Neues vom Karlsruher SC
Betroffener KSC-Spieler in Quarantäne: Corona-Verdachtsfall nun doch positiv

Neues vom Karlsruher SC Betroffener KSC-Spieler in Quarantäne: Corona-Verdachtsfall nun doch positiv

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Wie der Karlsruher SC auf seiner Internetseite veröffentlicht, hat sich der Corona-Verdachtsfall der letzten Tage nach vorsorglicher Testung erhärtet. Die dritte PCR-Testung fiel beim betroffenen Spieler wieder positiv auf das COVID-19-Virus aus.

Corona-Verdachtsfall erhärtet sich

Wie der Karlsruher SC am Mittwoch, 31. März 2021, auf seiner Internetseite veröffentlicht, hat sich der Corona-Verdachtsfall im Team des KSC nach vorsorglicher Testung nun doch erhärtet. Die dritte PCR-Testung fiel beim betroffenen Spieler wieder positiv auf das COVID-19-Virus aus.

Aufgrund der unterschiedlichen Testergebnisse der letzten beiden Tage ging der Karlsruher SC auf Nummer sicher. Das Ergebnis des dritten Tests hat den positiven Befund leider bestätigt.

 

Betroffener Spieler ist in Quarantäne

Der betroffene Spieler hat sich seit Montag umgehend in häusliche Quarantäne begeben, die für mindestens 14 Tage gilt, erklärt der Verein.

„Der Betroffene hatte seit dem ersten Befund keinen Kontakt zur Mannschaft und hat nicht am heutigen Training teilgenommen“, erklärt Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC.

 

Tägliche Schnelltest beim KSC-Team

Beim Rest des Teams von Christian Eichner fielen sämtliche Ergebnisse der heutigen Schnelltests negativ aus, wird weiter mitgeteilt.

Seit Dienstag, 30. März 2021, wird die gesamte Truppe inklusive Betreuerstab gemäß den neuen DFL-Richtlinien an jedem Trainings- sowie Reisetag mit Schnelltests auf das Corona-Virus überprüft.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.

Verteidiger Robin Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen.

KSC holt niederländischen Rechtsverteidiger van Rhijn

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt.



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.