Spieltag 32
Der KSC reist zu Greuther Fürth: „Wir können durchaus unangenehm sein“

Spieltag 32 Der KSC reist zu Greuther Fürth: „Wir können durchaus unangenehm sein“

Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga tritt der Karlsruher SC die Auswärtsfahrt nach Fürth an. Das Spiel beim Aufstiegskandidaten Greuther Fürth findet am Samstag, 08. Mai 2021, statt. Trainer Christian Eichner erwartet ein „intensives Spiel“.

Karlsruher SC zu Gast bei den Kleeblättern

Am Samstag, 08. Mai 2021 (13:00 Uhr) steht für den Karlsruher SC eine weitere Auswärtspartie an. Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfängt die Spielvereinigung Greuther Fürth die Badener.

Während die Blau-Weißen zuletzt eine Last-Minute-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf wegstecken mussten, stehen die Kleeblätter auf dem zweiten Tabellenrang und sind damit auf einem guten Weg in Richtung erste Liga.

 

Zlatan Bajramovic (KSC Co-Trainer) und Christian Eichner (KSC Trainer) | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Eichner: „extrem spielstarke Mannschaft“

Die bittere Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf habe die Mannschaft und Christian Eichner „inzwischen abgearbeitet“, so der KSC-Trainer während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen Fürth. Dennoch hätte Eichner seinem Team „den Punkt gegönnt“, da diese eine gute Leistung gezeigt hatte.

Diese Leistung will Eichner auch im Spiel gegen die Kleeblätter sehen: „Wir wollen den Gegner in seinen fußballerischen Dimensionen einengen“, erklärt der KSC-Coach und weist auf die Stärken seiner Jungs hin: „Wir können durchaus unangenehm sein. Das werden wir zeigen und schauen, was wir dafür bekommen.“

 

Ausfallliste beim KSC ist noch recht lang

Dass mit Greuther Fürth ein „Hochkaräter der Liga“ auf die Blau-Weißen zukommt, dessen ist sich Eichner bewusst: „Fürth ist eine extrem spielstarke Mannschaft“. Dennoch wolle man versuchen „Ergebnis-technisch einen Schritt nach vorne zu machen (…) und dem Gegner das Spiel so schwer wie möglich machen.“

Allerdings werden dem KSC bei der Auswärtspartie gerade in der Offensive wichtige Spieler fehlen. So fallen Marc Lorenz, Benjamin Goller, Kyoung-Rok Choi, Dirk Carlson und Janis Hanek aus. Mit dabei sind dagegen wieder Robin Bormuth, Lukas Fröde und Xavier Amaechi.

 

Mehr zum KSC

Vertrag bis 2024: Philip Heise bleibt weiterhin beim KSC

Nach den jüngsten Neuverpflichtungen für die Offensive gibt es nun Neuigkeiten aus dem Defensivbereich des Karlsruher SC: Linksverteidiger Philip Heise bleibt Karlsruher, wird offiziell KSCler und das Ganze auch noch langfristig - nämlich bis 2024.

Von Braunschweig nach Karlsruhe: Fabio Kaufmann verstärkt den KSC

Der KSC kann eine weitere Neuverpflichtung vermelden: Flügelspieler Fabio Kaufmann wechselt ins blau-weiße Trikot. Der 28-Jährige hat beim Karlsruher SC einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und kommt von Eintracht Braunschweig in den Wildpark.

Neuer Flügelmann: Lucas Cueto wechselt zum Karlsruher SC

Nach Leon Jensen steht der nächste Neuzugang beim Karlsruher SC fest. Flügelspieler Lucas Cueto wechselt in den Wildpark. Der 25-Jährige erhält einen Vertrag bis ins Jahr 2023 und kommt vom Drittligisten Viktoria Köln, informiert der Karlsruher SC.

Stürmer Sven Kronemayer wird KSC-Profi & zu Astoria Walldorf ausgeliehen

Mit Sven Kronemayer das nächste Talent aus der U19 der KSC GRENKE aKAdemie einen Profivertrag beim KSC unterschrieben. Im Trikot des Karlsruher SC wird der 19-Jährige vorerst aber nicht auflaufen - der Stürmer wird direkt an Astoria Walldorf verliehen.

Wildparkstadion ade? Karlsruher Bank soll Namensrechte erwerben

Wird das Wildparkstadion bald einen neuen Namen bekommen? Laut einem Artikel der "Badischen Neusten Nachrichten" soll eine Karlsruher Bank die Namensrechte der Fußball-Spielstätte erworben haben. Eine offizielle Verkündung soll demnach zeitnah erfolgen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.