Boxkampf in Sicht?
Im April: Karlsruher Vincent Feigenbutz soll gegen Felix Sturm boxen

Boxkampf in Sicht? Im April: Karlsruher Vincent Feigenbutz soll gegen Felix Sturm boxen

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Vincent Feigenbutz wird voraussichtlich schon bald wieder im Boxring zu sehen sein. Sein Gegner wird dabei dann wohl kein Unbekannter sein, denn nach derzeitigem Stand wird der 25-jährige Karlsruher gegen den einstigen Weltmeister Felix Sturm boxen.

Boxt Vincent Feigenbutz gegen Felix Sturm?

Es wäre ein Boxkampf, über den sich viele Kampfsport-Fans freuen würden: Der 25-jährige Karlsruher Boxer Vincent Feigenbutz soll gegen 41-jährigen Felix Sturm, in den Ring steigen. Darüber berichtete Bild.de am Mittwoch, 20. Januar 2021.

Demnach soll Sturms Boxstall Universum Box-Promotion nun, nach einem gelungenen Comeback des ehemaligen Weltmeisters im Dezember 2020, den nächsten Kampf planen – und dieser soll gegen Vincent Feigenbutz und am 24. April 2021, sein. So gehe es „nur noch um Formalitäten“, äußerte sich Universum Box-Promotion gegenüber Bild.de.

 

Sturm stand knapp fünf Jahre nicht im Ring

Knapp fünf Jahre nach seinem letzten Boxkampf stand Felix Sturm im Dezember 2020 erstmals wieder im Ring. Gegen Timo Rost siegte der 41-jährige einstige Weltmeister im Mittel- und Supermittelgewicht einstimmig nach Punkten. In Sturms Kampfbilanz stehen damit nun 41 Siege in 50 Profikämpfen.

Der 25-jährige Feigenbutz zählt 32 Siege aus 35 Kämpfen und boxte zuletzt erfolgreich im August 2020. Gegen Jama Saidi gewann der Karlsruher nach zwölf Runden eindrucksvoll nach Punkten und nennt seither den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht sein Eigen.

 

Weitere Informationen folgen.

 

Mehr zu Vincent Feigenbutz im Überblick

 

Mehr zu Sport

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.