Polizei Karlsruhe
Gewalttat mit Sprengmitteln vermutet: Karlsruher Polizei nimmt Mann fest

Polizei Karlsruhe Gewalttat mit Sprengmitteln vermutet: Karlsruher Polizei nimmt Mann fest

Quelle: Thomas Riedel

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, wurde, nachdem die Polizei am Samstag, 16. Januar, Hinweise auf eine mögliche Gewalttat durch den angeblichen Einsatz von Sprengmitteln in Karlsruhe erhalten hatte, ein Mann in seiner Wohnung festgenommen.

Festnahme eines Tatverdächtigen in Karlsruhe

Nachdem die Polizei am Samstag, 16. Januar 2021, Hinweise auf eine mögliche Gewalttat durch den angeblichen Einsatz von Sprengmitteln in Karlsruhe erhalten hatte, wurde ein 42-jähriger
Tatverdächtiger in seiner Wohnung festgenommen.

Darüber informieren die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

 

Eine Gewalttat die für Aufsehen sorgt wird

Über eine Hinweisgeberin erlangte die Polizei kurz vor 19:00 Uhr Kenntnis von einer angeblich geplanten Gewalttat eines in Karlsruhe lebenden Mannes. Dieser solle geäußert haben, mit einer Gewalttat in der Öffentlichkeit für Aufsehen sorgen zu wollen.

Angeblich habe er selbstgebaute Sprengvorrichtungen zur Verfügung. Er sei außerdem im Besitz von Schusswaffen.

 

Festnahme in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Mann wird in seiner Wohnung festgenommen

Als Tatverdächtiger konnte schließlich ein 42 Jahre alter und in der Kaiserstraße wohnhafter Mann ermittelt werden. Polizeikräfte nahmen den Beschuldigten kurz nach 00:30 Uhr in seiner Wohnung fest. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten ergaben sich, laut Polizeiangaben, zunächst keine Anzeichen für einen Besitz von Schusswaffen oder Sprengvorrichtungen.

Während des Zeitpunkts der Festnahme wurde kurzzeitig der Straßenbahnverkehr in der Nähe des Wohnhauses eingestellt, so die Polizei.

 

Ernsthaftigkeit des Hinweiseswird nun geprüft

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei versuchen nun, die Ernsthaftigkeit des Hinweises und möglicher Absichten des Tatverdächtigen zu klären. Dafür wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eröffnet.

Während des Einsatzes fanden Polizeikräfte zufällig einen auf einem Vordach schlafenden Betrunkenen. Er konnte dem Rettungsdienst übergeben und somit aufgrund der Witterungsverhältnisse wohl vor schweren Gesundheitsschäden bewahrt werden, erklärt die Polizei abschließend.

 

Rettungsdienst bei der Festnahme in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Weitere Nachrichten

flaechenbrand-stutensee-2022-tr

Viele Brände am Sonntag: Karlsruher Feuerwehren waren im Dauereinsatz

Am Sonntag, 07. August 2022, waren die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe bei mehreren Einsätzen gefordert. Auch für den Rettungsdienst im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gibt es derzeit sehr viel zu tun, wird in einer Pressemitteilung informiert.

"Haifischzähne": Neue Fahrbahnmarkierung in der Karlsruher Weststadt

Zur Verbesserung der Verkehrssituation wurden in Karlsruhe nun "Haifischzähne" an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße auf die Fahrbahn aufgetragen. Dieses neue Verkehrszeichen soll unter anderem die Rechts-vor-links-Regelung verdeutlichen.

Brücke über der Theodor-Heuss-Allee: Sanierung bis zum Ende der Sommerferien

Noch bis zum Ende der Sommerferien wird die Fußgängerbrücke über die Theodor-Heuss-Allee (L604) bei der Europäischen Schule in der Waldstadt wegen Sanierungsarbeiten gesperrt sein, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Karlsruher Bandprojekt soll in frühere Molkereizentrale ziehen

Da das Karlsruher Bandprojekt sein langjähriges Domizil auf dem Areal C in der Nordstadt räumen musste, wurde eine Alternative gesucht. Diese wurde nun in der ehemaligen Molkereizentrale Südwest in der Neureuter Straße gefunden, informiert die Stadt.

flaechenbrand-stutensee-2022-tr

Flächenbrand in Ettlingen führt zu B3-Sperrung & Beeinträchtigung der A5

Ein Flächenbrand führte am Donnerstagnachmittag, 04. August 2022, im Bereich von Ettlingen-Bruchhausen zu einer Sperrung der B3 und Sichtbehinderungen auf der parallel verlaufenden A5, darüber informiert die Polizei in einer Pressemeldung.

Wegen Hitze: Aufzüge am Marktplatz und Europaplatz abgeschaltet

Bei deutlich mehr als 32 Grad, wie am Donnerstag, 04. August 2022, kommt die Technik an ihre Grenzen, informiert die VBK. Aus Sicherheitsgründen müssen daher alle Personenaufzüge an den Haltestellen Marktplatz und Europaplatz ausgeschaltet werden.

Stadtwerke Karlsruhe starten den Ausbau des Glasfasernetzes in der Oststadt

Die Stadtwerke Karlsruhe haben in der Oststadt mit dem Ausbau ihres Glasfasernetzes begonnen. Nach einem symbolischen Spleißvorgang am Mittwoch, 03. August 2022, fand eine Info-Veranstaltung statt. meinKA hat sich vor Ort über das Projekt erkundigt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.