Spieltag 32
Der KSC reist zu Greuther Fürth: „Wir können durchaus unangenehm sein“

Spieltag 32 Der KSC reist zu Greuther Fürth: „Wir können durchaus unangenehm sein“

Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga tritt der Karlsruher SC die Auswärtsfahrt nach Fürth an. Das Spiel beim Aufstiegskandidaten Greuther Fürth findet am Samstag, 08. Mai 2021, statt. Trainer Christian Eichner erwartet ein „intensives Spiel“.

Karlsruher SC zu Gast bei den Kleeblättern

Am Samstag, 08. Mai 2021 (13:00 Uhr) steht für den Karlsruher SC eine weitere Auswärtspartie an. Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfängt die Spielvereinigung Greuther Fürth die Badener.

Während die Blau-Weißen zuletzt eine Last-Minute-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf wegstecken mussten, stehen die Kleeblätter auf dem zweiten Tabellenrang und sind damit auf einem guten Weg in Richtung erste Liga.

 

Zlatan Bajramovic (KSC Co-Trainer) und Christian Eichner (KSC Trainer) | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Eichner: „extrem spielstarke Mannschaft“

Die bittere Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf habe die Mannschaft und Christian Eichner „inzwischen abgearbeitet“, so der KSC-Trainer während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen Fürth. Dennoch hätte Eichner seinem Team „den Punkt gegönnt“, da diese eine gute Leistung gezeigt hatte.

Diese Leistung will Eichner auch im Spiel gegen die Kleeblätter sehen: „Wir wollen den Gegner in seinen fußballerischen Dimensionen einengen“, erklärt der KSC-Coach und weist auf die Stärken seiner Jungs hin: „Wir können durchaus unangenehm sein. Das werden wir zeigen und schauen, was wir dafür bekommen.“

 

Ausfallliste beim KSC ist noch recht lang

Dass mit Greuther Fürth ein „Hochkaräter der Liga“ auf die Blau-Weißen zukommt, dessen ist sich Eichner bewusst: „Fürth ist eine extrem spielstarke Mannschaft“. Dennoch wolle man versuchen „Ergebnis-technisch einen Schritt nach vorne zu machen (…) und dem Gegner das Spiel so schwer wie möglich machen.“

Allerdings werden dem KSC bei der Auswärtspartie gerade in der Offensive wichtige Spieler fehlen. So fallen Marc Lorenz, Benjamin Goller, Kyoung-Rok Choi, Dirk Carlson und Janis Hanek aus. Mit dabei sind dagegen wieder Robin Bormuth, Lukas Fröde und Xavier Amaechi.

 

Mehr zum KSC

"Von A bis Z erwachsen": KSC bleibt sportlich auf Kurs

Der Karlsruher SC schlägt den Aufstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth souverän. Der Zweitligist lernt nun auch das Verteidigen, will von höheren Ambitionen aber nichts wissen.

Abgewählter KSC-Vizepräsident warnt vor "falscher Richtung"

Der beim Fußball-Zweiligisten Karlsruher SC als Vizepräsident abgewählte Martin Müller ist nach eigener Aussage erleichtert.

Martin Mueller KSC 2019

Mitglieder des Karlsruher SC wählen Vizepräsident Müller ab

Die Mitglieder des Zweitligisten Karlsruher SC haben Vizepräsident Martin Müller aus dem Amt gewählt.

Karlsruher SC verlängert mit Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi

Der KSC und sein Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags geeinigt. Zur Saison 2022/23 stieß der 35-Jährige um Trainerteam des KSC und übernimmt zusätzlich eine Rolle in der Talententwicklung. 

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.