News aus der Fächerstadt
Eröffnung nach Neugestaltung: Karlsruhe hat seinen Marktplatz zurück

News aus der Fächerstadt Eröffnung nach Neugestaltung: Karlsruhe hat seinen Marktplatz zurück

Quelle: KME / Jürgen Rösner

Die Karlsruher haben ihren Markplatz zurück! Am Samstag, 10. Oktober 2020 fand die Eröffnung des neugestalteten Marktplatzes statt. Mit vielen dezentralen Aktionen, wie Live-Musik, Licht-Illuminationen und vielem mehr wurde Corona-konform gefeiert.

Endlich: Der Karlsruher Marktplatz ist zurück

Viele dezentrale Attraktionen lockten die Karlsruher zu der Eröffnung des neugestalteten Marktplatzes in die Innenstadt. Denn die Fächerstadt feierte die Fertigstellung des zentralen Stadtplatzes am Samstag, den 10. Oktober 2020, mit einem Corona-gerechten und dezentralen Rahmenprogramm.

Mit dem nötigen Abstand sorgten Live-Musik, eine historische Fotoausstellung, der Tag der offenen Baustelle in der unterirdischen Haltestelle Lammstraße und die „Leuchtende Einkaufsnacht“ für einen würdigen Rahmen dieses bedeutsamen Ereignisses, informiert die Karlsruhe Marketing und Event GmbH (KME), die das dezentrale Rahmenprogramm organisierte.

 

| Quelle: KME / Jürgen Rösner

 

„Marktplatz gehört wieder ganz den Menschen“

„Zum ersten Mal seit 150 Jahren ist der Marktplatz frei von Verkehren und gehört wieder ganz den Menschen, die ohne Angst vor Pferdefuhrwerken, Straßenbahnen und Autos durch das Herz ihrer Stadt flanieren können“, sagte sich Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup bei der offiziellen Eröffnung samt Inbetriebnahme des historischen Ludwigsbrunnens zwischen Rathaus und Evangelischer Stadtkirche am Samstagvormittag.

Viele Menschen nahmen die Einladung, den fertiggestellten Marktplatz nach der Baustellenphase wieder für sich in Beschlag zu nehmen, an und flanierten durch die Fächerstadt. Den kompletten Tag über war der Marktplatz wie auch die Einkaufsstraßen gut frequentiert. Gleichzeitig hielten die Menschen die Abstände ein, trugen Masken und warteten geduldig, so die KME weiter.

 

| Quelle: KME / Jürgen Rösner

 

Lob an Disziplin & Verständnis der Karlsruher

„Wir waren sehr zufrieden mit der hohen Disziplin und dem Verständnis, das die Menschen für die notwendigen Schutzmaßnahmen aufbrachten und die Zeit und die Geduld, die sie mitbrachten. Hierfür möchte ich den Besucherinnen und Besuchern im Namen aller Beteiligten ein großes Lob und unseren Dank aussprechen“, erklärte Martin Wacker, KME-Geschäftsführer.

Die begleitenden kulturellen Beiträge mit Live-Musik, Artistik, dem DAS FEST-Citymobil, der Weinbrenner-Ausstellung im Rathaus und der Fotoausstellung mit historischen Marktplatz-Bildern sorgten für kurzweilige Unterhaltung.

 

| Quelle: KME / Jürgen Rösner

 

Licht-Inszenierung im Herzen der Fächerstadt

Abends schufen die Licht-Inszenierung des Marktplatzes samt Pyramide und der Gebäudefassaden wie auch die Lichtinstallationen in den Einkaufsstraßen eine besondere Atmosphäre. Die „Leuchtende Einkaufsnacht“ sei, so die KME, ebenfalls gut angenommen. Den Besuch der unterirdischen Haltestelle Lammstraße im Rahmen des „Tag der offenen Baustelle“ nahmen 8.000 Menschen wahr.

Die Aktionen rund um die Eröffnung des neugestalteten Karlsruher Marktplatzes zeigten, wie es auch in Corona-Zeiten möglich sein kann, ein Ereignis von stadtgeschichtlicher Bedeutung würdig zu begehen, erklärt die KME. Dank des dezentralen Konzepts und des umsichtigen Verhaltens der Besucher konnten dichte Menschenansammlungen vermieden und trotzdem schöne Erlebnisse garantiert werden.

 

Fotogalerie | Illumination der Karlsruher Innenstadt

Weitere Nachrichten aus Karlsruhe

Neues von der Kombilösung: Fahrgast-Komfort hält in den Haltestellen Einzug

Bislang war die reine Technik meist im Fokus des Innenausbaus des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels der Kombilösung Karlsruhe - doch nun machen sich die Handwerker auch an die Einrichtungen. Alle Updates zu den Arbeiten gibt es im Wochenüberblick.

Wegen Streik: Fahrzeugknappheit & Ausfälle im AVG-Stadtbahnbetrieb

Die Fahrzeugverfügbarkeit im Stadtbahnbetrieb der AVG wird in den nächsten Tagen sukzessive abnehmen. Das bedeuten, dass auf Fahrten, die in Doppelbehängung geplant sind, nur ein Fahrzeug zur Verfügung steht oder dass Fahrten sogar ganz ausfallen müssen.

Karlsruhes Oberbürgermeister fällt Entscheidung: offerta ist abgesagt!

Angesichts der sprunghaft angestiegenen Inzidenz-Werte für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe sieht sich Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup gezwungen, die Verbrauchermesse offerta kurzfristig abzusagen, informiert die Stadt am 22. Oktober 2020.

Warnstreik-Update: "stabiler Fahrbetrieb" - VBK will Streikausfälle kompensieren

Die Gewerkschaft ver.di hat für den 22. Oktober und 23. Oktober die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zu einem weiteren Warnstreik aufgerufen. Hierdurch sind die VBK gezwungen, den Trambahnverkehr und den Busbetrieb komplett einzustellen.

Mitmachausstellung "Räuber Hotzenplotz" im Badischen Landesmuseum

Ein Riesenzinken im Gesicht, zerlumpt und mit Schlapphut: Dem weltberühmten und recht trotteligen Räuber Hotzenplotz widmet nun das Badische Landesmuseum in Karlsruhe eine Mitmachausstellung. Kinder sind gefragt! Sonst kriegt Großmutter die Kaffeemühle nicht zurück.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.