News aus Baden-Württemberg
Gesundheitsämter berichten von Meldeverzug bei Corona-Daten

News aus Baden-Württemberg Gesundheitsämter berichten von Meldeverzug bei Corona-Daten

Quelle: Tom Weller

Das Gesundheitsamt des Enzkreises hat Probleme mit der Software zur Übertragung von Corona-Fällen.

Derzeit könnten keine neuen Fälle eingegeben werden, teilte ein Sprecher am Freitag in Pforzheim mit. Die Behörde rechne deshalb mit einem «stark verzerrten Bild» bei der aktuellen Fallzahlenmeldung des Kreises zu Corona.

Auch das Landratsamt des Bodenseekreises berichtete am Freitag von einer statistischen Verzerrung bei den Corona-Meldedaten. Wegen einer technischen Störung seien in der ersten Februarwoche weniger Fälle an das Landesgesundheitsamt gemeldet worden, als tatsächlich aufgetreten seien, teilte ein Sprecher in Friedrichshafen mit. Zudem habe man die sehr hohe Zahl an täglichen Fällen nicht mehr so schnell bearbeiten können.

Ähnliches hatte am vergangenen Freitag bereits die Stadt Stuttgart berichtet. Es infizierten sich aktuell deutlich mehr Menschen als statistisch erfasst werden könnten, hatte ein Sprecher damals mitgeteilt. Die Behörde wollte deshalb mit internen Umschichtungen die Zahl der Mitarbeiter für die Bearbeitung der Corona-Meldedaten aufstocken.

 

Weitere Nachrichten

Naturschutz: Friedhöfe sollen neue Lebensräume für Insekten werden

Es gibt immer weniger Insekten und immer weniger Arten, Naturschützer sehen großes Potenzial für neue Lebensräume bei kommunalen Grünflächen.

"Selbstheilende" Netze sollen Stromausfälle schnell beheben

Alle zwei bis drei Jahre trifft einen statistisch gesehen ein Stromausfall. Bis die Versorgung wieder steht, dauert es im Schnitt 54 Minuten. Die Zeit soll bald auf unter eine Sekunde gesenkt werden.

Bundeskanzler Scholz in Karlsruhe: Warnung vor umfassender Bodenoffensive in Rafah

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor einer möglichen umfassenden Militäroffensive in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gefordert.

Baden-Württemberg schickt Hilfskräfte ins Saarland

Schnelle Hilfe in Hochwasserlagen ist dringend notwendig. Baden-Württemberg hilft dem Saarland in der Not.

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.