News aus Baden-Württemberg
Autofahrer stößt bei Karlsruhe mit französischem Militärfahrzeug zusammen

News aus Baden-Württemberg Autofahrer stößt bei Karlsruhe mit französischem Militärfahrzeug zusammen

Quelle: Carsten Rehder
dpa

Ein 19-jähriger Autofahrer ist bei Karlsruhe bei einem Unfall mit einem französischen Militärlaster leicht verletzt worden.

Er fuhr am Freitag mutmaßlich über eine rote Ampel, wie die Polizei am selben Tag mitteilte. Auf der Kreuzung stieß der Fahrer mit einem Laster zusammen, der zu einer Militärkolonne gehörte.

Der Fahrer des Lasters blieb unverletzt, der 19-Jährige wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzzentrale der Polizei gab am Samstag auf Nachfrage keine Auskunft darüber, warum die französische Militärkolonne in Baden-Württemberg unterwegs gewesen ist.

 

Weitere Nachrichten

Auto in Karlsruher Bäckerei gefahren: Fahrerin im Krankenhaus gestorben

Eine Frau, die in Karlsruhe mit ihrem Auto in eine Bäckerei gefahren ist, ist im Krankenhaus gestorben.

Zahl der rassistischen Diskriminierungen steigt deutlich

Immer mehr Menschen wenden sich an die Antidiskriminierungsstelle des Landes. Im vergangenen Jahr waren es 301, im Jahr 2021 noch 221, teilte das Sozialministerium am Montag mit.

Güterumschlag auf niedrigstem Stand seit 1960

An den Häfen im Südwesten sind im vergangenen Jahr so wenige Güter umgeschlagen worden wie seit über 60 Jahren nicht mehr.

Miese Zahlen, schlechte Aussicht: Kliniken auf der Intensiv

Die Kliniklandschaft soll reformiert werden. Für viele Krankenhäuser in Baden-Württemberg könnte die Reform aber zu spät kommen. Sie stehen vor der Insolvenz, wenn nicht bald Finanzspritzen kommen, warnt ihr Dachverband. Das hätte dann auch Folgen für Patienten.

Sorge um das Auerhuhn: Im Schwarzwald schrumpft der Bestand

Wissenschaftler schlagen in Ostfrankreich Alarm: Es gibt in den Vogesen fast keine Auerhühner mehr. Im Schwarzwald schrumpft der Bestand ebenfalls. Wann kommt im Südwesten der neue Plan zum Schutz des Waldvogels?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.