemberg
Anträge auf Corona-Hilfe für Gastgewerbe ab Mittwoch möglich

News aus Baden-Württemberg Anträge auf Corona-Hilfe für Gastgewerbe ab Mittwoch möglich

Quelle: Tobias Hase

Seit Monaten kämpfen Hoteliers und Wirte mit den Folgen der Corona-Krise. Wegen der Pandemie-Schließungen brachen die Umsätze ein – nun soll es zielgerichtete Hilfe vom Land geben. Am heutigen Montag werden die Details bekannt.

Die Tourismus- und Gastronomiebetriebe im Land dürfen wieder öffnen – doch die verlorenen Einnahmen wegen der Corona-Krise können sie nicht mehr aufholen. Weil viele Unternehmen weiter um ihre Existenz bangen, hat das Land eine gezielte «Stabilisierungshilfe» für die Branche aufgelegt. Heute informieren Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und Tourismus-Minister Guido Wolf (beide CDU) über Start und Umsetzung der Hilfen. Ab Mittwoch soll die Antragsstellung möglich sein.

Geplant wird mit einem Budget von 330 Millionen Euro. Das Paket sieht vor, dass betroffene Betriebe im Anschluss an die bisherige Corona-Soforthilfe einmalig weitere 3.000 Euro sowie 2.000 Euro für jeden in Vollzeit beschäftigten Mitarbeiter beantragen können.

Laut Umfrage des baden-württembergischen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) von Anfang Juni sind die Umsätze allein bei den Hotels seit Beginn der Corona-Krise um 83 Prozent eingebrochen. Aufs gesamte Jahr 2020 bezogen rechnen die Betriebe demnach mit einem Umsatzrückgang von fast zwei Dritteln.

Mehr zum Thema

Industrie und Handel im Südwesten weiter im Corona-Tief

Eine neue Konjunkturumfrage zeichnet ein düsteres Bild der Stimmungslage in der heimischen Wirtschaft. Von einer Rückkehr zum Alltag kann in vielen Branchen keine Rede sein.

Baden-Württemberg testet nur anlassbezogen auf Corona

In Bayern können sich ab Juli alle Bürger gratis auf Corona testen lassen - auch ohne Symptome. Im benachbarten, von Grün-Schwarz regierten Baden-Württemberg ist das anders. Warum?

Lehrer wegen Corona-Infektionen an Schulen beunruhigt

Die Rückkehr der Grundschulen in den Regelbetrieb ist getrübt durch Corona-Infektionen an mehreren Schulen im Land. Dabei hatte die Landesregierung das Risiko aufgrund einer Studie als gering betrachtet. Die Lehrer sind verunsichert.

Tübinger Forscher: Corona kann den ganzen Körper treffen

Covid-19 galt zunächst als Lungenkrankheit. Doch was geschieht bei einer schweren Infektion im Körper? Warum sterben manche Patienten daran? Tübinger Forscher haben die Leichen Verstorbener obduziert.

Theresia Bauer

Corona: Regelstudienzeit wird um ein Semester verlängert

Wegen der Corona-Pandemie wird die Regelstudienzeit für Studenten in Baden-Württemberg um ein Semester verlängert.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.