Karlsruher Boxprofi
Feigenbutz vs. Saidi: Karlsruher sichert sich IBF-Intercontinental-Titel

Karlsruher Boxprofi Feigenbutz vs. Saidi: Karlsruher sichert sich IBF-Intercontinental-Titel

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Nachdem AGON Sports & Events und das Team Sauerland sich für den 28. August 2020 auf einen Fight zwischen dem ehemaligen WBA-Weltmeister Jack Culcay und Abass Baraou einigten, steigt nun auch der Karlsruher Vincent Feigenbutz gegen Jama Saidi in den Ring.

Update: Vincent Feigenbutz siegt über Jama Saidi

Das Feigenbutz-Comeback ist gelungen! Der Karlsruher Boxprofi gewann seinen Kampf gegen Jama Saidi am Freitag, den 28. September 2020 einstimmig nach Punkten. Damit hat sich Feigenbutz erfolgreich den Intercontinental-Gürtel der IBF im Mittelgewicht erkämpft.

 


 

Feigenbutz kämpft gegen Saidi Ende August in Berlin

Vincent Feigenbutz, (31 Siege – 3 Niederlagen) ehemaliger WBA- und GBU-Weltmeister und der Ex IBF- & WBO-Europameister Jama Saidi (17 Siege – 1 Niederlage) werden in den HAVELSTUDIOS am Freitag, den 28. August 2020 um 18:00 Uhr um den Intercontinental-Gürtel der IBF im Mittelgewicht kämpfen.

Seit Februar steht Mittelgewichtler Jama „The Hammer“ Saidi in den Diensten von AGON. Sein außerordentliches Talent bewies er zuletzt am 12. Juni in den HAVELSTUDIOS. Er bezwang den Düsseldorfer Jay Spencer einstimmig nach Punkten. Vincent Feigenbutz verlor seinen letzten Fight im Februar 2020 gegen Caleb Plant in den USA.

 

Feigenbutz: „Deutschland braucht solche Kämpfe!“

„Einen Gewinner gibt es schon. Es ist der deutsche Boxsport, denn dieser Kampf wird spektakulär! Ich freue mich auf die Riesenchance, um den IBF-Intercontinental-Gürtel zu kämpfen und das gegen einen so großartigen Gegner wie Vincent Feigenbutz. Vielen Dank an Ingo und das Team, dass ihr mir diesen Kampf ermöglicht habt“, so Jama Saidi.

Vincent Feigenbutz freut sich ebenfalls über den Kampf: „Ich freue mich, dass man wieder boxen darf und werde Deutschland zeigen, wer die Nummer 1 im Mittelgewicht ist! Danke an meinen Promoter Sauerland, aber auch an AGON, dass sie mit Unterstützung von Sauerland so eine tolle Veranstaltung mit Culcay, Baraou, Saidi und mir auf die Beine stellen. Deutschland braucht solche Kämpfe!“

 

Boxkampf wird live im Fernsehen gezeigt

Der TV-Sender Sport1 überträgt die Geisterkämpfe am Freitag, den 28. August 2020 aus Berlin live ab 21:00 Uhr.

 

Mehr zum Thema

Feigenbutz Ende August zurück im Boxring? „Ich wäre bereit!“

Die Corona-Krise hat die Sportwelt über Monate hinweg stillstehen lassen - doch nun bahnt sich für den Karlsruher Boxprofi Vincent Feigenbutz wohl der nächste Kampf an. Bereits Ende August könnten wieder die Fäuste fliegen! Gegner soll Jama Saidi sein.
Interview

Feigenbutz trennt sich von Manager Gottwald: „Es ist an der Zeit!“

Nach acht Jahren hat sich der Karlsruher Boxer Vincent Feigenbutz von seinem Manager Rainer Gottwald getrennt. Warum der 24-Jährige diesen Schritt geht und wie es nun organisatorisch und sportlich weitergehen soll, hat er meinKA im Interview erklärt.

Trotz mutigem Auftritt – Feigenbutz verliert Fight gegen Plant

Caleb Plant bleibt IBF-Worldchampion: Vincent Feigenbutz verliert seinen Fight in Nashville in Runde zehn. Der 24-Jährige ging zwar nicht zu Boden und verkaufte sich gut, doch der Ringrichter beendete den Kampf vorzeitig zum Schutz der Gesundheit.



 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.