Bislang wenig Verstöße
Corona-Kontrollen in der Öffentlichkeit werden in Karlsruhe verstärkt

Bislang wenig Verstöße Corona-Kontrollen in der Öffentlichkeit werden in Karlsruhe verstärkt

Quelle: Thomas Riedel

Die Einhaltung der geltenden Regelungen in der Öffentlichkeit werde fortlaufend überprüft und beobachtet, erklärt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Die Erfahrungen des 01. Mai-Wochenendes sollen zudem entsprechend bewertet werden, wird mitgeteilt.

Maskenpflicht in der Fußgängerzone vertagt

Die Entscheidung über eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone, auf öffentlichen Plätzen und in Parks ist vertagt worden. Wie Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup mitteilt, sind am Wochenende die Bürger seinem Appell gefolgt und haben sich trotz des schönen Wetters an die geltenden Corona-Regeln in den Grünanlagen gehalten – insbesondere im Bereich des Schlossvorplatzes und des Schlossgartens aber auch in der Günther-Klotz-Anlage.

 

Wochenende: Es gab nur wenige Verstöße

Nur in wenigen Fällen mussten Verstöße geahndet werden, wird mitgeteilt. Aber auch diese wenigen Fälle können Auslöser für viele weitere Infektionsfälle sein. Daher erneuert OB Mentrup seinen Appell der letzten Woche zur Einhaltung der Corona-Regeln:

Die Einhaltung der geltenden Regelungen in der Öffentlichkeit werde fortlaufend überprüft und beobachtet. Die Erfahrungen des kommenden 01. Mai-Wochenendes werden erneut entsprechend bewertet werden. Je nachdem könne eine Maskenpflicht nötig werden.

 

OB mit Appell an die Karlsruher Bürger

In der wöchentlichen Pressekonferenz zur Corona-Lage in Karlsruhe hatte OB Mentrup am 22. April darüber informiert, dass angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen in Karlsruhe derzeit über eine Ausweitung der Maskenpflicht in bestimmten Bereichen des Stadtgebietes nachgedacht wird.

Der Oberbürgermeister hatte anlässlich der Pressekonferenz deshalb einen deutlichen Appell an die Karlsruher gerichtet, dass durch diszipliniertes Verhalten beispielsweise beim Einhalten der geltenden Abstandsregeln auf eine solche Maßnahme auch verzichtet werden kann.

 

Weitere Nachrichten

Stadt Karlsruhe muss 2024/25 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften

Die Stadt Karlsruhe muss durch Aufwandsreduzierungen beziehungsweise Ertragssteigerungen im Ergebnishaushalt für 2024/2025 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften. Das haben der Oberbürgermeister und die Dezernentinnen und Dezernenten beschlossen.

Verkehrsunfall mit Couch auf der Südtangente: Polizei sucht Zeugen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Couch kam es am Samstag, 28. Januar 2023, gegen 14:30 Uhr auf der Südtangente Höhe Wolfartsweiererstraße in Richtung Durlach. Der Fahrer des Autos, der die Couch verloren hat, wird nun gesucht.

Von Michelin bis Genusstour: Karlsruhe feiert ein kulinarisches Jahr 2023

Michelin präsentiert seine Sterneverleihung der Spitzengastronomie in diesem Jahr am 04. April in Karlsruhe. Die Fächerstadt nimmt das zum Anlass, um ganz 2023 unter das Motto "Eine Stadt zum Genießen" zu stellen, teilt die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit.

Neue Bahn-Ansagen sollen Orientierung am Karlsruher Marktplatz erleichtern

In den Tram- und Stadtbahnen soll es ab sofort bei den Durchsagen den Zusatzhinweis geben, ob am Marktplatz die Haltestelle unterhalb der Pyramide oder die sich um die Ecke des Gleisdreiecks liegende Haltestelle in der Kaiserstraße angefahren wird.

Reizgas in Karlsruher Schule versprüht: Mehrere Leichtverletzte

Mehrere Schülerinnen und Schüler wurden am Montag, 30. Januar 2023, gegen 11:40 Uhr in einer Schule in der Moltkestraße durch das Einatmen von Reizgas leicht verletzt. Wie die Polizei informiert, hat das Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen.

E-Roller der Firma VOI in Karlsruhe

Auswertung von Anbieter Voi: Karlsruhe nutzt E-Scooter oft für die "letzte Meile"

E-Scooter gehören seit 2019 zum Mobilitätsmix in vielen deutschen Städten. Voi ist aktuell in 26 deutschen Städten aktiv - auch in Karlsruhe. Zum Jahreswechsel 2022/23 hat der E-Scooter-Anbieter seine jährlichen Nutzerdaten ausgewertet und veröffentlicht.

Von Narrenbaum bis Fastnachtsumzug: Die Termine der Karlsruher Fastnacht

In einer Pressemitteilung informiert der Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) über die diesjährigen Termine zum Höhepunkt der "fünften Jahreszeit". So steht bereits am Samstag, 04. Februar 2023, das Narrenbaumnstellen am Marktplatz auf dem Programm.

Feuerwehreinsatz in Karlsruhe: Dichter Rauch aus Mehrfamilienhaus

Am Sonntag, 29. Januar 2023, um 08:00 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz in der Vierordtstraße. Dichter Rauch drang aus einem Mehrfamilienhaus. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Stupferich und Wettersbach vor Ort.



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.