18°/26°
Kulinarische Liebe von Moussaka bis Mezedes
Griechische Restaurants in der Fächerstadt – Kalimera, Karlsruhe!

Kulinarische Liebe von Moussaka bis Mezedes Griechische Restaurants in der Fächerstadt – Kalimera, Karlsruhe!

Quelle: Thomas Riedel

Feines Olivenöl, familiäre Herzlichkeit und Sirtaki – das bieten die griechischen Genusstempel der Fächerstadt. Diese Küche vereint frisches Gemüse, Fisch, Fleisch und die charakteristische griechische Lebensfreude mit ursprünglichen Zubereitungsarten.

Sokrates – griechisch-meisterhafte Kulinarik in der Fächerstadt

Mitten im Herzen der Karlsruher Südweststadt findet man das griechische Restaurant Sokrates, ein Schmuckstück der griechischen Essenskultur in der Fächerstadt. Das Essen ist immer frisch, fein, ordentlich portioniert und entspricht der original griechischen Küche. Tolle Produkte, Fleisch und Fisch auf den Punkt und wenig Schnickschnack – aber unglaublich lecker! Der Geheimtipp des Sokrates ist die wöchentlich wechselnde Empfehlungskarte. Weniger bekannte, aber landestypische Gerichte stehen den üblichen Verdächtigen, wie Moussaka oder Gyros, geschmacklich in nichts nach. Der Service ist aufmerksam, gut gelaunt und zuvorkommend, typisch griechisch-herzlich.

Die Einrichtung mit dem bequemen Ledermobiliar ist gemütlich, lädt zum Verweilen ein und im Sommer kann man an lauen Abenden auf der schönen Terrasse sitzen und entspannen. Ein kleines Manko ist die Parkplatzsituation des Restaurants, denn da es sich in einem Wohngebiet befindet, dauert die Suche oftmals seine Zeit. Doch die Bahnhaltestelle Barbarossaplatz ist nicht weit entfernt und einen Fahrradparkplatz findet man zum Glück immer. Das Sokrates ist sehr beliebt und bekannt in der Region, eine Reservierung ist also ratsam.

 

Sokrates in Karlsruhe.

Sokrates in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Sonnenbad – schwimmen & schlemmen in Karlsruhe

Ein Besuch im Restaurant des Sonnenbades gleicht einer kleinen Urlaubsreise. Zuerst ins kühle Nass springen und danach ausgezeichnet schmausen. Das Restaurant wurde 2015 komplett renoviert und hat nun Platz für über 160 Gäste. Sowohl der Biergarten als auch der Gastraum sind liebevoll gestaltet, elegant ausgestattet und trotzdem sehr gemütlich. Traditionell griechische Gerichte, üppige Portionen, freundlicher und kompetenter Service ziehen die Gäste immer wieder in das Lokal mit entspannter Atmosphäre. Wer sich nicht zwischen der deutschen und griechischen Küche entscheiden kann, ist im Sonnenbad bestens aufgehoben, denn die erfahrenen Köche zaubern fließend auf Griechisch und Deutsch. Die Preise sind nicht studentengünstig aber auch nicht überteuert und rechtfertigen sich durch die hohe Qualität der Speisen und Getränke. Wer mit einer größeren Gruppe anreisen möchte oder gerne auf Nummer-Sicher geht, kann natürlich online oder telefonisch reservieren. Mehr Informationen zum Sonnenbad und zu weiteren Wasserwelten finden Sie in den meinKA-Artikeln.

 

Das Restaurant Sonnenbad.

Das Restaurant Sonnenbad. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Syrtaki – feine, griechische Küche im Herzen der Fächerstadt

Mitten in der Innenstadt liegt eine der beliebtesten griechischen Lokalitäten der Fächerstadt. Das Syrtaki in der Herrenstraße ist familiengeführt und das merkt man schon beim Eintreten. Jeder Gast wird per Handschlag begrüßt, in den Gastraum geführt und charmant zum Platz geleitet. Das Syrtaki bietet viel mehr Platz, als es von außen vermuten lässt. Viele kleine Ecken schaffen Gemütlichkeit und eine warme und urige Atmosphäre. Die Einrichtung ist typisch griechisch: dunkles Holz, Girlanden aus Weinblättern und schöne weiße Statuen.

Die Speisen sind authentisch zubereitet, immer frisch, knackig, lecker und die Portionen äußerst großzügig. Plus – die Köche sind auf Zack, denn man wartet nie lange auf die ersehnten Leckereien und die Preise sind mehr als fair. Jeden Tag gibt es eine Empfehlung des Hauses mit besonderen Angeboten und weniger bekannten Gerichten der griechisch-mediterranen Küche. Dank dem unglaublich aufmerksamen und herzlichen Personal kann man im Syrtaki die landestypische Gastfreundschaft erleben. Einen kleinen Abzug in der B-Note beschert die Parkplatzsituation. Aufgrund der Innenstadtlage ist der Weg dorthin mit dem Rad oder der Bahn über die Haltestelle Herrenstraße angenehme und der Standard-Ouzo kein Problem mehr.

 

Der Eingangsbereich des Syrtaki in Karlsruhe.

Der Eingangsbereich des Syrtaki in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Panorama – Moderne triff auf griechische Tradition

Griechische Traditionsküche mit modernem Twist trifft im Panorama auf stilvolles Interieur und tollen Service. Das schöne Restaurant liegt direkt am Kolpingplatz, einer grünen Insel mitten in der Karlsruher Innenstadt. Dank der herrlichen Terrasse im Schutz der Bäume und dem großen eleganten Innenraum ist das Panorama ein Lokal, welches über das ganze Jahr einen Besuch wert ist. Von der ausgezeichneten Küche einmal ganz abgesehen. Knackige Salate, appetitliche Vorspeisenplatten und die feinen, warmen Gerichte bieten alles, was das Schlemmerherz begehrt – von Calamari bis zum Chefteller. Die Speisen und Getränke sind qualitativ hochwertig und werden von dem freundlichen und engagierten Personal gereicht. Die Preise sind nicht unbedingt günstig, aber das tolle Essen definitiv wert. Die Bahnhaltestelle liegt direkt vor dem Restaurant, das macht die Anreise einfach und unkompliziert. Die hohe Kunst der griechischen Gastfreundschaft in Perfektion.

 

Das Panorama am Kolpingplatz.

Das Panorama am Kolpingplatz. | Quelle: Eric Reiff

 

Akropolis-Ziegler – Tanz und Tsatsiki in der Fächerstadt

Die multikulturelle Südstadt vereint sämtliche Küchen der Erdkugel auf wenigen Quadratmetern, da darf ein griechisches Restaurant natürlich nicht fehlen. Praktischerweise befindet es sich gegenüber des Badischen Staatstheaters und liegt so im Herzen von Karlsruhe. Das Akropolis-Ziegler gibt es schon seit Jahrzehnten und hier werden traditionelle griechische Gerichte serviert. Die Empfehlung des Hauses sind die warmen und kalten Vorspeisenplatten, definitiv ausreichend für zwei Personen und mit riesiger Auswahl. Im Akropolis kann man nicht nur gut und gemütlich essen, sondern auch wilde Feste im Veranstaltungssaal feiern, Sirtaki inklusive. Der Biergarten im Hinterhof verspricht Entspannung, Ruhe und ist romantisch gestaltet. Eine griechisch-charmante Oase mitten in der Fächerstadt. Gemeinsam Essen mit Freunden oder der Familie, die Geselligkeit genießen und die griechische Herzlichkeit erfahren – ein perfekter Abend im Akropolis.

 

Das Akropolis Ziegler in der Baumeisterstraße.

Das Akropolis Ziegler in der Baumeisterstraße. | Quelle: Eric Reiff

 

Gartenzwerg – grüne griechische Oase im Karlsruher Süden

Eine kleine Auszeit, Erholung im Grünen und feinste griechische Küche findet man im Gartenzwerg. Das herrliche Restaurant im südländischen Landhausstil befindet sich im Karlsruher Bermudadreieck genau zwischen Beiertheim, dem Dammerstock und Rüppurr und ist dank dem tollen Essen und der ruhigen Lage ein beliebtes Ausflugsziel. In den warmen Sommermonaten kann man den Blick ins Grün der Kleingartenanlagen auf der schönen Freilichtterrasse genießen und entspannte Stunden verbringen. Bei kühleren Temperaturen bietet der helle Innenbereich viel Platz und eine warme Atmosphäre. Die Küche des Gartenzwergs bietet eine große Auswahl an griechisch-mediterranen und deutschen Klassikern, die Speisen sind immer außergewöhnlich schön angerichtet und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Der wöchentlich wechselnde Mittagstisch für kleines Geld komplettiert das Angebot. Bis 15:00 Uhr und von Montag bis Freitag kann man frische Gerichte ab 5,90 Euro genießen – natürlich auch zum Mitnehmen. Das Personal dieser Gastronomie-Perle ist immer professionell, freundlich und zuvorkommend und absolviert auch größere Gesellschaften oder Veranstaltungen mit links. Auch für kleine Karlsruher ist das Lokal geeignet, denn der große Spielplatz lässt die Wartezeiten im Nu vergehen. Da das Restaurant überregionale Beliebtheit genießt, sollte man in jedem Fall und gerade am Wochenende reservieren. Im Außenbereich heißt es allerdings „wer zuerst kommt, isst zuerst“, denn hier sind keine Reservierungen möglich.

 

Der Gartenzwerg in Karlsruhe-Rüppurr.

Der Gartenzwerg in Karlsruhe-Rüppurr. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Schreberklause – Die griechische Lokal-Institution in Karlsruhe

Die Schreberklause ist ein nettes griechisches Lokal in Mitten der Durlacher Kleingärten und liegt inklusive großem Parkplatz nah an der Bundesstraße B3. Die Traditionsküche des ehemaligen heißgeliebten Restaurants Poseidon in der Karlsruher Weststadt lebt seit einigen Jahren in Durlach weiter. Jeder Gast wird persönlich begrüßt und man fühlt sich sofort wohl. Der Gastraum der Schreberklause ist schlicht dekoriert und stets gepflegt. Für Geburtstage und andere Feste ist genug Platz und diese werden hier gerne gefeiert. Je nach Personenanzahl werden liebevoll Buffets angerichtet und kein Gast geht ohne Sirtaki getanzt zu haben. Der Außenbereich ist sehr weitläufig, ruhig gelegen und dank der großen Bäume auch bei heißen Temperaturen immer angenehm. Die überaus freundlichen Kellner servieren feine griechische und deutsche Speisen – auf den Punkt, in hoher Qualität und mit angemessenen Preisen. Besonders lecker? Die Fischplatten!

 

 

Griechische Restaurants in Karlsruhe

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.