Bislang wenig Verstöße
Corona-Kontrollen in der Öffentlichkeit werden in Karlsruhe verstärkt

Bislang wenig Verstöße Corona-Kontrollen in der Öffentlichkeit werden in Karlsruhe verstärkt

Quelle: Thomas Riedel

Die Einhaltung der geltenden Regelungen in der Öffentlichkeit werde fortlaufend überprüft und beobachtet, erklärt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Die Erfahrungen des 01. Mai-Wochenendes sollen zudem entsprechend bewertet werden, wird mitgeteilt.

Maskenpflicht in der Fußgängerzone vertagt

Die Entscheidung über eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone, auf öffentlichen Plätzen und in Parks ist vertagt worden. Wie Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup mitteilt, sind am Wochenende die Bürger seinem Appell gefolgt und haben sich trotz des schönen Wetters an die geltenden Corona-Regeln in den Grünanlagen gehalten – insbesondere im Bereich des Schlossvorplatzes und des Schlossgartens aber auch in der Günther-Klotz-Anlage.

 

Wochenende: Es gab nur wenige Verstöße

Nur in wenigen Fällen mussten Verstöße geahndet werden, wird mitgeteilt. Aber auch diese wenigen Fälle können Auslöser für viele weitere Infektionsfälle sein. Daher erneuert OB Mentrup seinen Appell der letzten Woche zur Einhaltung der Corona-Regeln:

Die Einhaltung der geltenden Regelungen in der Öffentlichkeit werde fortlaufend überprüft und beobachtet. Die Erfahrungen des kommenden 01. Mai-Wochenendes werden erneut entsprechend bewertet werden. Je nachdem könne eine Maskenpflicht nötig werden.

 

OB mit Appell an die Karlsruher Bürger

In der wöchentlichen Pressekonferenz zur Corona-Lage in Karlsruhe hatte OB Mentrup am 22. April darüber informiert, dass angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen in Karlsruhe derzeit über eine Ausweitung der Maskenpflicht in bestimmten Bereichen des Stadtgebietes nachgedacht wird.

Der Oberbürgermeister hatte anlässlich der Pressekonferenz deshalb einen deutlichen Appell an die Karlsruher gerichtet, dass durch diszipliniertes Verhalten beispielsweise beim Einhalten der geltenden Abstandsregeln auf eine solche Maßnahme auch verzichtet werden kann.

 

Weitere Nachrichten

Impf-Update aus Karlsruhe: In den Impfzentren stehen Zweitimpfungen an

Wie die Stadt Karlsruhe informiert sind, mit Stand 11. Mai 2021 knapp 200.000 Impfungen (199.100 Impfungen) verabreicht worden - davon 123.048 im ZIZ, 41.461 im KIZ und 34.591 über die MIT. Bereits 144.605 Menschen haben ihre Erstimpfung erhalten,

13-jähriges vermisstes Mädchen wohlbehalten aufgefunden

Seit Montagabend, 10. Mai 2021, wird die 13-jährige Miria T. aus Oberderdingen (Landkreis Karlsruhe) vermisst. Das Kind war in einem Mädchenheim in Karlsruhe-Neureut untergebracht und verließ nach einem Streit die Einrichtung, erklärt die Polizei.

Testphase gestartet: dm testet Express-Lieferung in Karlsruhe

dm-drogerie markt testet in Karlsruhe einen neuen Service Express-Lieferung. So ist es Kunden ab sofort möglich Produkte über den Onlineshop oder die dm-App zu bestellen. Bei einer Bestellung bis 16:00 Uhr erhalten Kunden die Ware dann noch am selben Tag.

Fahrrad Drive-In startet mit Corona-Schnelltests in der Günther-Klotz-Anlage

Seit Dienstag, 11. Mai 2021, gibt es eine Schnelltest-Station für Radfahrer in der Günther-Klotz-Anlage in Karlsruhe. Eine Terminvereinbarung für den kostenlosen Test ist per App oder online möglich. Das Testergebnis wird danach per E-Mail zugeschickt.

KVV passt Tarife an: Ab August durchschnittlich 3,78 Prozent teurer

Der Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife an: Zum 01. August werden die Ticketpreise um durchschnittlich 3,78 Prozent angehoben. Diesen Beschluss hat der KVV-Aufsichtsrat gefasst, die Genehmigungsbehörde muss der Änderungen nun noch zustimmen.

Laut Studie: Keine erhöhte Corona-Infektionsgefahr im Karlsruher ÖPNV

Die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel im Vergleich zum Individualverkehr ist nicht mit einem höheren Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion verbunden, das geht aus einer aktuellen Studie des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hervor.

Karlsruher Sozial- und Jugendbehörde zieht in die Südweststadt

Für soziale Belange der Karlsruher gibt es ab Montag, 17. Mai 2021, eine gemeinsame Adresse: das Rathaus an der Alb in der Ernst-Frey-Straße 10. Hier werden mehrere Fachbereiche aus dem Rathaus West und weiteren Standorten unter einem Dach gebündelt.

Karlsruher Bank-Betrug bei Fahndungsserie "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Am Mittwoch, 12. Mai 2021 (20:15 Uhr/ZDF) wird in der Serie "Aktenzeichen XY... ungelöst" ein Betrugsfall aus Karlsruhe thematisiert. Anfang Juli 2020 erbeutete ein unbekannter Betrüger bei einem Karlsruher Kreditinstitut Bargeld in Höhe von 80.000 Euro,



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.