Neues vom Karlsruher SC
Karlsruher SC gegen Bahlinger SC: Keine Tore im Testspiel

Neues vom Karlsruher SC Karlsruher SC gegen Bahlinger SC: Keine Tore im Testspiel

Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

Am Mittwoch, 30. Juni 2021 (18:30 Uhr), bestritt der Karlsruher SC im Rahmen seiner aktuellen Saisonvorbereitung, ein weiteres Testspiel. Gegen den Regionalligisten Bahlinger SC gelangen dem KSC leider keine Tore – so endete die Partie letzlich mit 0:0.

Karlsruher SC testete gegen Bahlinger SC

Für den Karlsruher SC stand am Mittwochabend, 30. Juni 2021, (18:30 Uhr) das zweite Testspiel der aktuellen Saisonvorbereitung an. Beim Regionalligisten Bahlinger SC erwarteten die Blau-Weißen Regenwetter und entsprechend schwierige Platzverhältnisse.

Trainer Christian Eichner setzte zum Anpfiff auf die folgenden elf Spieler:  Marius Gersbeck, Marco Thiede, Robin Bormuth, Lazar Mirkovic , Janis Rabold, Tim Breithaupt, Leon Jensen, Lucas Cueto, Kyoung-Rok Choi, Malik Batmaz, Philipp Hofmann.

 

0:0 – Keine Tore in der ersten Halbzeit

In der ersten Halbzeit verbuchte der KSC bereits die erste Torchance in der vierten Spielminute, als Philipp Hofmanns Schuss knapp abgeblockt wurde. Kurze Zeit später versuchte das Team von Bahlingen den gegnerischen Strafraum unsicher zu machen.

Es folgten weitere Möglichkeiten zum Führungstreffer – allerdings vermehrt für den KSC. Dieser war in den ersten 45. Minuten, trotz des regnerischen Wetters und schwierigen Platzverhältnissen, die bessere Mannschaft. Tore fielen in der ersten Hälfte aber leider keine.

 

Tempo erhöht: Mehr Chancen für den KSC

Mit Beginn der zweiten Hälfte brachte Christian Eichner elf neue Spieler auf den Platz: Max Weiß, Sebastian Jung, Daniel Gordon, Christoph Kobald, Dirk Carlson, Lukas Fröde, Jerome Gondorf, Marvin Wanitzek, Marc Lorenz, Fabio Kaufmann und Fabian Schleusener.

Im weiteren Spielverlauf erhöhten die Badener das Tempo – doch der Regionalligist hielt dagegen und auch rutschte der ein oder andere KSC-Spieler auf dem nassen Untergrund unglücklich weg. Auf der anderen Seite zeigte der 17-jährige KSC-Neuling Max Weiß sein Können im Tor mit guten Paraden gegen den Gastgeber.

Auch wenn sich der KSC engagiert zeigte, so fielen in der zweiten Hälfte des Testspiels ebenfalls keine Tore. Die Partie endete 0:0.

 

Mehr vom KSC

Vor Pokal-Spiel: KSC-Coach nimmt seine Mannschaft vor Kritik in Schutz

Christian Eichner hat seine Mannschaft vor aus seiner Sicht überzogener Kritik nach der 1:3-Niederlage vom Wochenende in Schutz genommen.

KSC trifft im Pokal auf Leverkusen: "Haben große Vorfreude!"

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die auf Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18:30 Uhr), terminierte Partie findet in der BayArena statt. Beim KSC herrscht bereits "große Vorfreude" auf das Spiel.

Ersatztorhüter kann sich beim Karlsruher SC nicht aufdrängen

Ersatztorhüter Markus Kuster leistete sich beim 1:3 des Karlsruher SC in Düsseldorf keine großen Fehler. Um sich als künftige Nummer eins zu profilieren, erwischte er allerdings den falschen Tag.

Keine Punkte aus Düsseldorf: Auswärtsniederlage für den KSC

Am 11. Spieltag musste der KSC auswärts gegen Fortuna Düsseldorf ran. Bei dem auf Samstag, 23. Oktober 2021, terminierten Spiel gingen die Gastgeber früh in Führung und ließen sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen. Die Partie endete 3:1 (1:1)

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.