Neues vom KSC
„Das Thema ist abgehakt“: KSC-Stürmer Hofmann bleibt

Neues vom KSC „Das Thema ist abgehakt“: KSC-Stürmer Hofmann bleibt

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Kurz vor Beginn der Saison 2021/22 gab KSC-Sportchef Oliver Kreuzer nun bekannt, dass Stürmer Philipp Hofmann dem Karlsruher SC erhalten bleibt. Er werde keine Gespräche mit interessierten Vereinen mehr führen, so Kreuzer. Das Thema sei nun abgehakt.

Karlsruher SC klärt die Personale „Philipp Hofmann“

Wenige Tage vor Beginn der Saison 2021/22 scheint die Personalie „Philipp Hofmann“ beim KSC geklärt zu sein. Sportchef Oliver Kreuzer bestätigte während des Testspiels gegen den 1. FC Saarbrücken am Samstag, 17. Juli 2021, dass „das Thema abgehakt ist“.

Gespräche mit möglichen Interessenten und einen Wechsel des Stürmers werde er nun nicht mehr führen.

 

Philipp Hofmann (KSC 33) am Ball im Angriff. | Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

 

Oliver Kreuzer: „Die Mannschaft braucht nun Ruhe“

Die Mannschaft brauche nun Ruhe, so Kreuzer weiter. Hofmann selbst sowie dessen Berater seien über den Entschluss des KSC bereits informiert worden und man habe sich einsichtig gezeigt.

Philipp Hofmann hatte in der jüngsten Vergangenheit mehrfach betont, dass er sich beim KSC sehr wohlfühle – doch sollte ein Angebot aus der 1. Fußball-Bundesliga kommen, er diesen Karriereschritt gerne gehen würde.

Beim KSC genießt der Stürmer allerdings höchste Wertschätzung: „Ich glaube ich muss nicht mehr betonen, was für eine Wertigkeit dieser Spieler hat“, so KSC-Trainer Christian Eichner nach dem Testspiel gegen den 1. FC Saarbrücken, bei dem Hofmann mit seinem Treffer zum 1:0-Endstand verholfen hat, in Bezug auf den Verbleib des Stürmers.

 

Die Mannschaft jubelt mit Philipp Hofmann (KSC 33) zum 2:1 Führungstreffer. | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

„Nicht-Abstieg kann an Hofmann personifiziert werden“

KSC-Kapitän Jerome Gondorf zeigte sich nach dem Saarbrücken-Testspiel ebenfalls erleichtert, die Saison mit Hofmann planen zu können: „Ich war letzte Saison froh und ich war im ersten halben Jahr, als ich hier ausgeliehen war schon froh mit ihm zusammen in der Mannschaft zu spielen. Ich glaube den Nicht-Abstieg damals konnte man an ihm personifizieren.“

Außerdem ergänzt Gondorf: „Philipp profitiert auch von der Mannschaft, von unserer Spielweise und mit dem was er drumherum hat. Er fühlt sich hier nicht umsonst sehr wohl. Du kannst nur so performen, wenn du dich richtig wohlfühlst und ich glaube da tragen wir alle einen Teil dazu bei, dass er einen großen Teil dazu tun kann, dass wir erfolgreich sind.“

 

Mehr zum KSC

KSC-Coach Eichner als Trainer bei St. Pauli im Gespräch

Der Wechsel von St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler nach England wird an diesem Wochenende erwartet. Ein heißer Kandidat für die Nachfolge arbeitet noch in der zweiten Liga.

Ex-Nationalspieler Thomas Häßler sieht KSC nächste Saison im Aufstiegskampf

Der frühere Mittelfeldstar Thomas Häßler traut den Karlsruhern in der neuen Saison den nächsten Schritt zu. Schnelle Klarheit in der Trainerfrage würde helfen, meint der Europameister von 1996.

Karlsruher SC verpflichtet Mittelfeldspieler Heußer

Der Karlsruher SC holt einen Zweitliga-erfahrenen Profi. Neuzugang Heußer könne «insbesondere durch seine Handlungsschnelligkeit und seine gefährlichen Standards» wertvoll werden.

Ex-Profi Eggimann will Vizepräsident des KSC werden

Der Vizepräsidenten-Posten beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist vakant. Ein früherer Profi will Verantwortung bei den Badenern übernehmen.

Karlsruher SC löst Vertrag mit Ex-Sportchef Oliver Kreuzer auf

Die Freistellung von Oliver Kreuzer beim Karlsruher SC am 1. April 2023 hatte für Aufsehen gesorgt. Nun folgt in der Causa ein weiterer Schritt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.