Neues vom Karlsruher SC
Nach Klassenerhalt: Jobgarantie für KSC-Sportchef Kreuzer

Neues vom Karlsruher SC Nach Klassenerhalt: Jobgarantie für KSC-Sportchef Kreuzer

Quelle: Caro Reisenauer

Oliver Kreuzer wird auch weiterhin als Sportchef die Geschicke des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC leiten.

„Es gab eigentlich keine großen Diskussionen. Er bleibt unser Sportdirektor. Fertig, aus. Er hat noch ein Jahr Vertrag“, sagte der Vizepräsident der Badener, Holger Siegmund-Schultze, laut Medienberichten nach einer Beiratssitzung am Montag, den 29. Juni 2020.

Kreuzer hatte ein paar Tage zuvor betont, dass er seinen bis Juni 2021 laufenden Kontrakt unbedingt erfüllen wolle. Siegmund-Schultze hatte ein klares Bekenntnis zum Ex-Profi aber vorerst vermieden.

Der KSC hatte sich durch einen 2:1-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth und dank des gleichzeitigen Patzers des 1. FC Nürnberg bei Holstein Kiel (1:1) am Sonntag noch den direkten Klassenerhalt gesichert.

Mehr zum KSC

Auswärtsspiel bei Hannover 96: Karlsruher SC ohne Wanitzek und Franke

Nach Mittelfeldspieler Wanitzek meldet sich der nächste Leistungsträger für Karlsruhes Partie bei 96 ab. Ob der als Joker zuletzt so starke Siwsiwadse von Anfang an ran darf, verrät der Trainer nicht.

Die Rückrunden-Dauerkarte des KSC: Ab 99 Euro erhältlich!

Mit der Rückrunden-Dauerkarte des KSC erleben alle Fans die volle Bandbreite an Emotionen! Schon ab 99 Euro ist das halbe Saisonticket ab sofort im Online-Ticketshop der Blau-Weißen erhältlich. Damit gibt es ab Januar alle acht verbleibenden Heimspiele der Saison 2023/24 zu erleben!

Mitgliederversammlung: KSC-Präsident Siegmund-Schultze bleibt im Amt

Nach außen demonstriert der Karlsruher SC Einigkeit. Bei der Mitgliederversammlung muss Präsident Siegmund-Schultze keine Schlappe hinnehmen. Im finanziellen Bereich gibt es Einbußen zu verkünden.

KSC-Coach Eichner nach Remis gegen Rostock: "furchtbare erste Halbzeit"

Er kam spät, traf und will nun mehr: Stürmer Budu Siwsiwadse erzielte nach seiner Einwechslung den Ausgleich zum 2:2 des Karlsruher SC gegen Rostock. Doch auf der Bank fühlt er sich nicht mehr wohl.

KSC rettet einen Punkt: 2:2 gegen Hansa Rostock

Der eingewechselte Budu Siwsiwadse hat dem Karlsruher SC im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC Hansa Rostock einen glücklichen Punkt gerettet.

Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.