Neues von der Kombilösung
Feuerwehr übt Löschwasserversorgung im Autotunnel unter der Kriegsstraße

Neues von der Kombilösung Feuerwehr übt Löschwasserversorgung im Autotunnel unter der Kriegsstraße

Quelle: Kasig

Im Autotunnel der Kombilösung, der derzeit unter der Kriegsstraße entsteht, werden in den kommenden Tagen die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe eine Löschwasserversorgung üben. Erst kürzlich probte die Feuerwehr eine Bergung im U-Strab-Tunnel.

Berufsfeuerwehr übt Löschwasserversorgung im Autotunnel

Die Karlsruher Berufsfeuerwehr ist in den nächsten Tagen im Autotunnel unter der Kriegsstraße unterwegs. In der Tunnelsohle ist die Löschwasserleitung fast komplett eingebaut und mit Wasser befüllt, auch die Hydranten sind nahezu vollständig im Tunnel installiert und an die Löschwasserleitung im Tunnel angeschlossen.

Nach der Bergungsübung der Feuerwehr in der unterirdischen Haltestelle Marktplatz des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels werden die Besatzungen der Löschzüge nun als auch die „Unterwelt“ der Kriegsstraße kennenlernen, informiert die Karlsruher Schieneninfrastuktur-Gesellschaft mbH (Kasig) in einer Pressemitteilung.

 

Wasserentnahme am Hydranten der Ludwig-Erhard-Allee

Die eigentliche Übung der Feuerwehr besteht darin, aus einem an die Wasserversorgung angeschlossenen oberirdischen Hydranten im Bereich der Ludwig-Erhard-Allee Wasser zu entnehmen, den vorhandenen Wasserdruck mithilfe der Pumpen eines Löschfahrzeugs zu erhöhen und diesen dann über einen zum Autotunnel gehörenden Hydranten, der sich noch vor dem Tunnelportal in der offenen Rampe befindet, in die unterirdische Wasserleitung einzuspeisen, erklärt die Kasig.

Die Rolle der Pumpe am Löschfahrzeug wird nach Inbetriebnahme des Autotunnels eine im Bereich des Ettlinger Tors eingebaute Druckerhöhungsanlage einnehmen – diese ist allerdings im aktuellen Stadium des Tunnelbaus noch nicht eingebaut.

 

Inbetriebnahme der Löschwasserversorgung nun erforderlich

Die Inbetriebnahme einer Löschwasserversorgung noch während der Bauzeit ist jetzt mit dem Schließen der letzten Deckel erforderlich, so die Kasig weiter.

Daher wurde die finale Löschwasserleitung durch zusätzliche Schieber und Formstücke so konzipiert, dass sie im Brandfall bereits vor vollständiger Fertigstellung und vor Inbetriebnahme des Betriebsgebäudes und der Druckerhöhungsanlage für die Löschwasserversorgung während des Endausbaus und der Ausrüstung des Straßentunnels dienen kann.

 

Mehr zur Kombilösung

Neues von der Kombilösung: Der Tunnel-Rohbau ist bald Geschichte

Im letzten Abschnitt unter der Kreuzung der Kriegsstraße mit der Karlstraße sind in den nur knapp vier Wochen nach dem Entfernen der Hilfsbrücken für die Stadtbahnen und Straßenbahnen die Außen- und Mittelwände sowie abschließend die Tunneldecke betoniert.

Neues von der Kombilösung: Kriegsstraße vor dem endgültigen Zustand

Der Umbau der Kriegsstraße mit der oberirdischen Gleistrasse und dem darunter liegenden Stadtbahntunnel macht schnelle und auch deutlich sichtbare Fortschritte, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-GmbH (Kasig) in einer Pressemitteilung.

Neues von der Kombilösung: Es wird am letzten Tunnelblock gearbeitet

Am Karlstor wird daran gearbeitet, dass die letzten Tunnelblöcke im Zeitplan fertiggestellt werden. Wie es auf den weiteren Baufeldern der Kombilösung Karlsruhe derzeit läuft, verrät die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft in ihrer Mitteilung.

Karlsruhe testet Realbetrieb: Fahrplan-Simulation im U-Strab-Tunnel

Die Bahnen fahren im Tunnel: In der Nacht von Donnerstag, 22. April, auf Freitag, 23. April wurde erstmals im Karlsruher Stadtbahntunnel ein sogenannter "Stresstest“ durchgeführt. Rund 20 Bahnen sind durch die unterirdischen Haltestellen gefahren.

Neues von der Kombilösung: Die Betonbauer sind am Werk

Von Osten und von Westen sind die Betonbauer in den vergangenen Wochen dem Karlstor immer nähergekommen. Ein Update zu diesen und weiteren aktuellen Arbeiten der Kombilösung Karlsruhe gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG).




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.