Karlsruher Gemeinderat
Doch keine Brücke: Gemeinderats-Mehrheit für Umfahrung Hagsfeld

Karlsruher Gemeinderat Doch keine Brücke: Gemeinderats-Mehrheit für Umfahrung Hagsfeld

Quelle: Heike Wiegand

Brücke, Unterführung oder gar keine Umfahrung Hagsfeld? Im Gemeinderat hat sich am Dienstag, den 30. Juni 2020 die Mehrheit für eine neue Straße zur Entlastung entschieden. Zustimmung erhielt die Variante mit tiefergelegter Trasse unter den Bahngleisen.

Die Variante „Trog“ bekommt Mehrheit

Eigentlich sollte in der Sitzung des Karlsruher Gemeinderats am Dienstag, den 30. Juni 2020 über die Umfahrung Hagsfeld zwischen den beiden Vorzugsvarianten „Brücke“ oder „Unterführung“ entschieden werden. Allerdings kündigten sich bereits im Vorfeld mehrere Anträge der Gemeinderatsfraktionen zu diesem Thema ab.

Die SPD-Fraktion votierte mit CDU, FDP, FW/FÜR und AfD für die Variante mit Unterführungsbauwerk und hat die eigentlich bevorzugte Variante mit aufgeständerter Brücke fallengelassen. „Aus Überzeugung wollen wir heute den Weg frei machen für die Umfahrung mit Anschluss des Technologieparks“, erklärte SPD-Sprecher Parsa Marvi die Entscheidung. Mit einer Trog-Lösung könne der fehlenden Lückenschluss zwischen Autobahnanschluss, B10 und L560 hergestellt werden, so Thorsten Ehlgötz (CDU).

 

Die bevorzugte Brücken-Variante ist raus

Statt der Umfahrung mit aufgeständertem Brückenbauwerk, wie die Stadtverwaltung in ihrer Verwaltungsvorlage empfohlen hatte, wird also nun die Vorzugsvariante „Trog“ im Planfeststellungsverfahren vorbereitet. Variante „Brücke“ wurde von der Verwaltung präferiert, da hier die Vorteile gegenüber der Variante mit einem Unterführungsbauwerk überwiegen – besonders die Kriterien Umwelt, Baukosten und Unterhaltung seien hierfür ausschlaggebend gewesen.

 

Entlastung für Hagsfeld ist gemeinsames Ziel

Was alle Fraktionen gemeinsam möchten ist die Entlastung für den Stadtteil Hagsfeld. Doch nicht alle sehen den Mehrwert der auf etwa 70 Millionen Euro geschätzten Trasse. Die GRÜNEN-Fraktion lehnt eine neue Straße, mit Hinblick auf die Verkehrswende und den Klimaschutz, ab. Die LINKE und KAL/Die PARTEI würden ebenfalls lieber ein nachhaltiges Verkehrskonzept für Hagsfeld mit einer Reduzierung des Autoverkehrs bevorzugen.

 

Mehr zum Thema

Umfahrung Hagsfeld: Stadt will Brückenbauwerk über Bahn-Trasse

In der nächsten Gemeinderatsitzung am 30. Juni 2020 soll über die Vorzugsvariante für die Umfahrung Hagsfeld entschieden werden. Die Beschlussvorlage der Stadt präferiert ein 55 Millionen Euro teures Brückenbauwerk über die Trasse der Deutschen Bahn.

Umfahrung von Hagsfeld – Wird es die Unterführung oder die Brücke?

Die Karlsruher Stadtteile Hagsfeld und Rintheim sollen vom Verkehr entlastet werden. Entschieden wird nun, wie die Verbindung vom Autobahnanschluss Karlsruhe-Nord zur L560 aussehen soll – und welche Auswirkungen das für die Umgebung haben wird.

Hagsfeld – der zweigeteilte Karlsruher Stadtteil

Hagsfeld ist ein Karlsruher Stadtteil im Nordosten der Fächerstadt. Erwähnt wurde Hagsfeld erstmals 991 in einem Güterbuch des Abtes Edelinus von Weißenburg. Den etwa 717 Hektar großen Stadtteil nennen heute knapp 7.300 Karlsruher ihr Zuhause.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.