14°/25°
Berufsbezogene Bildungsmöglichkeiten in der Fächerstadt
Berufliche Schulen in Karlsruhe – der schulische Start ins Berufsleben

Berufsbezogene Bildungsmöglichkeiten in der Fächerstadt Berufliche Schulen in Karlsruhe – der schulische Start ins Berufsleben

Quelle: Thomas Riedel

Der Karlsruher Schulweg endet nicht mit einem Haupt- oder Realschulabschluss, denn hier beginnt der Weg in Richtung Beruf erst so richtig. Ob duale Berufsausbildung, Berufskolleg oder Abitur – für jeden gibt es die passende Weiterbildungsmöglichkeit.

Berufliche Schulen Karlsruhe – Voraussetzungen & Bildungsabschlüsse

Über 8.000 junge Karlsruher nutzen die verschiedenen Formen der Weiterbildungsmöglichkeiten jedes Jahr. Die schulischen Möglichkeiten beginnen mit einem Vorqualifizierungsjahr oder einem Berufseinsteigerjahr für alle schulpflichtigen Karlsruher, die noch keinen festen Ausbildungsplatz aber schon im Besitz eines Hauptschul- oder Werkrealabschlusszeugnis sind. In Kooperation zur betrieblichen Berufsausbildung vermittelt die Berufsschule in Teilzeit- oder Blockunterricht den theoretischen Hintergrund zum praktisch Gelernten. Grundlage dafür ist ebenso mindestens ein Hauptschulabschluss. Die Ausbildung kann entweder in gewerblichen, technischen, kaufmännischen, landwirtschaftlichen oder sozialen Berufsfeldern absolviert werden. Die beruflichen Fachrichtungen lauten:

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Metalltechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Elektrotechnik
  • Bautechnik
  • Holztechnik
  • Textiltechnik und Bekleidung
  • Chemie, Physik und Biologie
  • Drucktechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Gesundheit
  • Körperpflege
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Agrarwirtschaft
  • Erziehung
  • Kinderpflege
  • Altenpflege

Eine berufliche Grundbildung oder Vorbereitung liefert die Berufsfachschule. Je nach Auslegung und Dauer dieser Vollzeitschule können hier verschiedene Schulabschlüsse bis hin zur Fachhochschulreife erreicht werden oder besondere vollschulische Ausbildungen absolviert werden, wie beispielsweise im Bereich der Kosmetik oder im Gesundheitswesen. Das Berufskolleg baut auf der mittleren Reife auf und bietet je nach Vorbildung und Bildungswunsch verschiedene Abschlüsse für die Karlsruher Schüler an. Ob technisch, gestalterisch, wirtschaftlich, sozialpädagogisch oder im Gesundheitsbereich – das Berufskolleg schult bis zur Fachhochschulreife, zum Abitur oder zum Ausbildungsabschluss. Wer eine abgeschlossene Berufsausbildung genossen hat und sich weiter spezialisieren möchte, kann dies auf einer Fachschule umsetzen. Vom Techniker bis zum Meister sind alle beruflichen Ziele umsetzbar, allerdings schulgeldpflichtig und mit Prüfung an der Handwerkskammer. Wer später an einer Universität studieren möchte braucht die allgemeine Hochschulereife, sprich das Abitur. Hier kann das berufliche Gymnasium der Weg zum Ziel sein. Die Berufsgymnasien unterscheiden sich in den Schwerpunkten:

  • Agrarwissenschaften
  • Ernährungswissenschaften
  • Technik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Biotechnologie
  • Sozial- und Gesundheitswissenschaften

 

Gewerbliche Schulen in Karlsruhe im Überblick

Albert-Einstein-Schule Ettlingen

Die technisch ausgerichtete Schule in Ettlingen präsentiert eine riesige Bandbreite an schulischen und beruflichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Schüler aus ganz Karlsruhe finden hier ihren Platz.

Technisches Gymnasium (3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Profile: Informationstechnik, Mechatronik, Technik & Management
  • Erreichen der allgemeinen Hochschulreife

Berufsschule (3 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Eisenbahner, Elektroniker, Friseur, Industriemechaniker
  • Abgeschlossene Berufsausbildung

Technisches Berufskolleg (3 Jahre / Vollzeit plus praktische Phase)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Abschluss: staatlich geprüfter gewerblich-technischer Assistent mit Fachrichtung Feinwerktechnik
  • Durch ein Zusatzprogramm kann die Fachhochschulreife erlangt werden

BKFH (1 Jahr / Vollzeit)

  • einjähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife
  • Voraussetzung: mittlere Reife und abgeschlossene Berufsausbildung

Berufsfachschule Elektrotechnik (1 oder 2 Jahre / Vollzeit)

  • Erreichen des Hauptschulabschlusses (nach einem Jahr)
  • Erreichen des Realschulabschlusses (nach 2 Jahren)
  • Berufsschulpflicht ist erfüllt, wenn kein Ausbildungsverhältnis besteht

Vorqualifizierungsjahr (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Schulpflicht
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses und Erweiterung der Allgemeinbildung

Kontakt – Albert-Einstein-Schule

0721 936-609300721 oder info@aesettlingen.de

 

Carl-Benz-Schule Karlsruhe – Aus- und Weiterbildung im Bereich Technik

Die gewerbliche Carl-Benz-Schule befindet sich im Südwesten der Fächerstadt und befasst sich mit der Aus- und Weiterbildung vieler junger technikaffiner Karlsruher. Die meisten Kurse und Ausbildungen werden sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit unterrichtet. Angeboten werden:

Berufsfachschule (1 oder 2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss oder Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Metalltechnik
  • Nach 2 Jahren besteht die Möglichkeit ein berufliches Gymnasium zu besuchen

Gewerbliche Berufsschule (3 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Feinwerkmechanik
  • Industriemechanik
  • Technisches Produktdesign
  • Verfahrensmechanik

Berufskolleg KFZ-Mechatronik (3 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Erweiterte Ausbildung mit Mehrfachqualifikation
  • Erreichen der Fachhochschulreife

Fachschule für Technik – Maschinentechnik oder Kunststofftechnik (2 bis 3 Jahre / Vollzeit oder Teilzeit)

  • Voraussetzung: abgeschlossene Berufsausbildung
  • Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Meisterschule Kraftfahrzeugtechnik (2 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung & Technikerausbildung
  • Meisterabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Kontakt – Carl-Benz-Schule

0721/133-4816 oder sekretariat@cbs.karlsruhe.de

 

Die Carl-Benz-Schule bietet Aus- und Weiterbildung im Bereich Technik an.

Die Carl-Benz-Schule bietet Aus- und Weiterbildung im Bereich Technik an. | Quelle: Thomas Riedel

 

Carl-Engler-Schule Karlsruhe – Biologie & Chemie in Aus- und Weiterbildung

Die Carl-Engler-Schule befindet sich im Gebäude der Carl-Benz-Schule und liegt damit im Karlsruher Südwesten. Ihr Fachbereich liegt in chemie- und biologiebezogenen Berufen sowie technischen Weiterbildungen bis hin zum Techniker oder dem Abitur.

Berufsschule (3,5 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Biologielaborant, Chemikant, Chemielaborant, Zahntechniker

Berufsaufbauschule (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss & abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erreichen der mittleren Reife

Fachschule Chemietechnik (4 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: abgeschlossene Berufsausbildung
  • Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Technische Oberschule (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erreichen der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife

Technisches Gymnasium (3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Profile: Mechatronik & Umwelttechnik

Berufskolleg (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erreichen der Fachhochschulreife

Kontakt – Carl-Engler-Schule

0721/133-4849 oder sekretariat@ces.karlsruhe.de

 

Carl-Hofer-Schule Karlsruhe – Berufsvorbereitung & Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Medien, Textil und Agrar

Am schönen Lidellplatz befindet sich die Carl-Hofer-Schule in Karlsruhe. Die ehemalige Städtische Gewerbeschule wurde 1919 eröffnet und beschäftigt sich nach wie vor mit den Bereichen Agrarwirtschaft, Farb- / Medientechnik und Gestaltung oder Textil und Körperpflege.

Berufsschule (3 bis 3,5 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Florist/Gärtner/Gartenbaufachwerk
  • Buchbinder/Medientechnologe/Mediengestalter
  • Fahrzeugsattler/Industriepolsterer/Raumausstatter
  • Friseur
  • Änderungsschneiderei/Maßschneiderei/Modeschneiderei

Vorqualifizierungsjahr (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Bereiche: Körperpflege, Textiltechnik

Berufskolleg I & II (1 bis 3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Berufsausbildung oder mittlerer Bildungsabschluss
  • Erreichen der Fachhochschulreife

Berufsfachschule (1 oder 2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Bereiche: Druck- und Medientechnik, Textiltechnik
  • Nach 2 Jahren besteht die Möglichkeit ein berufliches Gymnasium zu besuchen

Kontakt – Carl-Hofer-Schule

0721/133-4866 oder chs@ces.karlsruhe.de

 

Heinrich-Hertz-Schule Karlsruhe – Elektro- und Informationstechnik

Diese Karlsruher Schule in der Nähe des ZKM hält, was der Name verspricht. Der deutsche Physiker Heinrich Hertz konnte als Erster elektromagnetische Spannung nachweisen und so dreht sich in der gleichnamigen weiterführenden Schule in Karlsruhe alles um das Thema Elektrizität.

Berufsschule (3 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe Abteilung Energietechnik: Elektroniker, Mechatroniker, Elektroniker in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Berufe Abteilung Informations- und Nachrichtentechnik: Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker, Softwareentwickler, Informationselektroniker, Geräte- und Systemelektroniker

Berufsfachschule (1 oder 2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Bereiche: Informationselektronik, Elektronik (1 oder 2-jährig)
  • Nach 2 Jahren besteht die Möglichkeit ein berufliches Gymnasium zu besuchen

Berufskolleg Elektronik (3 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife & Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Zusatzqualifikationen während der Berufsausbildung (gelten wie die ersten zwei Semester der Techniker-Weiterbildung)

Technisches Berufskolleg (1 bis 2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Erreichen der Fachhochschulreife

Fachschule Techniker in der Fachrichtung Elektrotechnik (2 oder 4 Jahre / Vollzeit oder Teilzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife & Berufsausbildung als Physikalisch-technischer Assistent, Physiklaborant oder Technischer Zeichner
  • Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Fachschule Meister (1 Jahr oder 2,5 Jahre / Vollzeit oder Teilzeit)

  • Voraussetzung: Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer
  • Meisterabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Kontakt – Heinrich-Hertz-Schule

0721/133-4848 oder sekretariat@hhs.karlsruhe.de

 

Bei der Heinrich-Hertz-Schule dreht sich alles um das Thema Elektrizität.

Bei der Heinrich-Hertz-Schule dreht sich alles um das Thema Elektrizität. | Quelle Thomas Riedel

 

Heinrich-Hübsch-Schule Karlsruhe

Direkt am Rüppurrer Tor gelegen, befindet sich die gewerbliche Heinrich-Hübsch-Schule in Karlsruhe. Die ursprüngliche Gewerbeschule wurde erstmals 1881 gegründet und bietet den Karlsruhern viele schulische und gewerbliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Berufsschule (2, 3 oder 3,5 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Bauzeichner, Beton- oder Stahlbau, Fliesenleger, Maurer, Stuckateur, Vermessungstechniker
  • Zimmermann, Dachdecker
  • Tischler, Holzmechaniker, Glaser
  • Fahrzeuglackierer, Maler und Lackierer, Verfahrensmechaniker
  • Metallbau
  • Karosserie- und Fahrzeugbauer

Berufsfachschule (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Vorvertrag für eine Berufsausbildung in einem Unternehmen oder ein Eingangstest
  • Bereiche: Bautechnik, Dach, Holztechnik, Farbtechnik, Metallbau

Technikerschule in den Bereichen Bautechnik und Holztechnik (2Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: abgeschlossene Berufsausbildung und zwei Jahre Berufserfahrung
  • Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Meisterschule (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer
  • Meisterabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer in den Bereichen Bau, Holz, Farbe und Metall

Fachpraktikerausbildung

  • Für Schüler mit Lernbeeinträchtigung
  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Erreichen des Hauptschulabschlusses und bei guten Leistungen Übernahme in das 3. Lehrjahr

Kontakt Heinrich-Hübsch-Schule

0721/133-4801 oder sekretariat@huebsch.karlsruhe.de

 

Heinrich-Meidinger-Schule Karlsruhe – Sanitär und Heizungstechnik

Im Osten der Fächerstadt liegt die Heinrich-Meidinger-Schule. Sie ist die einzige Fachschule in Deutschland, welche die Bereiche Sanitär, Heizung-Lüftung-Klima und Klempnerei unter einem Dach verbindet und somit Schüler aus dem ganzen Umkreis rund um Karlsruhe unterrichtet.

Berufsschule (3 bis 3,5 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Anlagenmechaniker, Technischer Systemplaner, Klempner, Mechatroniker, Behälter- und Apparatebauer
  • Ausnahme: Schüler, die eine einjährige Berufsfachschule besucht haben, können die Berufsschulzeit verkürzen

Berufsfachschule Anlagenmechaniker in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Für Schüler ohne unterzeichneten Berufsausbildungsvertrag
  • Entspricht dem ersten Ausbildungsjahr

Technikerschule Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker oder Sanitärtechniker (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung & mindestens 1,5 Jahre Berufserfahrung
  • Staatlich geprüfter Techniker mit Prüfung an der Handwerkskammer

Meisterschule Sanitär und Heizungstechnik (1 oder 2 Jahre / Vollzeit oder Teilzeit)

  • Voraussetzung: Technikerabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer
  • Meisterabschluss mit Prüfung an der Handwerkskammer

Kontakt – Heinrich-Meidinger-Schule

0721-133 49 00 oder heinrich-meidinger-schule@karlsruhe.de

 

Kaufmännische Schulen in Karlsruhe im Überblick

Engelbert-Bohn-Schule – die wirtschaftliche weiterführende Schule in Oberreut

Die kaufmännisch ausgerichtete Engelbert-Bohn-Schule im Karlsruher Stadtteil Oberreut unterrichtet über 1.100 Schüler in verschiedenen Schulformen. Ob der Schulweg zum Abitur verläuft oder über eine duale Berufsausbildung führt, bleibt jedem Schüler überlassen.

Berufsschule (3 bis 3,5 Jahre)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Automobilkaufmann, Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen, Bürokaufmann, Personaldienstleistungskaufmann, Rechtsanwaltsfachangestellter, Sozialversicherungsfachangestellter, Sport- und Fitnesskaufmann

Berufsfachschule für Wirtschaft (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Erreichen der Fachhochschulreife

Berufskolleg I und II (1 oder 2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Erreichen der Fachhochschulreife und schulischer Berufsabschluss als staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent

Kontakt – Engelbert-Bohn-Schule

0721/133-4610 oder info@ebs-karlsruhe.de

 

Die Engelbert-Bohn-Schule befindet sich im Stadtteil Oberreut.

Die Engelbert-Bohn-Schule befindet sich im Stadtteil Oberreut. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Friedrich-List-Schule

Die Friedrich-List-Schule im Osten von Karlsruhe ist ein kaufmännisches Bildungszentrum und umfasst verschiedene Wege zum gewünschten Schul- oder Berufsabschluss. Ob während der Berufsausbildung oder als Zwischenstation vor der Uni, diese Schule bietet für jeden Karlsruher die richtige weiterführende Schulform.

Kaufmännische Berufsschule (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Bankkaufmann, Drogist, Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen, Fachkraft für Lagerlogistik, Justizfachangestellter, Kaufmann für Spedition- und Lagerlogistik, Kaufmann für Verkehrsservice, Kaufmann für Versicherung und Finanzen, Verwaltungsfachangestellter, Verwaltungswirt
  • Durch Zusatzunterricht können die Auszubildenden der Berufe Justizfachangestellter, Verwaltungsfachangestellter und Kaufmann für Versicherung und Finanzen mit Zustimmung des Ausbildungsbetriebes die Fachhochschulreife erlangen

Wirtschaftsgymnasium (3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Profile: Klassisches Wirtschaftsprofil, Internationale Wirtschaft, Finanzmanagement
  • Erreichen der allgemeinen Hochschulreife

Kontakt – Friedrich-List-Schule

0721/133-4905 oder Sekr@list.karlsruhe.de

 

Die Friedrich-List-Schule ist ein kaufmännisches Bildungszentrum.

Die Friedrich-List-Schule ist ein kaufmännisches Bildungszentrum. | Quelle: Peter Eich

 

Ludwig-Erhard-Schule

In der Nähe des Karlsruher Kronenplatzes und direkt angrenzend an das KIT befindet sich die wirtschaftliche Ludwig-Erhard-Schule. Das ehemalige Realgymnasium wurde 1876 erbaut und im Jahre 2009 um einen Anbau, den Pavillon, erweitert.

Berufsschule Wirtschaft (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens,
  • Berufe: Industriekaufmann, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Kaufmann für Marketingkommunikation, Kaufmann für Gesundheitswesen, Kaufmann für Medien, Steuerfachangestellter
  • Durch Zusatzunterricht können die Auszubildenden der Berufe Industriekaufmann und Kaufmann für Marketingkommunikation mit Zustimmung des Ausbildungsbetriebes und einer Ausbildungszeit von drei Jahren die Fachhochschulreife erlangen

Berufsschule Gesundheit (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Medizinischer Fachangestellter, Zahnmedizinischer Fachangestellter, Tiermedizinischer Fachangestellter, Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter

Wirtschaftsgymnasium

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Erreichen der allgemeinen Hochschulreife

Berufskolleg I & II & FH (1 oder 2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mindestens Werkrealschulabschluss
  • BK I + II: Erwerb der Fachhochschulreife
  • BKFH: Erwerb der Fachhochschulreife in einem Jahr (mit abgeschlossener Berufsausbildung)

Kontakt – Ludwig-Erhard-Schule

0721/1334920 oder info@les-ka.de

 

Ludwig-Erhard-Schule

Ludwig-Erhard-Schule | Quelle: Thomas Riedel

 

Walter-Eucken-Schule

Die Walter-Eucken-Schule befindet sich im Südwesten der Fächerstadt und unterrichtet viele Karlsruher Schüler, ganz im Sinne des Namensgebers, im Bereich Wirtschaft und Ökonomie. Über 1.600 Schüler besuchen die kaufmännische Schule in Voll- oder Teilzeit und absolvieren entweder eine schulische Weiterbildung oder eine Berufsausbildung.

Fachschule Betriebswirtschaft und Unternehmensmanagement (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzungen: mittlere Reife, abgeschlossene Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung
  • Profile: Betriebsmanagement, Handelsmanagement, Europa-Betriebswirtschaft (Spanisch/Französisch)

Berufskolleg (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzungen: mittlere Reife
  • Profile: Wirtschaftsinformatik, Fremdsprachen, klassisches BK I & II
  • Erreichen der Fachhochschulreife

Berufsschule Wirtschaft (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Einzelhandelskaufmann, Verkäufer, Informatikkaufmann, IT-Systemkaufmann, Kauffrau für Büromanagement

Kontakt – Walter-Eucken-Schule

0721/133-4927 oder sekretariat@wes.karlsruhe.de

 

Die Walter-Eucken-Schule unterrichtet die Bereiche Wirtschaft und Ökonomie.

Die Walter-Eucken-Schule unterrichtet die Bereiche Wirtschaft und Ökonomie. | Quelle: Thomas Riedel

 

Wilhelm-Röpke-Schule Ettlingen

Kaufmännische Berufsschule (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Industriekaufmann, Kaufmann im Dialogmarketing, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Kaufmann für Tourismus, Verkäufer

Berufsfachschule Kaufmännisch (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Erreichen der mittleren Reife

Berufskolleg Kaufmännisch (2 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Erreichen der Fachhochschulreife

BKFH (1 Jahr / Vollzeit)

  • einjähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife
  • Voraussetzung: mittlere Reife und abgeschlossene Berufsausbildung

Wirtschaftsgymnasium (3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Profile: Klassisches Wirtschaftsprofil, Internationale Wirtschaft
  • Erreichen der allgemeinen Hochschulreife

Kontakt Wilhelm-Röpke-Schule

0721/133-4927  oder sekretariat@wes.karlsruhe.de

 

Sozialpädagogische, Sozialwissenschaftliche & Hauswirtschaftliche Schulen

Bertha-von-Suttner-Schule

Berufsschule (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Landwirt, Tierpfleger, Groß- und Außenhandelskaufmann im Bereich Agrarwirtschaft

Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Schulpflicht
  • Erwerb von Deutschkenntnissen, Erwerb des Hauptschulabschlusses und Erweiterung der Allgemeinbildung

Berufsfachschule (1 bis 3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Bereiche: Hauswirtschaft und Ernährung, Gesundheit und Pflege, Altenpflege
  • Erreichen der mittleren Reife

BKFH (1 Jahr / Vollzeit)

  • einjähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife
  • Voraussetzung: mittlere Reife und abgeschlossene Berufsausbildung

Berufliches Gymnasium (3 Jahre / Vollzeit)

  • Agrarwissenschaftliches Gymnasium mit dem Profilfach Agrarbiologie
  • Biotechnologisches Gymnasium mit dem Profilfach Biotechnologie
  • Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium – Profil Soziales mit dem Profilfach Pädagogik/Psychologie
  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Erreichen der allgemeinen Hochschulreife

Kontakt – Bertha-von-Suttner-Schule

0721/936 61200 oder poststelle@bvs-ettlingen.de

Elisabeth-Selbert-Schule Karlsruhe – Ernährungswissenschaften und Gesundheit

Ganz in der Nähe der Günther-Klotz-Anlage liegt die Elisabeth-Selbert-Schule im Karlsruher Südwesten. Pflege, Hauswirtschaft und soziale Projekte sind die zentralen Themenbereiche dieser Schule.

Vorqualifizierungsjahr (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Schulpflicht
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses und Erweiterung der Allgemeinbildung

Berufseinsteigerjahr (1 Jahr / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Vorbereitung auf das Berufsfeld und berufliche Vorqualifikation

Berufsschule (2,5 bis 3,5 Jahre / Teilzeit oder Blockunterricht)

  • Voraussetzung: Berufsausbildungsvertrag eines Unternehmens
  • Berufe: Hauswirtschafter, Koch, Restaurantfachmann, Hotelfachmann, Fachmann für Systemgastronomie

Modellklasse Hauswirtschaft für Migranten (4 Jahre / Teilzeit)

  • Ausbildung für Nicht-Muttersprachler mit besonderer Sprachförderung in Deutsch
  • Voraussetzung: Sprachstand A2

Berufsfachschule (1 bis 3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: Hauptschulabschluss
  • Bereiche: Hauswirtschaft und Ernährung, Gesundheit und Pflege, Altenpflege, Kinderpflege,
  • Erreichen der mittleren Reife

Berufskolleg (1 bis 3 Jahre / Vollzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife
  • Bereiche: Ernährung und Erziehung, Ernährung und Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege, Erzieher

Kontakt – Elisabeth-Selbert-Schule

0721/ 1334937 oder sekretariat@ess.karlsruhe.de

Katholische Fachschule für Sozialpädagogik Agneshaus Karlsruhe

1925 wurde das Agneshaus zum ersten Mal als Schule geöffnet und liegt in der Trägerschaft der Erzdiözese Freiburg.

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (4 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife und erfolgreicher Abschluss des einjährigen Berufskollegs
  • Abgeschlossene Berufsausbildung im dualen System

Kontakt Katholische Fachschule für Sozialpädagogik Agneshaus

0721/91030 oder fsp@agneshaus.de

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Bethlehem Karlsruhe

Die Evangelische Fachschule wurde 1996 gegründet und befindet sich in der Karlsruher Nordweststadt.

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (4 Jahre / Teilzeit)

  • Voraussetzung: mittlere Reife und erfolgreicher Abschluss des einjährigen Berufskollegs
  • Abgeschlossene Berufsausbildung im dualen System
  • Parallel zur Ausbildung kann die Fachhochschulreife erworben werden

Kontakt – Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Bethlehem Karlsruhe

0721/9418620 oder schule@efs-bethlehem.de

 

Berufliche Schulen in Karlsruhe

AlleGewerbliche Schulen Kaufmännische Schulen Hauswirtschaftliche Schulen Sozialpädagogische Schule Sozialwissenschaftliche Schulen

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.