Bislang wenig Verstöße
Corona-Kontrollen in der Öffentlichkeit werden in Karlsruhe verstärkt

Bislang wenig Verstöße Corona-Kontrollen in der Öffentlichkeit werden in Karlsruhe verstärkt

Quelle: Thomas Riedel

Die Einhaltung der geltenden Regelungen in der Öffentlichkeit werde fortlaufend überprüft und beobachtet, erklärt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Die Erfahrungen des 01. Mai-Wochenendes sollen zudem entsprechend bewertet werden, wird mitgeteilt.

Maskenpflicht in der Fußgängerzone vertagt

Die Entscheidung über eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone, auf öffentlichen Plätzen und in Parks ist vertagt worden. Wie Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup mitteilt, sind am Wochenende die Bürger seinem Appell gefolgt und haben sich trotz des schönen Wetters an die geltenden Corona-Regeln in den Grünanlagen gehalten – insbesondere im Bereich des Schlossvorplatzes und des Schlossgartens aber auch in der Günther-Klotz-Anlage.

 

Wochenende: Es gab nur wenige Verstöße

Nur in wenigen Fällen mussten Verstöße geahndet werden, wird mitgeteilt. Aber auch diese wenigen Fälle können Auslöser für viele weitere Infektionsfälle sein. Daher erneuert OB Mentrup seinen Appell der letzten Woche zur Einhaltung der Corona-Regeln:

Die Einhaltung der geltenden Regelungen in der Öffentlichkeit werde fortlaufend überprüft und beobachtet. Die Erfahrungen des kommenden 01. Mai-Wochenendes werden erneut entsprechend bewertet werden. Je nachdem könne eine Maskenpflicht nötig werden.

 

OB mit Appell an die Karlsruher Bürger

In der wöchentlichen Pressekonferenz zur Corona-Lage in Karlsruhe hatte OB Mentrup am 22. April darüber informiert, dass angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen in Karlsruhe derzeit über eine Ausweitung der Maskenpflicht in bestimmten Bereichen des Stadtgebietes nachgedacht wird.

Der Oberbürgermeister hatte anlässlich der Pressekonferenz deshalb einen deutlichen Appell an die Karlsruher gerichtet, dass durch diszipliniertes Verhalten beispielsweise beim Einhalten der geltenden Abstandsregeln auf eine solche Maßnahme auch verzichtet werden kann.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.

"Deutschlands größte Sozialaktion": Start der 72-Stunden-Aktion in Karlsruhe

Die 72-Stunden-Aktion ist eine dezentrale Sozialaktion des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. Sie findet bundesweit statt und verfolgt das Ziel, in 72 Stunden die Welt ein bisschen besser zu machen. Start ist am 18. April 2024.

Wasserspiele am Karlsruher Bahnhofsvorplatz Süd gehen in Betrieb

Ende Dezember 2023 wurde der neu gestaltete Bahnhofsvorplatz Süd in Karlsruhe eröffnet und der Bevölkerung übergeben. Die Wasserspiele konnten aufgrund der Witterung zum damaligen Zeitpunkt nicht in Betrieb genommen werden - das soll sich jetzt ändern.

ÖPNV-Streik am Donnerstag & Freitag: Kein Trambahnverkehr in Karlsruhe

Die Gewerkschaft ver.di hat für Donnerstag, 18. April, und Freitag, 19. April 2024, die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr zu einem weiteren Streik aufgerufen. Betroffen hiervon ist auch der ÖPNV in Karlsruhe, Heilbronn und Baden-Baden.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.