News aus Baden-Württemberg
Autofahrer rutscht Abhang im Landkreis Karlsruhe hinunter und wird schwer verletzt

News aus Baden-Württemberg Autofahrer rutscht Abhang im Landkreis Karlsruhe hinunter und wird schwer verletzt

Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
dpa

Ein Autofahrer ist nahe Bretten (Landkreis Karlsruhe) einen Abhang hinuntergerutscht und dabei schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge habe der 25-Jährige am Samstagabend in einer Rechtskurve die Kontrolle verloren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Er sei nach links von der Straße abgekommen und einen Abhang hinuntergerutscht.

Dort kam er auf Bahnschienen zum Stehen. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus.

Der Fahrer eines Zuges in der Nähe habe den Unfall bemerkt und noch rechtzeitig abbremsen können. Verletzt wurde dabei niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro. Der genaue Hergang sowie die Ursache des Unfalls müssen noch ermittelt werden.

Weitere Nachrichten

14-Jähriger stiehlt Auto in Rastatt, flieht vor der Polizei und baut Unfall

Ein 14-Jähriger ist mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei in Rastatt geflüchtet und seine Beifahrerin wurde bei einem anschließenden Unfall verletzt.

33-Jähriger überschlägt sich in Karlsruhe mehrmals mit Auto und stirbt

Mit seinem Wagen hat sich ein 33-Jähriger an der Ausfahrt der Autobahn 5 bei Kronau (Kreis Karlsruhe) mehrmals überschlagen und ist an seinen Verletzungen gestorben.

Segelflugzeug im Kreis Karlsruhe abgestürzt: Ein Mensch verletzt

Ein Segelflugzeug ist am Montagmittag in der Nähe des Segelflugplatzes Malsch (Kreis Karlsruhe) abgestürzt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde dabei ein Mensch verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Naturschutz: Friedhöfe sollen neue Lebensräume für Insekten werden

Es gibt immer weniger Insekten und immer weniger Arten, Naturschützer sehen großes Potenzial für neue Lebensräume bei kommunalen Grünflächen.

"Selbstheilende" Netze sollen Stromausfälle schnell beheben

Alle zwei bis drei Jahre trifft einen statistisch gesehen ein Stromausfall. Bis die Versorgung wieder steht, dauert es im Schnitt 54 Minuten. Die Zeit soll bald auf unter eine Sekunde gesenkt werden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.