Studieren in der Fächerstadt
Exzellenzuniversität – KIT ist wieder eine Elite-Uni

Studieren in der Fächerstadt Exzellenzuniversität – KIT ist wieder eine Elite-Uni

Quelle: Thomas Riedel

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gehört wieder zur Elite! Die Karlsruher Uni hat sich in der Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“ in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder erfolgreich durchgesetzt und erhält nun eine Förderung.

KIT ist nun Exzellenzuniversität

Am Freitag, den 19. Juli 2019, wurde bekanntgegeben, dass das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sich in der Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“ zur Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder mit dem Konzept „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change“ durchgesetzt hat. Das KIT ist damit eine von elf Exzellenzuniversitäten, welche die Exzellenzkommission aus den insgesamt 19 Anträgen für die Förderung ausgewählt hat.

Der Förderantrag ist auf insgesamt 105 Millionen Euro für die nächsten sieben Jahre beantragt und setzt auf den Ausbau der Spitzenforschung am KIT. Selbstverständlich freute sich Präsident des KIT, Professor Holger Hanselka über den Erfolg des KIT und sprach, laut einer Pressemitteilung des KIT, von einem „großartigen Tag für das KIT“. Zudem informierte Hanselka, dass „Ideen nun mit aller Kraft vorangetrieben werden können“.

Neben den hohen Fördermitteln, ist die Auszeichnung zu einer Exzellenzuniversität ein wichtiger Imagegewinn für die Karlsruher Universität. Hierzu äußerte sich der KIT-Präsident dankbar: „Der Titel „Exzellenzuniversität“ ist eine Auszeichnung all der Menschen am KIT, die in den vergangenen Jahren entschlossen auf diesen Tag hin gearbeitet haben. Ihnen gilt heute mein ganz besonderer Dank!“ Besonders die „hervorragende disziplinübergreifende Zusammenarbeit der Wissenschaftler am KIT“ solle hierbei hervorgehoben werden, erklärte Vizepräsident des KIT für Forschung, Professor Oliver Kraft.

 

Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change

Der erfolgreiche Antrag des KIT steht unter dem großen Motiv „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change“ und setzt auf drei zentrale, miteinander verknüpfte Maßnahmenpakete:

  • das Stärken der exzellenten Forschung und ihrer Agilität in der gesamten Bandbreite von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung
  • den intensiven Dialog
  • den Austausch mit der Gesellschaft sowie das Anbieten verlässlicher Karrierewege

 

KIT – seit 2012 keine Elite-Uni mehr

Seit dem Jahr 2012 trug das Karlsruher Institut für Technologie nicht mehr den Titel „Elite-Uni“. Stattdessen löste damals die Universität in Tübingen die Karlsruher Elite-Uni ab – woraufhin das KIT sein Prädikat abgeben musste.

Weitere Informationen zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Studentenwohnheimen sowie dem Thema Studieren und der großen Auswahl an Hochschulen, gibt es auf meinKA zu entdecken.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.