Spieltag 16
Drittes Spiel, dritter Sieg: Der Karlsruher SC schlägt Holstein Kiel!

Spieltag 16 Drittes Spiel, dritter Sieg: Der Karlsruher SC schlägt Holstein Kiel!

Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

Am 16. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga reiste der Karlsruher SC zu Holstein Kiel. Zwei Siege in Folge konnte der KSC zuletzt verbuchen. Gegen die Kieler sollte der dritte Dreier auf das Punktekonto wandern – und das gelang den Badenern auch.

Holstein Kiel empfing den Karlsruher SC

Am Sonntag, 17. Januar 2021 (13:30 Uhr) spielte der Karlsruher SC gegen Holstein Kiel. Die Badener wollten im Auswärtsspiel den dritten Sieg in Folge erzielen.

Allerdings strebten die Gastgeber, die zuletzt erfolgreich im DFB-Pokal am Mittwoch, 13. Januar 2021, nach Verlängerung und einem Elfmeterschießen, in das Achtelfinale einzogen, nun auch ihren ersten Liga-Sieg im Jahr 2021 an.

 

Die Aufstellung des KSC

Marius Gersbeck – Robin Bormuth  – Marc Lorenz – Jerôme Gondorf –  Marvin Wanitzek  – Marco Thiede – Christoph Kobald –  Kyoung-Rok Choi – Benjamin Goller – Philipp Hofmann

 

Halbzeit 1 – KSC ging schnell in Führung

Bereits nach sechs Minuten fiel das erste Tor des Spiels: Philipp Hofmann passte den Ball auf Marvin Wanitzek, dessen Schuss aus kurzer Distanz prallte am Kieler Torwart ab und Philip Heise verwandelt zum 0:1 für den KSC. Danach wurden die Gastgeber mutiger und erhöhten den Druck. Die Blau-Weißen kamen zeitweise kaum aus der eignen Hälfte.

Doch den Kielern gelang der Ausgleichstreffer nicht. Stattdessen kam der KSC zurück. So scheiterte unter anderem  Philipp Hofmann mit einem vielversprechenden Kopfball am Torpfosten. Gefolgt vom 0:2 von Marco Thiede kurz vor der Halbzeitpause.

 

Halbzeit 2 – Die Kieler mit dem Ausgleich

Unverändert startete der KSC in die zweiten 45 Minuten, in denen die Gastgeber zu Beginn auf den Anschlusstreffer drängte. Dieser fiel dann in der 60. Minute durch Janni-Luca Serra. Der erste KSC-Wechsel erfolgte in der 72. Minute, als Benjamin Goller den Platz verließ und Malik Batmaz ins Spiel kam. Der KSC wurde wieder mutiger, doch ohne Torerfolg.

Stattdessen fiel in der 77. Minute der Ausgleich: Erneut traf Janni-Luca Serra, der den Ball nach einer flachen Hereingabe ins Tor von Marius Gersbeck schoss. Trainer Christian Eichner nahm in der 81. Minute Marc Lorenz und Marvin Wanitzek aus dem Spiel und brachte Dominik Kother sowie Alexander Groiß.

Nach einem Freistoß in der 85. Minute fiel dann das fünfte und letztlich entscheidende Tor des Spiels: Robin Bormuth traf zum 2:3 – und damit zum dritten Sieg in Folge für die Badener.

 

Mehr zum KSC

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.