Mit Bildern von der Fahrt!
Kombilösung: meinKA durfte mit durch den U-Strab-Tunnel fahren!

Mit Bildern von der Fahrt! Kombilösung: meinKA durfte mit durch den U-Strab-Tunnel fahren!

Quelle: Melanie Hofheinz

meinKA durfte bei einer Testfahrt dabei sein! Denn seit kurzer Zeit fahren die Bahnen im Testbetrieb durch den Stadtbahn- und Straßenbahntunnel der Kombilösung! Es muss nämlich vieles geprüft werden, bevor der Fahrgastbetrieb Ende 2021 erfolgen kann.

Seit Anfang August: Testfahrten durch den Tunnel

Am Dienstag, den 04. August 2020 informierte Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (Kasig) darüber, dass ein Niederflurfahrzeug der Verkehrsbetriebe Karlsruhe erstmals den Stadtbahn- und Straßenbahntunnel der Kombilösung unter der Kaiserstraße befahren hat!

Ein absoluter Meilenstein in der Baustellen-Historie der Kombilösung!

 

Der Einstieg an der Haltestelle Lammstraße.| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Fahrgastbetrieb erfolgt Ende 2021

Die nächsten Monate folgen nun weitere Testfahrten sowie ein technischer Probebetrieb – dabei wird unter anderem das Zusammenspiel der im späteren Fahrgastbetrieb notwendigen Komponenten getestet. Danach folgt der betriebliche Probebetrieb – was bedeutet, dass die Bahnen „unter Normalbedingungen“ ohne Fahrgäste fahren – bevor dann im Dezember 2021 der Fahrgastbetrieb aufgenommen werden soll.

 

Haltestelle Marktplatz | Quelle: Melanie Hofheinz

 

meinKA durfte mitfahren!

Es wird also noch ein wenig Zeit vergehen, bis alle Karlsruher eine Fahrt durch den U-Strab-Tunnel machen können. Glücklicherweise durfte meinKA bereits bei einer Testfahrt an Board sein und hat einige Impressionen mitgebracht!

 

Fotogalerie | meinKA fuhr im U-Strab-Tunnel mit!

Fotogalerie | meinKA fuhr im U-Strab-Tunnel mit!

 

Save the Date! Bald kann eine Haltestelle besichtigt werden

Am Samstag, den 10. Oktober 2020 findet die offizielle Eröffnung des neugestalteten Marktplatzes statt. Wie diese Veranstaltung Corona-konform umgesetzt wird, möchten die Verantwortlichen demnächst bekannt geben. Ein Punkt des Begleitprogramms steht allerdings schon fest: Die Kasig wird die Karlsruher zu einer unterirdischen Haltestellen-Besichtigung einladen!

Wer einen Blick in den Tunnel werfen und die Haltestelle Lammstraße erkunden möchte, kann sich vorab online anmelden. Vor Ort wird es nämlich nur ein kleines Kontingent an Plätzen geben und ist insbesondere für Menschen ohne Internetzugang gedacht, kündigt Kasig-Pressesprecher Achim Winkel an.

Weitere Informationen sowie der Link zur Anmeldung folgen!

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Mehr zum Thema

Neues von der Kombilösung: Der Tunnel-Rohbau ist bald Geschichte

Im letzten Abschnitt unter der Kreuzung der Kriegsstraße mit der Karlstraße sind in den nur knapp vier Wochen nach dem Entfernen der Hilfsbrücken für die Stadtbahnen und Straßenbahnen die Außen- und Mittelwände sowie abschließend die Tunneldecke betoniert.

Neues von der Kombilösung: Kriegsstraße vor dem endgültigen Zustand

Der Umbau der Kriegsstraße mit der oberirdischen Gleistrasse und dem darunter liegenden Stadtbahntunnel macht schnelle und auch deutlich sichtbare Fortschritte, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-GmbH (Kasig) in einer Pressemitteilung.

Neues von der Kombilösung: Es wird am letzten Tunnelblock gearbeitet

Am Karlstor wird daran gearbeitet, dass die letzten Tunnelblöcke im Zeitplan fertiggestellt werden. Wie es auf den weiteren Baufeldern der Kombilösung Karlsruhe derzeit läuft, verrät die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft in ihrer Mitteilung.

Karlsruhe testet Realbetrieb: Fahrplan-Simulation im U-Strab-Tunnel

Die Bahnen fahren im Tunnel: In der Nacht von Donnerstag, 22. April, auf Freitag, 23. April wurde erstmals im Karlsruher Stadtbahntunnel ein sogenannter "Stresstest“ durchgeführt. Rund 20 Bahnen sind durch die unterirdischen Haltestellen gefahren.

Neues von der Kombilösung: Die Betonbauer sind am Werk

Von Osten und von Westen sind die Betonbauer in den vergangenen Wochen dem Karlstor immer nähergekommen. Ein Update zu diesen und weiteren aktuellen Arbeiten der Kombilösung Karlsruhe gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG).




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.